1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lohnen 300 Euro mehr für 2,33 oder reicht 2,16

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von dschoefer, 29.11.06.

  1. dschoefer

    dschoefer Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    246
    Hi,

    Ich schlage mich gerade mit der entscheidung zwischen dem 2,16 MacBook pro und dem 2,33 herum. Ausstattung sollten beide 2 GB Ram und die 160 GB HD haben.

    Was gibt es für gravierende Unterschiede und sind die den Preis wert? Ich weiß nur das die Grafikkarte des 2,33 doppelt so viel Speicher hat und eben der schnellere Prozessor, was gibt es sonst noch und ist es den Aufpreis wert?
     
  2. Trapper

    Trapper Boskop

    Dabei seit:
    12.05.05
    Beiträge:
    213
    Da du auch das 2,16er mit 2 GB RAM ausstatten würdest, sollten die von dir aufgezählte Liste an Unterschieden vollständig sein...
     
  3. dschoefer

    dschoefer Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    246
    wie sieht es mit der Taktfrequenz der Grafikkarte aus? Ist die bei der des 2,33 höher? Wenn "ja", merkt man das wirklich?
     
  4. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978
    die taktrate hängt vom grafikchip (GPU) ab...die ist aber, sofern es dieselbe graka ist gleich...mehr ram hat sie (grafikkarte) jedoch zur verfügung..

    machst du viel grafikaufwendiges (spiele etc)??? dann lohnt es sich vllt
     
  5. iPoe

    iPoe Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    910
    ich würd das topmodell in der besten ausstattung nehmen, beim wiederverkauf wirst du froh darüber sein...

    iPoe
     
  6. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    ich glaube nicht, dass man den Unterschied merkt

    ausser du renderst oder encodierst täglich mehrere Stunden
     
  7. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    na das ist doch mal ein wenig hilfreicher Kommentar!

    Der Verlust beim Wiederverkauf ist mit dem teureren Modell in jedem Fall höher. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer!

    Bei den Intel Macs ist noch gar nicht abzuschätzen wieviel die an Wert verlieren. Allein die erste MBP Serie hat extrem an Wert verloren. das 1,86GHz Modell vom Februar diesen Jahres (ursprünglich 1950 Euro) gibt es neu teilweise schon ab 1400 Euro! Das sind innerhalb 9 Monate über 25%. So schnell gingsnoch nie!
     
    AppleandMac gefällt das.
  8. coeRn

    coeRn Macoun

    Dabei seit:
    26.08.04
    Beiträge:
    119
    interessant wäre es wo du die preise gesehen hast, hoffe doch nicht ebay ;)
     
  9. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Im Alltag wirst du keinen Unterschied merken, es sei denn, du stehst mit der Stoppuhr nebenan und misst mit. Ich habe das MBP C2D mit 2,16 plus 2GB RAM und das reicht vollkommen, auch die GraKa verkraftet es ohne Ruckeln, drei Filme in HD 1080i-Auflösung gleichzeitig abzuspielen - aber wer braucht das schon. Für Spieler (ich bin keiner!) könnte die GraKa (allenfalls unter Windows) schon noch von Bedeutung sein, aber sonst reicht's vollkommen.
    Der Prozessor-Unterschied macht sich allenfalls bei rechenintesivsten Aufgaben bemerkbar, z.B. rendern - da könntest du allenfalls bei einem Spielfilm Zeitvorteile herausholen, sonst ist auch das rein statistische Spielerei rund um die reisserischen Benchmarks.
    Festplattenmässig würde ich dir zu einer externen Erweiterung via Serial-ATA raten (gibt's von Sonnet als Tempo SATA E34P), damit wäre sogar ein RAID möglich. Das bringt auf jeden Fall Tempo, auch schon am FireWire800 - wenigstens zuhause. Sonst ist es halt die Frage, was du an Speicher brauchst, wenn du unterwegs bist. Es gibt gute und grosse 2,5" externe Platten, die das Problem lösen helfen könn(t)en. Mir reicht die in meinem verbaute 120 GB-Hitachi mit Perpendiculartechnik vollkommen, dazu habe ich noch eine externe 2,5" LaCie-Porsche mit 100GB - Fat32 und HFS+ zu gleichen Teilen patitioniert, damit ich an keinem System in Verlegenheit komme.

    Gruss RoG5

    Nachtrag: lese grad von wegen MBP CoreDuo -> kauf dir ein neues mit Core2Duo, das lohnt sich!
     
    #9 RoG5, 29.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.06
  10. ICharlie

    ICharlie Ingrid Marie

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    267
    Dazu hätt ich jetzt eine Frage: Spielen ist ja schön und gut! Aber wie stark merkt man den zusätzlichen Ram (der Grafikkarte) beim Rendern von 3D-Szenen (z.B.: mit Maya)?
    Mir ist schon klar, dass das Vorteile bringt, allerdings weiß ich nicht in welchem Ausmaß, da in Grafikspeicher imho nur Texturen abgelegt werden und die GPU ja gleich schnell ist,...

    Zu externen Lösungen: Mit einer Firewire800-Platte ist man auch schon ganz gut bedient (normale Festplatten schaffen die Transferrate ohnehin nicht) und man hat noch den Vorteil, dass man sich keine extra Erweiterungkarten für SATA kaufen muss,...

    So long, iCharlie.
     

Diese Seite empfehlen