1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Mini oder MacBook?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Apple_rocks, 18.12.09.

  1. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Liebe ATler,

    ich möchte mir gerne demnächst wieder einen Mac kaufen.
    Der neue Mac Mini sowie das MacBook hat es mir angetan.
    Nun habe ich ein paar Fragen:
    Ist der Mac Mini von der Arbeitsgeschwindigkeit genauso gut wie das MacBook?
    Wenn man beide vergleicht sieht man nur einen Unterschied bei dem Festplattenspeicher, der für mich aber auch kein Problem wäre da ich eine externe Festplatte besitze und nur wenige GB brauche.
    Wenn man den Arbeitsspeicher vergleicht heißt es bei dem MacBook wie folgt:
    2 GB DDR3 Arbeitspeicher und bei dem Mac Mini 2 GB Arbeitsspeicher
    250 GB Festplatte und bei dem Mac Mini 160 GB Festplatte.

    Ist der Geschwindigkeitsunterschied groß?
    Wenn nicht welche Option müsste ich beim Konfigurieren meines Mac Mini's auswählen damit er dem MacBook gleich ist? (Geschwindigkeit)

    Zurzeit bevorzuge ich den Mac Mini.

    Maxi

    Edit: Ich möchte gerne mit Photoshop Bilder bearbeiten!
     
  2. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Die Frage kannst nur Du beantworten. Technisch sind die beiden ziemlich ähnlich, da wirst Du keinen unterschied merken. Stellt sich eben die Frage der Portabilität: Ist sie erwünscht?

    Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen: Nimm etwas portables. Allerdings bin ich sehr viel unterwegs, nutze den Rechner am Arbeitsplatz und zu Hause usw. Ich könnte nciht mehr darauf verzichten.

    Vorteil beim MB: Du hast 2 bildschirme, wenn Du noch einen anschliesst (was Du beim Mini ja auch machen musst)...
     
    Apple_rocks gefällt das.
  3. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Danke für deine Antwort.
    Die Portabilität störrt mich überhaupt nicht. Ich möchte gerne einen sehr großen Bildschirm an den Mac Mini anschließen und ich glaube so kann ich meine Bilder mit Photoshop besser bearbeiten. Das 13,3 Display vom MacBook ist nicht klein (hatte vor monaten eins) aber zum Photoshopen dann doch etwas aunangenehm.
     
  4. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Wenn ich meinen Mac Mini oder mein MacBook auf Raten kaufe erhalte ich dann trotzdem Schülerrabatt?
    Ja.
    Wie lange laufen die Monatsraten?
     
  5. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Das macht keinen Unterschied. Den externen Bildschirm brauchst Du so oder so. Nur hast Du beim MB noch einen zweiten, bei dem man dann iTunes oder ähnliches darstellen kann...
     
  6. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Danke. Also beide Macs sind gleich schnell ohne das ich den Mac Mini konfigurieren (aufrüsten) muss?

    Der Preisunterschied ist mir aber noch viel zu groß.

    Den Mac Mini gibt es mit Stundentenrabatt für 516,46 € + 150 € für Bildschirm.
    Das MacBook gibt es mit Stundentenrabatt für 844,90 € + 150 € für Bildschirm.

    MacMini: 666, 46 €
    MacBook: 994, 90 €

    Der Mac Mini müsste doch eigentlich auch länger halten, weil er nicht so oft rumgetragen wird.
    Die Unportabilität störrt mich keineswegs.
     
  7. STSLeon

    STSLeon Stechapfel

    Dabei seit:
    10.11.09
    Beiträge:
    157
    Ich wuerde dir zu einem MacBook raten. Du hast automatisch einen 2ten Bildschirm und den grossen Vorteil der Mobilitaet. Egal ob Urlaub / Schule / Studium / lange Zugfahrten. Du kannst immer einen Laptop mitnehmen. Zuhause einfach die wieder einstecken und Ruhe. Auf dem MacBook Monitor kannst du beim Bildbearbeiten immer noch die Werkzeuge legen oder deinen Mailaccount oder einen Messenger. Dadurch das vieles (fast alles) kabellos ist bei Apple wird dein Tisch auch nicht verwuestet

    EDIT: Solange du das Macbook nicht rumwirfst, wirkt sich die Mobilitaet nicht auf die Lebensdauer aus
     
    Apple_rocks gefällt das.
  8. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Eigentlich liegt es jetzt nur noch am Preisunterschied: 328, 44 € ist die Differnz von MacBook und Mac Mini.
    Mein MacBook würde ich nie in den Urlaub oder in die Schule mitnehmen. Auch bei langen Zufahrten nicht.
    Ist es später ein Vorteil beim Studium Mobil zu sein? (iPod Touch, MacBook)
     
  9. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Es ist immer ein Vorteil, mobil zu sein. Das gehört heute ins Berufs- und Alltagsleben. Gerade in der Schule. Hier mal eine Präsentation, dort mal schnell ein Dokument verändern usw.

