Mac Book Air oder Mac Book 2017

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von goldlocke33, 22.02.18.

  1. goldlocke33

    goldlocke33 Idared

    Dabei seit:
    22.02.18
    Beiträge:
    27
    Liebe Community, ich wäre für Hilfe bei einer Kaufentscheidung sehr dankbar!

    Habe ein Mac Book Pro 13" (Ende 2011). Es funktioniert, ist aber sehr langsam geworden. In der nächsten Zeit werde ich es häufig und intensiv brauchen und verzweifle daran. V.a. ist mir wichtig, dass ich mit Word und Excel und Vorschau mit sehr vielen Fenstern gleichzeitig und mit mehreren Schreibtischen arbeiten kann und schnell hin und her wechslen kann. Das schafft mein Mac momentan nicht und zeigt ständig das Wartesymbol oder hängt sich auf.

    Daher habe ich zwei Fragen
    1) Sollte ich versuchen, mein altes Macbook Pro wieder flott zu kriegen anstatt was Neues anzuschaffen?
    2) Wenn lieber was neues: MBA, MB oder Pro?

    Wichtig wäre mir: geringes Gewicht und Schnelligkeit bei oben genannter Tätigkeit plus nicht allzu kleines Display.
    Das ganze natürlich auch nicht allzu teuer.

    Beim MBA irritiert mich, dass viele schreiben es sei veraltet und wird bald nicht mehr hergestellt werden. Auch finde ich in der Basisversion die Festplatte mit 128 GB ziemlich klein. Dazu ist es auch nicht super leicht mit 1,37 kg. Allerdings hat der Display in der kleinsten Größe immerhin 13". Das neue (aktuellste?) MB dagegen hat nur dürftige 12" und auch nur 128 GB Festplatte, ist dafür aber leichter, aber deutlich teuer. Ich nehme mal an, dass das Pro bei meiner Art der Basicnutzung wahrscheinlich eh rausfällt, wäre aber dankbar für Tipps, ob nun lieber MBA oder MB - wenn Letzteres, ob sich das im Hinblcik auf den Preisunterschied lohnt bzw. welche Vorteile man durch das MB gegenüber dem Air hat.
     
  2. ottomane

    ottomane Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.924
    Wenn du die technischen Daten deines MB verraten würdest, könnte man dazu was sagen ;)

    Das Air hat eine miserable Bildschirmauflösung. Ich könnte mir sowas nicht mehr arbeiten.
     
    goldlocke33 gefällt das.
  3. goldlocke33

    goldlocke33 Idared

    Dabei seit:
    22.02.18
    Beiträge:
    27
    Danke für die Antwort. Mein MBP hat 500 GB Festplatte, 4 GB arbeitsspeicher und 2,4 GHz i5 Prozessor.
     
  4. ottomane

    ottomane Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.924
    Willkommen im Forum übrigens ;)

    Dein Gerät kannst du leicht auf 8GB RAM und eine SSD aufrüsten und hast wieder einen schnellen Rechner.

    Ständig Wartesymbol und Aufhängen könnte auf Festplattensterben oder Malware hinweisen. Hast du ein Backup? ;)

    EDIT: Oder nur Festplattenkabel defekt.
     
    trexx gefällt das.
  5. goldlocke33

    goldlocke33 Idared

    Dabei seit:
    22.02.18
    Beiträge:
    27
    Herzlichen Dank! Backup habe ich, das ist allerdings ein paar Tage alt. Habe bald einen Termin beim Apple-Store, frage da mal nach wegen der Kosten einer Aufrüstung.

    Sollte ich aber doch ein neues kaufen: lieber MBA oder MB? irgendwie behagt mir das Air nicht, aber da krieg ich wiederum eine größere Festplatte für weniger Geld als die kleine beim MB... Warum sind denn die Festplatten neuerdings so klein? Fragen über Fragen.. danke schonmal!
     
  6. goldlocke33

    goldlocke33 Idared

    Dabei seit:
    22.02.18
    Beiträge:
    27
    P.s. Malware.. wie krieg ich die weg oder finde ich raus dass ich sie habe?
     
  7. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.729
    Also so sehr ich mein MBA Late 2010 mag, so könnte ich 2018 keines mehr Empfehlen und Grund ist schlichtweg das Apple hier seit ein paar Jahres nichts mehr aktualisiert hat.

    Dann lieber das MB, das ist hier deutlich aktueller.


    Bzgl deiner Festplatte, die Festplatten sind nicht Neuerdings so klein, sondern die Technik hat sich geändert von HDD die man für ein paar € schon TB weise kaufen kann hin zu SSD die zwar auch schon glaub bis zu 1TB haben. Jedoch noch sehr teuer sind. Sie sind aber auch um ein vielfaches schneller wie deine alte HDD.


