1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac-Newbie: Time Machine Backup bei LaCie 2TB legt Leopard lahm...

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von ebna, 18.10.09.

  1. ebna

    ebna Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.09
    Beiträge:
    12
    Hallo liebe MacNutzer,

    ich gehöre erst seit kurzem zum Kreis der Apfelnutzer und möchte gerne mit einem kleinen Problem an euch herantreten:

    Ich habe eine LaCie 2big Network 2TB an mein MacBook Pro angeschlossen und diese auf RAID 1 (Mirroring) umgestellt, da ich als Fotograf meine Bilddateien doppelt sichern möchte.

    Momentan ist die Festplatte noch direkt am MacBook angeschlossen, soll später aber an einen Router, um weltweiten Datenzugriff zu haben.

    Von "Time Machine" habe ich nicht wirklich Ahnung, aber bei ersten BackUp stoppt das Programm jeweils bei 218MB und friert den Schneeleoparden ein...

    Kennt jemand das Problem und kann mir helfen? Habe ich etwas falsch eingestellt?

    Lieben Dank vorab! DAVID
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Das Problem ist, dass NAS Speichersysteme von Drittanbietern von TM nicht unterstützt werden.
    Lokale Festplatten (intern, USB, FireWire), eine Time Capsule oder eine mit AFP angesprochene Netzwerkfreigabe (auf einem Server oder einem Zweit-Mac) können als Ziel für ein TM-Backup dienen.
    Geräte von Fremdanbietern *können* zwar auch solches AFP-Sharing anbieten, die Qualität der dafür im Gerät benutzten Software variiert aber enorm. Und der Billigheimer-Produzent LaCie ist nicht gerade dafür berüchtigt, Qualität zu liefern.
    Rat: Benutze für TM eine separate, lokal angeschlossene HD, kein NAS Gerät.
    Das macht nicht nur sehr viel weniger Stress, sondern ist auch vielfach flotter.
     
  3. ebna

    ebna Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.09
    Beiträge:
    12
    War mir nicht bewusst, dass LaCie nichts taugt... Immerhin werden deren Produkte im Appleshop selbst angeboten...
     
  4. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Sind auch nicht schlecht. Nur sind sie halt für Timemachine Backups, sofern sie als NAS betrieben werden, eben nur bedingt geeignet...
     
  5. ebna

    ebna Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.09
    Beiträge:
    12
    Welches Programm (am besten FreeWare) kommt denn mit dem NAS-System zurecht bzw. ist empfehlenswert?
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Wenn ich den Namen LaCie 2big Network 2TB richtig deute, hat die Festplatte einen Netzwerkanschluss, somit wäre eine Einbindung per AFP -wie von Rastafari angesprochen- möglich. Da dies aber bei der ersten Datensicherung eine langwierige Angelegenheit wird, würde ich an Deiner Stelle mit dem Festplattendienstprogramm eine Kopie der Festplatte auf die per USB/FW (?) angeschlossene externe Festplatte machen und nur noch die Routinesicherung Deines Nutzerverzeichnisses (oder Bilderverzeichnisses) per AFP.
    Gruß
    Andreas
     
  7. ebna

    ebna Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.09
    Beiträge:
    12
    Afp? :)
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    "Apple Filesharing Protocol"
    Das hauseigene Protokoll zur Datei- und Ordnerfreigabe.
    Unterstützt im Gegensatz zu anderen P. (wie SMB oder FTP) alle Features von OS X.
    siehe zB: Systemeinstellungen / Sharing / File-Sharing / Optionen
     

Diese Seite empfehlen