1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lohnt sich ein .mac-Account?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Galactica, 09.05.06.

  1. Galactica

    Galactica Gast

    Hallo Zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem zuverlässigen Email-Account und idealerweise einer Möglichkeit meinen iCal auch über das Internet zu füttern. Apple bietet hierfür ja mit .mac die "Premium" Variante an mit etlichen Extra-Features, die ich im Moment zwar nicht unbedingt brauche, die aber gar nicht so schlecht klingen.
    Aber 99EUR pro Jahr zu zahlen schreckt mich dann doch ziemlich ab. Wie seht Ihr das? Gibt es preiswertere oder kostenlose Anbieter, mit denen Email und iCal-Sync gut funktionieren? Lohnt sich .mac doch noch, nutzt man dann alle Features, also bspw. auch iDisk im Alltag?
     
  2. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    ich hab mir nur die überschrift durch gelesen und meine antwort wäre: NEIN

    ich finds einfach zu langsam und zu teuer für das was es kann.
     
  3. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Alles Ansichtssache. Ich hab ihn gerade verlängert und möchte ihn nicht mehr missen.

    Sollte jeder für sich entscheiden, es gibt ja auch Alternativen wie bei macnews. Ich hatte beide und mich letztlich für den .mac entschieden.

    Benutze aber einfach mal die Forensuche. Gebe "dotmac" ein und Du findest jede Menge Informationen.

    Gruß,
    Michael
     
  4. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also ich habe 2 Macs, einen mobilen und einen Desktop und da möchte ich .Mac nicht mehr missen. Sobald ich ürgendwo unterwegs ins Netz gehe werden meine Termine, Kontakte usw. gesynct und das ist das praktischste. Ich weiß einfach, dass wenn ich auf dem iBook einen Adressbucheintrag habe, habe ich ihn auch zu Hause und kann ihn von hier aus Abrufen. Der eMail Service ist sehr gut, er ist halt im Apple Stil. Den Webspace finde ich sehr praktisch, ich kann ohne viel Tuerei (BZW: Das kann ich /hab ich auch) eine Website erstellen und schon können meine Freunde die Fotos von gestern Abend sehen. Die Groups sind praktisch für Leute mit einem User Trefen oder so, leider muss man sich immer ne .Mac Adresse dafür machen, ist etwas schwer Leute davon zu überzeugen. Ich werde verlängern...
     
  5. Jeanne

    Jeanne Bismarckapfel

    Dabei seit:
    26.06.05
    Beiträge:
    140
    Hallo,
    seit ich ein .mac account habe, möchte ich's nicht mehr missen. Hab auch überlegt, das bei macnews auszuprobieren. Ist die Frage, was Du brauchst. Für mich ist .mac am besten, weil ich damit z.B. am einfachsten Fotos für meine in der Welt verstreute Familie ins Netz stellen kann. Und ich kann meine Daten von überall syncen.

    Wenn man sowieso Webspace hat oder grundsätzlich gut zu Fuß mit dem Mac ist (nicht wie ich), dann gibt es sicher auch andere / günstigere Lösungen.
     
  6. supermario

    supermario Gast

    großes ja... (auf die frage)
    allerdings sollte man das geld übrig haben und nicht überlegen soll ich oder soll ich nicht. mittlerweile gibt es (allerdings umständlichere) tools oder services die günstiger sind. wer die leichte bedienbarkeit des mac os liebt, findet sich in .mac schell zurecht und bei mehreren mac's ist .mac schon fast ein muss :)
    "neustes" feature :)
    Neue, einfache Internet-Adresse für den iDisk Ordner „Public“
     
  7. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Habe ich auch gerade gelesen ;). Es sind die vielen Kleinigkeiten, die den Account ausmachen. Obwohl, ich gebe auch zu, der Preis ist wirklich happig. Also, wenn die Familie dafür 2 Wochen hungern muss, dann besser nicht, aber wenn das Geld da ist, warum nicht? ;) Die preiswerteren kosten auch Geld und wenn man dann feststellt, so wie ich damals, dass es dann doch nicht das Richtige ist, hat man doppelt Geld ausgegeben.

    Gruß,
    Michael
     
  8. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Mein Tip: Bei eBay gibt's die .Mac Aktivierungscodes viel günstiger - ich habe neulich für 59 EUR zugeschlagen. Die Leistung ist die Gleiche.
     
  9. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
  10. supermario

    supermario Gast

    naja... für's erste jahr ;)
    wenn du es ganz billig willst, kannst du auch immer wieder einen kostenlosen testaccount einrichten...
    aber wie ich schon gesagt habe...entweder du hast das geld oder du lässt es bleiben!
     
  11. supermario

    supermario Gast

    wenn dein accountname (der vordere teil deiner .macadresse) ein punkt hat, gehört er auch hier rein http://idisk.mac.com/accountname-Public
     
  12. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Mein Antwort dazu:

    Definitiv NEIN.

    Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung stimmt absolut nicht (viel zu teuer)
    Außerdem wird der vermeindliche Vorteil der Bequemheit mit einem weiteren hohen Preis bezahlt.
    Die Daten werden im Netz bzw. bei Apple (oder wer auch immer das im Auftrag für Apple hostet) gespeichert. Ich würde meine Daten genauso wenig an Apple geben, wie ich die ganzen "tollen" Möglichkeiten von Google nutzen wollte. Termine, Kontakte, Dateien -das sind meine Daten und sollen es auch bleiben.
    Investier das Geld in etwas Sinnvolles. Vielleicht senkt Apple ja auch irgendwann die Preise dafür - und man kann wieder darüber nachdenken.

    Viele Grüße !
     
  13. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Auch für die Verlängerung kann man die Aktivierungscodes von eBay verwenden!
     
  14. supermario

    supermario Gast

    gut :-D
     
  15. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Das

    macht aber zusammen mit diesem Argument
    keinen Sinn, oder?
    A la: "Also ich gebe meine Daten ja nicht raus. Aber vielleicht wenn's billiger wird."?
     
  16. utratama

    utratama Macoun

    Dabei seit:
    29.06.04
    Beiträge:
    123
    Insofern schon.
    Ich könnte ggf. aus Faulheit darüber nachdenken, iWeb 2.0 (das ist die Version, bei der die Seiten dann schneller laufen werden) zu nutzen.

    Für alles andere bleibt es ein "No-GO".

    Aber wie gesagt, als Webspace ist es zu teuer und die Adressierung lässt zu wünschen übrig.

    Da ist selbst noch ein regulärer Webspace besser, bei dem ich per FTP zugreife und die Verzeichnisse selbst schütze. Und wenn ich dies wirklich bräuchte, dann ist es denkbar, eine HTML Seite mit Kennwortabfrage in Verbindung mit .htaccess davorzuschalten. Voilà, das persönliche Laufwerk.
    Selbst für so etwas müsste aber noch einiges bei mir passieren.

    In der Realwelt würde ich ja auch nicht meine ganzen Daten offen durch die Gegend tragen, so dass sie theoretisch alle möglichen Leute sehen können und ich weiß nicht, wer bei Apple, Google und Konsorten alles Einblicke hat.

    Viele Grüße.
     
  17. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Argumente dafür & dagegen wurden ja bereits einige genannt. Dem möchte ich hinzufügen das das einzige K.O.Kriterium schlechthin für mich der lahme Speed der Homepage ist. Mit iWeb erstellte Seiten(die auf .mac liegen) anzuschauen wird so echt zur Geduldsprobe.
     
  18. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
  19. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Sch... wenn man blöd ist ... Danke
     
  20. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ist die Hitze ;)
     

Diese Seite empfehlen