    Deine Ausgangsfrage war ja sogar mal ob nicht vielleicht doch ein neues Pro, du bist so lange mit deinen alten zurecht gekommen. Ein neues Pro würde sich bei dir eigentlich nur langweilen und das meine ich nun nicht böse. Aber die CPU Power wirst du vermutlich nie benötigen, denn sonst hättest du schon viel eher dich nach einen neuen Gerät umgeschaut.

    Die HDD raus aus deinen und eine SSD rein in Kombination mit mehr RAM macht dich sicherlich noch einige Jahre Glücklich. Ich selbst würde das Geld aber nicht mehr Investieren, denn lange wirst du keine Updates mehr bekommen für dein MBP. Ich meine das bei den 2010 mit High Sierra schon Schluss war und die 2011 noch das nächste Update bekommen und dann ist hier auch Schluss.
     
    #7 m4d-maNu, 22.02.18
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.18
    goldlocke33 und ottomane gefällt das.
  8. ottomane

    ottomane Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.924
    Am besten lädst du dir EtreCheck herunter, erzeugst ein Log und postest es hier mit Code-Tags. Mit EtreCheck kannst du auch die SMART-Parameter deiner Platte auslesen und dann hier posten. Vielleicht kann man erkennen, wie es ihr geht.
     
    trexx und goldlocke33 gefällt das.
  9. goldlocke33

    goldlocke33 Idared

    Dabei seit:
    22.02.18
    Beiträge:
    27
    Danke für Eure ausführlichen Antworten. Das mit den SSD leuchtet ein :innocent:

    D.h. im Ergebnis lohnt sich investiertes Geld in mein MBP wohl nicht mehr (wird ja auch nicht nichts kosten, bei mehr als 150€ kann man eher das Geld in ein neues investieren finde ich).

    MBA dann also nicht mangels Aktualität - wie ich befürchtete.. aber kommt man mit 128 GB klar? finde das echt wenig .. und die 12" finde ich auch nicht berauschend ... :confused:

    Danke Ottomane, das versuche ich mal.
     
  10. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.729
    Könntest die 150€ schon knacken zumal du ja auch nicht dann nur 128GB SSD kaufen würdest.


    Kann man schlecht Beurteilen, jeder Nutz seine Geräte anderes. Ich würde damit klar kommen, habe für Daten eine NAS daheim.
     
    goldlocke33 gefällt das.
  11. MadMacMike

    MadMacMike Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.939
    Ich würde die Maschine behalten und mit 16GB RAM+SSD aufrüsten.
    Kostet ca. 90,- für RAM und ca. 140,- für z.B. eine Sandisk 480 GB und Zeit.
     
    goldlocke33 gefällt das.
  12. trexx

    trexx Champagner Reinette

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    2.614
    RAM 16 GB für 90.- €... eher so 130.- €. Der Preis für die SSD kommt allerdings hin.
     
  13. MadMacMike

    MadMacMike Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.939
    Oh Ja, sorry. Die Crucial liegen bei 140.
     
  14. trexx

    trexx Champagner Reinette

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    2.614
    Verdammte RAM Preise der letzten Zeit...
     
  15. MadMacMike

    MadMacMike Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.939
    Ja, gerade auch für die älteren Maschinen.
     
  16. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Kaufe dies für 64,50 EUR

    https://www.amazon.de/Samsung-4GB-1333MHz-Notebook-Arbeitsspeicher/dp/B01ADCPN8I

    Und dies für 74,90 EUR

    https://www.amazon.de/Crucial-MX500-CT250MX500SSD1-250GB-Internes/dp/B0764WCXCV

    Dann bleibst du mit 139,40 noch unter Deinem Preisziel. Allerdings müsstest Du mit 256 GB auskommen. Wenn Du eine 500er SSD willst, z.B. diese für 123,88 EUR

    https://www.amazon.de/Crucial-MX500-CT500MX500SSD1-500GB-Internes/dp/B0784SLQM6

    landest Du bei 188,33 EUR. Peng. Da geht Dein Preisziel.

    Mit SSD und mehr RAM ist der 2011er schnell. (Solange Du keine Raketenwissenschaft betreibst). Das einzige was nervt, ist das Gewicht und USB2. Ich habe das gleiche Gerät selbst (16GB RAM, 1 TB SSD) und spreche aus Erfahrung. Und vermutlich willst Du irgendwann eine neue Batterie.

