1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lungenriss - Gibt es Gleichgesinnte?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Eosaner, 26.03.09.

  1. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    Hallo zusammen,

    ich wollte mich jetzt nicht durch zahlreiche Medizin-Foren klicken, sondern hier mal nachfragen:

    Ich habe mit letzte Woche einen Lungenriss (Pnoemothorax) oder auch Spontan-Pnoe zugezogen.
    Daraufhin lag ich knapp ne Woche im Krankenhaus usw.
    Worauf ich hinaus will ist einfach nur, ob es hier Leute gibt, die das auch schonmal mitgemacht haben und mir etwas darüber sagen können. Habe jetzt noch nachwikend etwas Schmerzen im Brustkorb, zweifel aber daran, ob ein erneuter Arztbesuch oder Krankenhauseinweisung nötig sind.

    Ich freue mich auf Antworten ;)
     
  2. icruiser

    icruiser Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    1.267
    GUTE BESSERUNG!
    aber zu diesem Thema kann ich zum Glück sonst nichts sagen...
    *aufholzklopf*
     
  3. Benutzername

    Benutzername Fießers Erstling

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    129
    Bin kein Gleichgesinnter, wünsche Dir aber trotzdem gute Besserung.
    Könnte mir vorstellen, dass Du die nächste Zeit langsam angehen solltest. Welchen Rat hast Du denn von den KH-Ärzten mit auf den Weg bekommen? Sollst Du vorstellig werden beim Hausarzt? Wenn nicht: ich glaube, ich würde es freiwiliig tun. Möglicherweise auch mit dem Hintergedanken, eine Überweisung zu einem Spezialisten zu erhalten, der mit Dir Atemübungen macht. Kann sicherlich nicht schaden nach einem Lungenriss. Wie hast Du den eigentlich bekommen?

    Grüße, Ben.
     
  4. brillo

    brillo Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    78
    Ich hatte auch schon einen Pneumothorrax, allerdings durch mehrere versehentlich falsch plazierte Injektionen verursacht. Selbst heute über 20 Jahre danach habe ich keine Probleme. Wenn das Wetter umschlägt habe ich den Eindruck die Narbe juckt etwas, das ist alles. Wünsche Dir gute Besserung!
    Gruß
    Brillo
     
  5. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Warst du tauchen oder wie ist das passiert?

    Kann dir leider sonst dazu nichts sagen...
     
  6. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Oha. Hoffen wir mal dass alles gut verheilt würde ich sagen - Gute Besserung!

    @Benutzername: Schätze mal er sollte die nächste Zeit keinen Sport machen und nicht 30 Stockwerke hoch Treppensteigen...
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Zur Beruhigung:
    Rein physikalisch bleibt das Risiko für einen Pneumothorax immer gleich. Der Trick dabei ist ja, dass die aussen angefeuchtete Lunge am Zwerchfell haftet (sie schliesst einen "vakuumierten" Hohlraum mit diesem ein; dadurch steigt der Druck auf den Hohlraum stark, und die Lunge lässt sich nicht mehr so einfach ablösen). Gibt in jeder Biostunde davon den Versuch mit den angefeuchteten Petrischalen, die man ineinander legt --> da halten diese bombenfest zusammen.
     
  8. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    Danke schonmal an euch alle:)

    So etwas passiert, laut meiner Ärzte, häufig jungen Sportlichen Männern, welche ggf. noch einen oder mehrere kleine Gewebefehler in der Lunge haben. Durch große sportliche Belastung oder auch nur durch ein Husten können diese dann aufplatzen.
    Leute die so etwas bekommen können in der Regel anfällig dafür sein und es noch mehrmals wieder bekommen.
    Ich war bereits beim Pnoemologen und wurde gestern erst geröntgt (?), die Lunge hat sich wieder komplett entfalten... nur habe ich beim Gehen an der selben Stelle wieder Schmerzen, natürlich nicht so stark wie voher aber dennoch unangenehm.
    Die Frage ist jetzt, ob es, wie von den Ärzten beschrieben, noch die Schmerzen der Verheilung und von der Drenaige sind (die immerhin 6 Tage im Brustkorb/Lunge steckte) oder aber etwas ernsthasfetres.

    Ich muss dazu sagen, dass der Schlauch Vorgestern erst rausgenommen ich der Schnitt genäht wurde ich, wenn ich mich ruhig hinlege oder sitze MEISTENS keine Schmerzen habe.
     
  9. brillo

    brillo Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    78
    Soweit ich mich erinnern kann, hat es bei mir auch noch eine ganze Weile gedauert, bis ich auch unter Anstrengung keine Schmerzen mehr hatte. Würde es langsam angehen und mir die Zeit die es braucht, um vollständig zu verheilen.

    Brillo
     
  10. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    also meinst du, dass diese (durchaus aushaltbaren) Schmerzen kein Anzeichen für einen weiteren Pneu sind und ich erstmal abwarten sollte?

    Kurz für die zum Glück nicht betroffenen unter euch:
    Den Schmerz eines Pneumothorax kann ich ungefähr mit einem Starken Stich ins Herz beschreiben. Ich habe zuerst nicht an die Lunge gedacht, da auch noch der linke Arm blau anlief und teilweise taub wurde. Ich würde mal sagen es fühlt sich wie ein Messerstich ins Herz an, obwohl ich da keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Der starke Schmerzdruck ist beim Einatmen umso heftiger und beim Sitzen und nach Vorne beugen wird er etwas entlastet. Beim Streckn des Körpers und sehr tiefen Einatmen ist der Schmerz bei mir am stärksten gewesen.
    Falls ähnliche Symptome bei euch mal auftreten habt ihr vllt schonmal einen Anhaltspunkt
     
  11. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    au!
     
