• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Mac Mini extrem ruckelig – eGPU (Radeon RX 560) wird erkannt, aber nicht genutzt

bennnnniiiiii

Erdapfel
Mitglied seit
04.12.19
Beiträge
4
Wertes Forum,

seit Gestern versuche ich meinen Mac Mini samt externem eGPU einzurichten. Hier die Specs:

  • 3,2 GHz Intel Core i7 (6-Core)
  • 32 GB 2667 MHz DDR4
  • Display: LG UltraFine Display (27-inch)
  • eGPU: Sonnet eGFX Breakaway Puck Radeon RX 560 externe GPU

Ich habe die eGPU via dessen Thunderbolt Anschluss mit dem Mac Mini verbunden – mein Monitor hängt ebenfalls am Mac Mini. Das kleine AMD Icon in der Taskleiste zeigt mir an, dass die eGPU verbunden ist – sie scheit aber nicht zu arbeiten:

  • Normale Systemprozesse (Browsertabs wechseln, Text tippen usw) sind EXTREM langsam – es ist eine merkliche Latenz zu erkennen. Alles "lagged"
  • Im Activity Monitor zeigt die eGPU keinerlei Auslastung – sie scheint nicht verwendet zu werden.

Kann mir jemand helfen?

fc0a712b-ed1e-42cf-a56f-6c0f55d57100.png
 

bennnnniiiiii

Erdapfel
Mitglied seit
04.12.19
Beiträge
4
hallo @Wuchtbrumme und @Promis,

danke für eure Hilfe... Das erklärt schonmal einiges :) Die Verwirrung geht nun weiter:

Die "Sonnet eGFX Breakaway Puck Radeon RX 560" besitzt ja nur einen Thunderbolt 3 Anschluss (+ 1x HDMI, 3x Display Port). Der LG Ultrafine hat soweit ich weiß nur USB C bzw. Thunderbolt Anschlüsse... Wie verbinde ich nun Mac Mini, eGPU und das Display?

Ferner: ich habe eben gesehen, dass fast alle Applikationen auf MacOS 10.14.6 in ihrem Info Dialog die Option anbieten, einen eGPU zu bevorzugen / zu nutzen. Wenn ich diese Option anschalte, scheint der eGPU auch zu arbeiten – die Applikationen ruckeln jedoch noch mehr als zuvor.

Sorry für die vielen Anfängerfragen.

Screenshot 2019-12-04 at 12.18.09.png

Screenshot 2019-12-04 at 12.17.40.png
 

Anhänge:

Wuchtbrumme

Edelborsdorfer
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.815
der eGPU (Sonnet eGFX Breakaway Puck Radeon RX 560) hat nur einen Thunderbolt 3 Anschluss... Ich kann also entweder Mac Mini oder mein Display (LG Ultrafine 5k) dranhängen.
Du hast den Fehler bemerkt. Es gibt zwei Dinge, die eine eGPU kann:
1. externen Bildschirm darstellen und beschleunigen
2. Metal-Applikation beschleunigen

Der Schalter in den Optionen der Applikationen, von denen Du sprachst, macht 2.
Für 1. musst Du den Bildschirm hinter die beschleunigende Grafikkarte hängen (nicht zwangsläufig, aber im Augenblick schon).

Wenn Du also 1. wolltest, hast Du Dich verkauft. Abhilfe ist, ein anderes Display hinter das Sonnet zu hängen (DisplayPort?) oder eine andere eGPU-Box zu kaufen. Soweit ich das verstanden habe, ist genau deshalb die Blackmagic eGPU alleingestellt.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf und errorlog

bennnnniiiiii

Erdapfel
Mitglied seit
04.12.19
Beiträge
4
uff... shit! :3
d.h. aber, mit dem Blackmagic eGPU wäre ich richtig bedient? könnte monitor und mac via thunderbolt verbinden?

danke für die viele hilfe!
 

Wuchtbrumme

Edelborsdorfer
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.815
gerne. Ja, die würde zum LG passen, da 2x TB3-Anschlüsse. Sie ist auch sehr leise und läuft so zuverlässig wie es geht. Allerdings 700 Euro teuer und nicht änderbar. Ein anderes Display und die Sonnet-Box wäre vermutlich die kostengünstigere Variante.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Reemo

Melrose
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.469
Ich würde dir die Blackmagic definitiv nicht empfehlen, viel zu viele Kompromisse.

Ein Ansprechpartner für eGPU ist auch @Hendrik Ruoff. Vielleicht kann er dir sagen was du wie verwenden solltest.