    Ein MacBook Air mit 500 GB gibt es bei Cyberport für 1.429 EUR. Immerhin 170 EUR billiger als bei Apple. Ich habe gestern im AppleStore Sulzbach versucht, ein bisschen zu handeln, aber die wollten mit Cyberport nicht mitziehen. „Dann kaufen Sie ihn da.“ war die Antwort. Schade. Früher haben sie mir zu ihren hohen Preisen wenigstens Apple Care umsonst angeboten. (Ich weiß, einige Apple-Nutzer sind sich ein bisschen zu fein, zu handeln, aber ich mache das eigentlich ganz gern.)

    Der Bildschirm im Vergleich zum aktuellen MBP sieht sch•••• aus - aber nur im Laden. Im Vergleich. in Wirklichkeit ist er genauso gut, wie der von Deinem jetzigen MBP und hast Du jemals gedacht ‚oh Mist, ich brauche einen neuen Rechner, der Bildschirm sieht nicht mehr toll aus‘? Nein, Du willst einen neuen, weil Deiner lahm ist. Wegen der HDD. Die SSD im Air ist übrigens viermal so schnell wie die SSD, die Du in Deinen einbauen kannst. Nicht dass man das wirklich merkt...

    Ich habe ihn jedenfalls heute morgen bei Cyberport bestellt. Denn abgesehen von dem Bildschirm hat der Air 1. eine sehr gute Tastatur, 2. dank non-Retina eine geniale Akkulaufzeit von mindestens 12h, 3. USB3 Ports und einen SD-Slot, wie ich ihn zum Beispiel morgen fürs Einspielen von Drohnenmaterial zwingend brauche. Und 4. MagSafe (dies ist ein Haushalt mit Kindern). Und 5.: Einen leuchtenden Apfel. Yes!

    (Ich gebe zu, dass dieser Forenbeitrag am Ende einer langen Dienstreise und nicht mehr ganz nüchtern entstanden ist. Enthaltene Empfehlungen sind also auf eigenes Risiko zu beherzigen.)
     
    Dat_T, goldlocke33, ottomane und 4 anderen gefällt das.
  17. trexx

    trexx Champagner Reinette

    Dabei seit:
    01.04.13
    Beiträge:
    2.614
    Trotzdem unterhaltsam. Ich für meinen Teil behalte erstmal die „alten“ MacBooks. Mir geht es gegen den Strich, dass die Aufrüst- und Reparierbarkeit so schlecht geworden ist.
     
    #17 trexx, 22.02.18
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.18
    goldlocke33 und uhansen gefällt das.
  18. goldlocke33

    goldlocke33 Idared

    Dabei seit:
    22.02.18
    Beiträge:
    27
    Danke schonmal. Meint ihr denn es liegt auf jeden Fall an der hardware? Würde es evtl. helfen, Daten zu sichern, Computer komplett "auf Werkseinstellungen zurücksetzen" und nur das nötigste wieder drauf zu packen?
     
  19. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.729
    An alle die hier Preise für ein Upgrade nennen, wisst Ihr wie lange sein MachBook Pro noch Software Updates von Apple erhaltet? Wie gesagt, ich meine irgendwas aufgeschnappt zu haben das die 2010 Modelle mit High Sierra noch versorgt wurden und dann geht es nicht mehr weiter. Die 2011 haben entsprechend noch gute Chancen auf 10.14 aber vermutlich wird es das dann gewesen sein. Lohnt es sich dann wirklich noch, Geld zu Investieren, wenn der Software Support wohl bald endet?
     
  20. franky273

    franky273 Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.06.17
    Beiträge:
    489
    Ich habe aktuell ein MB Pro 15" (2016) und davor hatte ich fast 4 Jahre ein MB Air 11"...
    Und ich muss ehrlich sein: die Performance von dem neuen ist natürlich erheblich besser, aber in Sachen Tastatur und Akkulaufzeit trauer ich meinem Air ganz schön nach. Das geht bei mir soweit, dass ich mir das Pro nicht nochmal holen würde - als jemand der viel codet und tippt, finde ich die neuen Macbook Tastaturen richtig schrecklich... Laut und mit zu wenig Hub. Man kann damit klarkommen ja, aber an die alten kommt es um Längen nicht ran. Die Touchbar kommt über den Spielzeugstatus ebenfalls nicht hinaus.

    Hätte Apple ein vergleichbares Macbook mit entsprechender Leistung, würde ich sogar auf den Retina Screen verzichten, wenn ich dafür wieder so ein unkompliziertes und gut verarbeitetes Gerät wie das Air bekommen könnte.
     
    lebemann und trexx gefällt das.