• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

M1 Macbook Air macht Augenprobleme

Spacegray

Granny Smith
Mitglied seit
03.12.20
Beiträge
17
@em1950
Interessante Überlegungen - allerdings kann ich das Problem mit der Farbdarstellung im UI nicht nachvollziehen. Das erste, was ich gemacht habe, ist einen neuen dezenteren Hintergrund zu wählen. Der Rest ist sowieso in gedeckten Farben.
Voraussetzung ist natürlich, dass man die Profile "Farb-LCD" oder "Display P3" verwendet.

Wenn ich Dich richtig verstehe, beschreibst Du einen Effekt, der auch auftritt, wenn man Firefox ohne Anpassung des Farbmanagements nutzt.
Der bildet im direkten Vergleich zu Safari oder Chrome die Farben auch übertrieben ab, weil er sie wohl nicht an das auf dem Mac gewählte Farbprofil anpasst.
Allerdings kann das in diesem Fall ja über about:config angepasst werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ottomane

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.130
- mit diesen Daten im Web von den Nutzern erstellte Profile suchen, installieren und testen
Ich habe mal ein wenig mit den Einstellungen herumgespielt. Was mir auch auffällt, ist das deutlich stechende Rot auf vielen Fotos im Web. Da gibt es Profile, die da deutlich angenehmer sind.

Ich habe auch mal versucht, ein heruntergeladenes Profil zu installieren, aber es gelingt mir nicht. Es ist klar, was ich machen muss, aber danach erscheint es nicht in der Liste. Muss man danach neu booten?
 

em1950

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
17.08.19
Beiträge
106
Ich habe mal ein wenig mit den Einstellungen herumgespielt. Was mir auch auffällt, ist das deutlich stechende Rot auf vielen Fotos im Web. Da gibt es Profile, die da deutlich angenehmer sind...
Hast Du bitte mal Links zu den Profilen? Danke.


...Ich habe auch mal versucht, ein heruntergeladenes Profil zu installieren, aber es gelingt mir nicht. Es ist klar, was ich machen muss, aber danach erscheint es nicht in der Liste. Muss man danach neu booten?
Eigentlich nur ins Root/Library/ColorSync/Profiles/Displays kopieren. Und dann in den Systemeinstellungen-Monitore-Farben auswählen. Der Haken für "nur für diesen Monitor passende ..." muss in der Checkbox rausgenommen werde.

Gruß
em1950
 
  • Like
Wertungen: ottomane

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.130
Hast Du bitte mal Links zu den Profilen? Danke.
Ich meinte die schon vorhandenen Profile, z.B. "Display P3". Profile aus dem Web kann ich bisher nicht nutzen. Da mache ich was falsch.

Eigentlich nur ins Root/Library/ColorSync/Profiles/Displays kopieren. Und dann in den Systemeinstellungen-Monitore-Farben auswählen. Der Haken für "nur für diesen Monitor passende ..." muss in der Checkbox rausgenommen werde.
Hm, genau so habe ich es gemacht. Vielleicht ist das Profil nicht OK, was ich da gefunden habe. Es war eh nur zum Ausprobieren (für das MBP 2013). Da spiele ich noch einmal etwas herum.
 

em1950

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
17.08.19
Beiträge
106
So, ich habe jetzt mal die Display-Daten meines MBP13"M1 und MBA13"M1 verglichen. Kann man über "Systemeinstellungen-Monitore-Farben-Profil öffnen" machen. Dann zeigt das Colorsync-Dienstprogramm die Profildaten an.
Ergebnis: gleicher Hersteller, andere Nummer beim Modell.

Die Profile "Farb-LCD" auf beiden Rechnern haben die gleichen Dateinamen. Ich habe an eine Kopie des jeweiligen Profils zur Kennung das Kürzel MBP bzw. MBA an den Dateinamen angehängt und ins Profilverzeichnis des jeweils anderen Macs kopiert. Dann habe ich Safari geöffnet und die Webseite Focus-Online geöffnet. Die hat ja ein knackiges Rot am oberen Rand.

Beide Profile konnte ich in den Systemeinstellungen-Monitor ansteuern. Sie haben dort aber den gleichen Namen. Nämlich "Farb-LCD". Auf beiden Rechnern konnte ich NULL Unterschiede zwischen beiden Profilen feststellen. Dass es sich beim Vergleich trotz gleichen Namens um beide Profile handelte, habe ich per "Profil öffnen" kontrolliert.


Das Naheliegende ist mit zuletzt eingefallen. Einfach beide Rechner mal nebeneinander stellen und ein paar Safari-Webseiten vergleichen. ;) --> Ergebnis: es gab keinen sichtbaren Unterschied:eek:



Fazit: Da ich das MacbookPro13" M1 schon seit Mitte März habe und mir beim Arbeiten nie die Augen weh taten, würde ich meine diesbezüglichen Startprobleme mit dem brandneuen MBA13" M1 nunmehr als subjektives Problem bei der Umgewöhnung vom alten MBA11" auf das MBA13" M1 ansehen.

Beide MBAs, das alte 11" und das neue 13" sind die "Couch-Books". Zum Teil liegen sie beim Lesen und Surfen auf der Brust. Es ist also wahrscheinlich, dass mich da der Abstand und das deutlich kräftigere Display des neuen MBAs genarrt haben :cool:

Positiver Effekt der ganzen Übung: meine Zweifel sind ausgeräumt 👍

Den hier Beteiligten wünsche ich, dass sie ihre Probleme lösen können.

Gruß
em1950
 
Zuletzt bearbeitet:

tkreutz

Lambertine
Mitglied seit
27.05.19
Beiträge
696
Wir hatten mal einen Mitarbeiter, der ein Problem mit TFT Panels hatte, als Röhrenmonitore durch TFTs ersetzt worden ist. War in dem Fall eine recht seltene Krankheit, die dieser Mitarbeiter hatte. Ich bin kein Optiker oder Augenarzt, kann dazu wenig sagen. Aber wenn alle möglichen technische Komponente komplette ausgeschlossen werden kann (Gerätetausch, Einstellungen, anderes Panel, externer Bildschirm), sollte man zumindest über diese Möglichkeit einmal nachdenken. Einziger Lösungsansatz des Problems war es übrigens, einen "verträglichen" Monitor als externen Bildschirm anzuschließen, nach durchtesten mehrerer Optionen.

Gruß
Thorsten
 
  • Like
Wertungen: AndaleR

Artsketch

Boskoop
Mitglied seit
06.07.20
Beiträge
40
Mein neues MBA M1 ermüdet auch relativ schnell die Augen. Egal welche Einstellung. Mit PWM habe ich eigentlich keine Probleme. Laut Noteboockcheck hat das M1 MBA, im Gegensatz zum M1 MBP, nur einen Kontrast von 1069, das MBP 1759. Beim 12.9" iPad Pro 2018, mit einem Kontrast von 1975, hatte ich keine Probleme, das 12.9" iPad Pro von 2020 mit einem Kontrast von nur 1330, ermüdete ebenfalls schnell die Augen. Langes Arbeiten war unmöglich. Abhilfe brachte der Tausch gegen das Mini-Led iPad Pro.

Jetzt überlege ich, das M1 MBA gegen das M1 MBP, wegen des höheren Kontrastes, umzutauschen.

Ob es am Kontrast liegen könnte?