1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

.Mac- einige Fragen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von apfelbäcklein, 31.10.06.

  1. apfelbäcklein

    apfelbäcklein Bismarckapfel

    Dabei seit:
    15.02.05
    Beiträge:
    75
    Hallo,

    ich habe einige Fragen zu .Mac:
    1. habe ich das so richtig verstanden, dass man 5 verschiedene email Adressen anlegen kann (bei normal version- nicht family pack)?
    2. Sind 1 GB Speicherplatz in der heutigen Zeit nicht ein bisschen wenig? V.a. wenn man das für email/ iDisk/ Homepage verwenden muss? (es gibt ja schon Memorysticks "fürn apfel undn ei" mit 4 GB- und .mac ist auch nicht gerade kostenlos)- wird der Speicher ab und zu automtisch- kostenlos erweitert?
    3. muss man für das einrichten einer "gruppe" noch extra zahlen?
    4. lohnt sich .mac überhaupt?

    Vielen Dank!

    :)
     
  2. b0rsten

    b0rsten Gast

    zu 4.) meiner meinung nach nein, wer aber 99$ gerne zum fenster rausschmeißt, für den wohl schon :)

    1GB Emailspeicher gibts fast an jeder ecke... Festplattenspeicher für ne Homepage kostet auch fast nichts mehr... und Backups gibts auch billiger...

    kannst dir ja auch mal https://www.macbay.de/ anschauen...
     
  3. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Für mich lohnt es sich schon. Die 1GB EmailSpeicher sind für mich "egal". Sobald ich mich einlogge werden die wichtigen mails per Filter in die jeweiligen Ordner verschoben.. 70% vom Rest kann ich getrost löschen... ich hab im Moment kein 3 MB belegt. 1 GB SPeicherplatz finde ich völlig ausreichend.

    Der unschlagbare Vorteil an .mac ist die Synchronisierung verschiedener Macs.. einmal wo eingerichtet und sind AddressBook, Calendar, Mail und andere Apps (z.B. Smultron und Transmit) auf dem Stand wie überall.

    Ich finde die $99 zwar nicht gerade wenig, aber lohnendswert.

    Gruppen kosten übrigens nicht.. und um zu einer gehören musst Du kein .mac mitglied sein.
     
  4. vielnutzer

    vielnutzer Gast

    hm... habe auch länger gezögert, aber seitdem ich iWeb und Curio entdeckt haben und die Sync Geschichten nutze finde ich das absolut ok. Dolle Sache sind die Photocasts, mal eben ein paar Bilder online stellen etc. Die Integration ist halt typisch Apple super simple zu nutzen. Und es sind tatsächlich einige Programme die .mac sinnvoll einbinden. Wenn man den Luxus mal gegenrechnet, dann ist ein Account bei Strato auch nicht kostenfrei und bietet weniger Service. Ich werd dabei bleiben, da es mir eine Menge Zusatzfunktionen bietet die ich schätzen gelernt habe.

    Programme die ich mit .mac nutze: Mail, Adressbuch, iCal (veröffentlichen), Curio (Materialverwaltung), iWeb, iPhoto, GarageSale, Backup, iDisk für Materialaustausch
     
  5. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    iSale
     
  6. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Ich halte mit GarageSale dagegen ;)
     
  7. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Ich habe .Mac mal genutzt. Furchtbar sage ich. Das Mailing funktionierte nur wann es Lust hatte, Mail stürzte andauernd ab oder ließ sich nicht beenden und du kannst keiner Sparkasse in Deutschland eine Email schreiben mit einer .Mac-Adresse! Ähnlich sah das ganze mit dem iDrive aus. Wenn du willst das dir der Finder abschmiert oder du möchtest den Beachball mal 5 Minuten kreiseln sehen, aktiviere einfach die Sync-Funktion der iDisk. Die Web-Funktionen habe ich nicht getestet.

    Ich führe die oben beschriebenen Probleme darauf zurück, das es keine europäischen .Mac-Server gibt und es wahrscheinlich Verbindungsprobleme nach Übersee gibt.

    Das Mailing ist wirklich gruselig. Wenn man bei einer Registrierung für einen Newsletter oder ein Internet-Forum auf eine Bestätigungsemail warten musste um den Registriervorgang abzuschließen, hat .Mac sich gerne mal 2 Stunden Zeit gelassen bis er die Mail hatte. Habe das ausgetestet indem ich mir über meine Web.de Adresse eine Mail an die .Mac-Adresse geschickt habe. 2 Stunden waren es bis sie im .Mac-Account ankam.

    Wenn Apple Server in Europa aufstellt, werde ich vielleicht nochmal reinschnuppern aber so... Finger weg. Zu teuer und dafür nicht gut genug. :(
     
  8. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    ;)


    MacStammbaum

    Dieses Problem mit der iDisk kenne ich auch, die lässt mal gerne auf sich warten.
    Das Problem mit den E-Mails kann ich jedoch gar nicht bestätigen, solche Bestätigungsmails brauchen bei mir meistens wenige Sekunden.
    Habe den Dienst jetzt über ein Jahr und gerade verlängert und bin alles in allem sehr zufrieden, könnte schneller sein, aber das könnten die Damen an der Aldi-Kasse auch ;) .
     
  9. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Also ich bin zu macbay gewechselt. Günstiger, schneller und zuverlässiger. Die Integration ins System ist da auch ziemlich gut gelöst und die Kernpunkte um die es mir geht (Email, Kalenderabgleich, Adreßbuchabgleich) funktionieren tadellos im Hintergrund. Den Abgleich der Safari-Bookmarks habe ich mit nem Skript gelöst. Aber da ich aktuelle sowieso wieder Firefox benutze und es dafür die entsprechenden Erweiterungen gibt, brauche ich selbst das nicht mehr.

    Vielleicht waren die Probleme die ich mit dem Mailing hatte ja temporär, aber für 99 Peitschen im Jahr darf so etwas m.E. nicht einmal temporär auftreten.
     
  10. robsen

    robsen Gast

    Ob sich .Mac lohnt, hängt von Deinen Gewohnheiten ab.
    Meine Eltern und ich halten z.B. mit unseren Macs über IChat Kontakt mit meiner Schwester und meinem Schwager, die in den USA leben. Wir können darüber auch sehr einfach Dateien austauschen, etc.
     

Diese Seite empfehlen