1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lüfter vom macbook schwarz ständig an

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von youngzeason, 03.06.09.

  1. youngzeason

    youngzeason Carola

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    114
    Hallo Liebe AT'ler,
    ich habe gerade mein schwarzes Macbook von der Reperatur wiederbekommen.
    Es scheint soweit alles OK zu Gleich wenn ich das Macbook anmache, geht der Lüfter ebenfalls mit an.
    Nun habe ich aber keine Lust und zeit wieder 20€ Zuggeld zu bezahlen um zum mStore zu kommen.
    Nun ist meine frage an euch, kennt ihr das Problem?
    Kann man dies beheben?
     
  2. TiJey

    TiJey Jonathan

    Dabei seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    83
    schon probiert das Ding mit smc-fan-control runter zu regeln?

    ...oder mal schauen, was so alles an Programmen im Hintergrund läuft....
     
  3. youngzeason

    youngzeason Carola

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    114
    im hintergrund läuft nichts. ich möchte ja nichts runteregeln. es soll einfach nur wieder so funktionieren wie es vorher war.
    aber trotzdem danke, probieren werde ich es mal.
     
  4. youngzeason

    youngzeason Carola

    Dabei seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    114
    also, mit dem Programm kann ich leider nichts runter regeln. Laut dem programm dreht der Lüfter sich 6440
    mal die minute.
    wenn ich das macbook aus dem ruhezustand hohle, dreht der lüfter gleich wieder hoch.
    das macbook ist noch nicht mal warm. warum dreht der denn so hoch?
     
  5. robert11

    robert11 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    21.01.09
    Beiträge:
    317
    Kenne das Problem.
    Lösung gibts dafür keine, zumindest kenne ich sie nicht.

    Geh zum Store und lass es "reparieren".
    Sollen die dir die Kosten erstatten.
    Kann ja nicht sien, dass sie dir dein Macbook von
    der Reperatur nicht funktionstüchtig zurückgeben.

    Vll. davor mal kurz anrufen.


    cheers
     
  6. blues

    blues Jonagold

    Dabei seit:
    21.05.08
    Beiträge:
    23
    ich hatte ein vergleichbares Lüfterproblem mit einem macbook white late 06 (kürzlich gekauft), irgendwie gab es ein Problem mit einem Druckertreiber o.ä., ohne Belastung bei 6000 Umdrehungen.

    Festplatte formatiert, Leopard neu aufgespielt, pustete der Lüfter weiter, nach vielen Versuchen spielte ich dem Rechner den (mitgelieferten) Tiger drauf und nun höre ich den Lüfter nur noch sehr selten.

    (ich würde das Macbook evtl. auch gegen ein flüsterleises Powerbook G4, 12 " tauschen, wenn jemand aus Berlin Interesse hat, bitte melden)
     
    #6 blues, 07.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.09
  7. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Das ist Blödsinn, wenn der Lüfter wegen einer höheren Auslastung pustet, machst Du mit der Pfuscherei höchstens das System instabil.

    Vielleicht mal nach Staub im Book gucken oder sonst wie gesagt mal zum Techniker bringen.

    Wenn er nicht beweisen kann, dass es vorher funktioniert hat, werden die garnichts für umsonst machen.
     
  8. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    ein lüfter dreht nicht von selbst hoch, sondern bekommt dazu einen "befehl"- beispielsweise vom temperatursensor der cpu.

    also:

    aktivitätsanzeige öffnen (dienstprogramme)--alle prozesse anzeigen lassen---sortieren nach cpu-last---übeltäter schließen (sofort beenden)---problem behoben.

    dauer: 1 minute

    im regelfall hängt ein alter druckprozess oder ein widget.

    der tip mit smc-fancontrol ist gar nicht gut- eher gehört er in die kategorie..."wie kille ich meinen computer"....

    sinnvoll sind programme wie "fancontrol" (ohne smc davor), wo man die lüfterparameter individuell ----innerhalb gesunder grenzen---- anpassen kann- und vor allem die rechnertemperatur relativ konstant halten kann. dadurch werden temperaturspitzen vermieden (wie sie bei der originalen lüftersteuerung entstehen), was auf lange sicht dem logicboard zugute kommt- und auch die lebensdauer der lüfter verlängert (da die originalsteuerung erst bei über 80grad cpu-temperatur raufregelt- dann aber so lange mit vollgas bläst, bis die cpu wieder um 55 grad warm ist).

    auch tools wie "coolbook'" sind mit vorsicht zu genießen, bringen wenig und verursachen relativ starke leistungseinbußen, wenn man sie so konfiguriert, dass tatsächlich eine wirkung spürbar ist.
     

    Anhänge:

  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Es ist mir nicht bekannt, das man mit SMCFancontrol den Lüfter runterdrehen kann, wenn das System mehr kühlen will. Das lässt das System nicht zu.
    Eher ist das anders rum, das man den Lüfter im Schreibtischmodus höher einstellen kann. Wenn ich am externen Monitor das MBP angeschlossen arbeite und dabei dann EyeTV laufen habe, stell ich damit den Lüfter immer auf 3000 Umdrehungen (mittels SMCFanControl). Wenn die CPU dann mehr gekühlt werden soll, dreht der Lüfter automatisch höher.
     
  10. PabbaApfel

    PabbaApfel Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    469
    Du kannst auch einfach mal einen SMC Reset durchführen. Vielleicht "spinnt" ja auch einfach nur die Lüftersteuerung.

    1. MacBook vom Netz trennen
    2. Akku aus MacBook herausnehmen
    3. Powertaste (Einschaltknopf) für 5 sek. gedrückt halten
    3. Alles wieder zusammenbauen und MacBook starten

    Meld dich doch bitte, ob es geholfen hat.
     

Diese Seite empfehlen