1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

.mac Mailserver ständig überlastet?

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von -rudi-, 15.01.07.

  1. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Hallo,

    ich habe einen .mac Account und nutze das Mail Feature. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass Mails teilweise mit 24h Verspätung eintrudeln. Da ich einen eigenen Mailserver betreibe, habe ich das einfach mal ausgetestet und nach der Ursache geforscht:

    Code:
    Jan 15 06:31:21 server5 postfix/smtp[757]: 5B02EB4042: to=<meinemail@mac.com>, relay=smtp-mx6.mac.com[17.250.244.63], delay=61517, status=deferred (host smtp-mx6.mac.com[17.250.244.63] refused to talk to me: 452 try later)
    Nun meine Frage an euch: Konntet ihr schon Ähnliches feststellen? Kommen die Mails bei euch pünktlich an? Habe ich eventuell einen überlasteten .mac Server in meiner DNS-Auflösung (17.250.244.63) erwischt?

    Liebe Grüße -rudi-
     
  2. muetze

    muetze Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    254
    Hi,

    ich kann solche Verspätungen generell nicht bestätigen. Neulich gab es aber mal einen längeren Ausfall bei mir. Die Ausfälle kann man pauschalisiert im Webfrontend deines Dotmac-Acounts ansehen.

    muetze
     
  3. pedro13

    pedro13 Cripps Pink

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    154
    Ein Verspätung von E-Mails kann ich leider auch nicht bestätigen. Aber ich habe auch das Gefühl dass der .Mac-Mail-Server ständig überlastet ist. Das mache ich daran fest, dass das abrufen in Mail ziemlich oft gestört wird weil der .Mac-Mail-Account nicht abgerufen werden kann, weil er das Passwort oder ähnliches nicht akzeptiert.

    Apple ist halt keine ISP, deshalb haben sie wahrscheinlich auch keine redundante Technik. Ich finde das auch ärgerlich und hoffe, dass die sich nicht zu sehr verzetteln wenn sie jetzt noch mehr Sachen machen, wie z.B. Telefone bauen. Schuster bleib bei deinen Leisten.

    Naja Apple ist halt Leidenschaft, weil es Leiden schafft;)
     
  4. m00gy

    m00gy Gast

    .Mac läuft ja auch nicht bei Apple selbst, sondern bei einem Dienstleister, der das für Apple managed. Verspätete E-Mails hatte ich noch nicht, aber .Mac ist insgesamt hier in "old Europe" eher ein langsamer Service.
     
  5. pedro13

    pedro13 Cripps Pink

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    154
    Ja Du hast recht, Apple baut ja auch nicht die Telefone selbst. Dennoch geht es ums Prinzip sich auf eine bis wenige Sachen zu konzentrieren, damit die bestmöglichen Ergebnisse erzielt werden.
     
  6. m00gy

    m00gy Gast

    Bezüglich des iPhones geb ich Dir da auch Recht. Aber .Mac ist ja praktisch historisch gewachsen aus dieser anderen Web-Welt, die laaange vor .Mac da war - wie hieß das damals bloß noch? Dieses Ding mit der "Realwelt-Umgebung"? Komm ich grad nicht drauf...

    Und:
    Microsoft bekommt ja auch Windows, Suchmaschine, Mail, Chatdienst, Windows Mobile usw. einigermaßen unter einen Hut - warum sollte Apple das nicht auch hinbekommen? Das Problem, das Apple hat, ist einfach, dass sie sich zu stark auf den US-Markt konzentrieren - und die User machen's mit. Oder gibt es einen plausiblen Grund, warum .Mac in Amiland viel flüssiger läuft als hier bei uns, warum ein deutschsprachiges Betriebssystem nur englische Sprachsoftware hat? Warum ein deutschsprachiges Betriebssystem ein English-only Wörterbuch besitzt, warum ein früher hochgelobtes Feature wie Sherlock eigentlich für old Europe sinnlos war/ist, warum ein deutsches Tiger Widgets mitbringt, die nur für Amis interessant sind? Aber ich schweife ab... ;)
     
  7. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Ich werde auf jeden Fall die Logbücher weiterhin beobachten.
    Vielleicht bauen die mit OS X 10.5 eine bessere .mac Technik ein.

    Gruß -rudi-
     

Diese Seite empfehlen