  12. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    Bei Denen, die schonmal einen hatten interesiert mich kurz eine Sache:

    Es ist ja bekannt, dass bei dem Entstehen von einem Pneu so ein "Blubbern" oder "Grummeln" zu hören und spüren ist. Das ist bei mir auch jetzt ein paar Tage danach zu Hören, war das bei euch auch so?
     
  13. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    ein freund von mir hatte das vor zwei jahren auch.
    bisher hat er aber keine weiteren beschwerden.

    gute besserung!
     
  14. brillo

    brillo Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    78
    Ja, genau! Ich weiß ja nicht, ob die Drainage immer an der gleichen Stelle gelegt wird (bei mir war es der rechte Lungenflügel), aber dieses Röhrchen wurde bei mir durch den Brustmuskel durchgeführt und zwischen die Rippen hindurch. Ich denke, da darf es schon noch ein wenig Schmerzen bei Belastung, bis alles wieder beim Alten ist :))
     
  15. brillo

    brillo Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    78
    Kann ich nicht behaupten. Wenn ich bei geöffneten Mund, und bei ausgestreckten Armen meine Wirbelsäule verdrehe, dann höre ich schon ein Geräusch in der Lunge, aber das halte ich für Normal.

    Gruß
    Brillo
     
  16. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Hat nicht Ecko da Gecko Fresh nen Lungenriss gehabt ? Ich hab noch im Hinterkopf wie er vor sich hin quäkt: "ich bin der größte , ich ..." ach ne, das hier: "jetzt muss ich backen lernen, kiffen geht ja jetzt nicht mehr".


    Gute Besserung, btw.
     
  17. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    ja hatte er. kann man im lied gheddo feat. bushido in den ersten zeilen hören :p
     
  18. MisterMankind

    MisterMankind Antonowka

    Dabei seit:
    08.03.07
    Beiträge:
    359
    Hat mit dem Zwerchfell in erster Linie meines Wissens nix zu tun. Das Zwerchfell ist ja einfach gesagt "unter" dem Brustkorb, das Lungenfell (Pleura visceralis) und das Rippenfell (Pleura parietalis) dahinter. Zwischen Lungen- und Rippenfell gibt es den sogenannten Pleuraspalt, gefüllt mit Flüssigkeit. Im Pleuraspalt herrscht ein Unterdruck, was dann zur Adhäsion (einfach -> Haftung) des Lungenfells am Rippenfell führt. Das mit den Petrischalen verdeutlicht das aber trotzdem ganz anschaulich. Reißt jetzt beim (in diesem Fall Spontan-)Pneumothorax das Lungengewebe an einer Stelle und gelangt Luft in den Pleuraspalt klappt die entsprechende Lungenseite zusammen, da diese Haftung eben nicht mehr gegeben ist.
    ;)
     
  19. Nahantra

    Nahantra Alkmene

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    31
    Ein Pneumothorax kann, wie du ja beschrieben hast, durchaus bei jungen Männern oder auch jungen Rauchern auch spontan auftreten.
    Wichtig ist hierbei, dass ein Pneumothorax rein medizinisch gesehen ein durchaus lebensbedrohliches Ereignis darstellt…
    Bei einem Spontanpneu, der durch eine Thoraxdrainage behandelt wird, wird die Luft, die in den sogenannten Pleuraspalt eindringt, abgesaugt, sodass sich die Lunge daraufhin wieder entfalten kann…
    Bei der Genesung kann es dabei zu einer Schmerzentwicklung kommen, die durchaus normal ist.
    Du musst dir vorstellen, dass es ja nicht nur eine Verletzung des Gewebes ist, sondern auch eine Belastung durch die Drainage darstellt.
    Die Gefahr eines weiteren Spontanpneus ist zwar gegeben, aber wenn du keine belastenden Tätigkeiten gemacht hast, ist sie eigentlich recht gering.

    Die Symptomatik bei einem Pneumothorax dürfte dir ja bekannt sein, aber hier noch mal kurz aufgelistet:
    • Atemnot (Dyspnoe)
    • schnelle Atmung (Tachypnoe) trotz körperlicher Ruhe
    • Teilweise schmerzahfte Atmung, die ausstrahlen kann
    • Es kann zu starkem Husten kommen
    • Blaufärbung der Haut(Zyanose)
    • Da eine Seite schlechter belüftet ist, resultiert das in einer asymmetrischen Atembewegungen
    • Der Brustkorb dehnt sich nicht gleichmäßig aus
    • Zuerst entwickelt man ein schnelleres Schlagen des Herzes (Tachykardie),später schlägt es langsamer (Bradykardie)
    • Hoher Blutdruck (Hypotonie)

    Wenn es bei dir zu einer Sammlung derartiger Symptome kommt, oder du dir unsicher bist, solltest du dich einfach an deinen Pulmologen wenden und dich nochmal untersuchen lassen.
    In der Regel aber ist der von dir beschriebene Schmerz der "Heilungsschmerz"…

    Ich würde erstmal abwarten, aber trotzdem immer ein Auge auf die Symptome haben…
     
    Eosaner gefällt das.
  20. MisterMankind

    MisterMankind Antonowka

    Dabei seit:
    08.03.07
    Beiträge:
    359
    Noch einer, der in dem Bereich arbeitet...? ;) (ich hab' aber nur ne 3-Monats-Behelfsausbildung - Rettungssani...)
    Was machst du beruflich, Medizinstudium, Krankenpflege, Rettungsdienst? :)
     

Diese Seite empfehlen