    Aber diese Entscheidung ist eben abhängig von Deinem Leben. Das kannst nur Du entscheiden...
     
  10. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Das MacBook für mich als Schüler ist schon ein sehr happiger Preis.
    Wie viel zahlt man, wenn man das MB auf Monatsraten kauft, endgültig mehr?
    Wie lange läuft die Monatszahlung?
    Mit Studentenrabatt müsste ich 27,06 € pro Monat zahlen.
    Ist noch zu verkraften. Leider befürchte ich dass die Ratenzahlung über 3 Jahre läuft.
     
  11. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Hmmm.. .wenn Du das Geld nciht hast, dann rate ich Dir: Spar und kauf dann. Ratenzahlung ist gar keine gute Idee. Erst recht nciht, wenn Du kein geregeltes Einkommen hast. Lieber einmal in den Ferien arbeiten gehen, dann hast Du das Geld drin und kannst kaufen.
     
  12. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Das Geld könnte ich im Monat schon zahlen. Auch das regelmäßige Einkommen habe ich. (Taschengeld :p)
    Meine Frage:

    Wie lange läuft die Ratenzahlung und wieviel muss ich letztendlich draufzahlen?
     
  13. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Investiere kein Geld in etwas, das du jetzt nicht brauchst. Kauf dir den Mini; solltest du später im Studium mal mobil arbeiten müssen, kannst du dir jederzeit ein Netbook für zwei-, dreihundert Euro kaufen.
     
  14. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Das kann Dir nur ein Händler beantworten...
     
  15. froed

    froed Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    10
    Das regelmäßige einkommen ist in deinem Fall egal, du bist 15 Jahre und wirst keinen Ratenkauf abschließen können.

    Wie auch der Schüler/ Studentenrabatt den es meines Wissens nach erst ab 18Jahren gibt.

    Solltes du über deine Eltern die Ratenzahlung laufen lassen, müssen Sie die üblichen Bonitätsbedingungen erfüllen.

    Hier die FAQ aus dem Applestoreratenzahlungsprogramm

    http://www.apple.com/at/financing/consumer/faq.html
     
  16. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Wenn die Angaben im Profil stimmen, ist der TE erst 15, d.h. Studium wäre erst in 4-5 Jahren der Fall und je nach Fach stellt sich die Frage, ob das MacBook dann noch aktuell ist.

    Bei deinem Anforderungsprofil würde ich dir zum Mac Mini raten.
    So wie ich es gelesen habe, brauchst du die Mobile-Option aktuell nicht und anscheinend ändert es sich auch die nächste Zeit nicht. Ich würde es für sinnvoller halten, sich dann einen mobilen Computer zu kaufen, wenn man ihn braucht und nicht "auf Vorrat" für in 3-4 Jahren.
    Zudem ist der Mini natürlich günstiger und für dich als Schüler "leichter zu stemmen".

    Ich habe aktuell ein MacBook an einen Bildschirm angeschlossen und es dabei immer geschlossen. Wenn der Lüfter wegen erhöhter Aktivität hochdreht, dann öffne ich es, denn nur dann kann es optimal die Hitze abführen. Ich finde das sehr nervig und habe mir auch schon überlegt einen Mac Mini zusätzlich zu kaufen.
     
  17. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Ohne jetzt den Moralapostel spielen zu wollen. Du bist 15 und willst schon auf Raten kaufen, bei allem Respekt, wo soll das enden? Und wie schon gesagt Schülerrabatt geht erst ab 18 Jahren und wie zum Teufel kommst du auf Studentenrabatt?
     
  18. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Nicht zwanghaft. Ich arbeite seit 3 Jahren am MacBook 13" ohne externes Display und meine jungen Äuglein kommen (noch) recht gut damit zurecht:)
     
  19. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Wenn man unterwegs arbeiten muss, kauft man ein Notebook, wenn man nur zuhause arbeiten muss, kauft man einen PC; äh - Mac. So einfach ist das. Notebooks sind portabel, erkaufen das aber mit einigen Nachteilen. Z.B. sind ihre Bildschirme grundsätzlich schlechter als jene TFTs, die man sich für den Schreibtisch kauft, und die Balance zwischen Prozessorleistung und Hitzeentwicklung der Geräte ist schwerer in den Griff zu kriegen als bei nicht-portablen Geräten.

    Mir kommt die Konstellation 'leistungsfähiger Computer zu Hause, Netbook unterwegs' sinnvoll vor.
     
  20. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Nimm den Mini. Das Geld, das du gegenueber dem MacBook sparst ist in einem guten Display, gerade wenn du Bildbearbeitung machen willst, viel besser angelegt, als in nicht benøtigter Mobilitæt.
     

Diese Seite empfehlen