1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Logitech VX Nano vs. Anywhere MX

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von PhilippR, 13.01.10.

  1. PhilippR

    PhilippR Braeburn

    Dabei seit:
    30.07.09
    Beiträge:
    43
    Servus,

    der Trend geht ja zur Zweitmaus und eigentlich wollte ich mir die gleiche kaufen, die ich schon habe: eine Logitech VX Nano. Mit der bin ich sehr zufrieden. Nun habe ich allerdings gesehen, dass es nur noch den Nachfolger, die Anywhere MX, gibt.
    Meine Frage ist nun: Hat schon jemand die beiden Nager direkt verglichen? Lohnt es sich die 30 oder 40 Euro mehr zu investieren? Insbesondere wuerde mich die Akkulaufzeit interessieren. Ich habe gelesen, dass die neue Sensortechnologie der Anywhere MX viel mehr Strom frisst, als die alte VX Nano.

    Vielen Dank fuer eure Hilfe, Philipp
     
  2. Rosie

    Rosie Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    29.12.08
    Beiträge:
    304
  3. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Eine VX Nano habe ich, die ist gut.

    Eine Anywhere MX werde ich mir demnächst zulegen, von wegen Unifying Receiver und Funktionalität auf Glas.

    Eine Maus auf der Microsoft steht kommt mir nicht ins Haus, weil Microsoft drauf steht. Da kann sie können was sie will.
     
  4. Rosie

    Rosie Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    29.12.08
    Beiträge:
    304
    Danke Dir für die Empfehlung aber kannst Du das noch ein wenig genauer definieren? Klickverhalten (laut, leise, schwammig etc.), Scrollradverhalten, Akkulaufzeit u.s.w.

    Das Klickverhalten wird z.B. im Gegensatz zur Microsoft BT 5000 immer bemängelt oder das die Zusatztasten oben neben dem Scrollrad sind und nicht daneben.

    Auch das sich nach einiger Zeit die Beschichtung der Tasten lösen soll liest man sehr häufig.
     
  5. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Erfahrungswerte habe ich Naturgemäss nur von der VX Nano.

    Sie tut alles was ich will, genau so wie ich es will.

    Ich höre den Klick, ja. Nicht sonderlich laut, aber eben hörbar.

    Gelöst hat sich bisher nichts, sie ist schon über ein Jahr in meinen Händen. Ich nutze sie nämlich sowohl rechts als auch links. Deshalb verwende ich auch ausschliesslich symmetrische Nager. Das ist allerdings extrem subjektiv.
     
  6. cubedriver

    cubedriver Starking

    Dabei seit:
    08.05.10
    Beiträge:
    220
    Mich würde mal interessieren, was man mit einer Zweitmaus überhaupt macht?! :D Ich hab eine mit der ich arbeite und gut :D
    Und das ist in dem Falle die Anywhere MX... der Unifying empfänger hat Probleme durch meine Oberschenkel zu funken, also aufm Schoß nehm ich die eigentlich nie... Aber von der Maus selber ist das kleine Teil echt top, nur die Scrollbeschleunigung finde ich zeimlich nervig, bei langsamen Scrollen kommt man ewig nich runter und dann nimmt man mal den Speedscrolldingens und dann biste gleich ganz unten...
     
  7. Jenssen2010

    Jenssen2010 Granny Smith

    Dabei seit:
    28.07.10
    Beiträge:
    15
    Kann beide Mäuse hier direkt vergleichen. Die Nano wurde für den Laptop von meinem Vater gekauft, die andere für meinen MacBook.

    Von der Form her sind die Mäuse fast identisch. Jedoch sitzen bei der Anywhere die Vor- und Zurücktasten an der Seite und nicht mehr direkt neben der Linksklick-Taste. Zudem kann die Anywhere auch auf Glas arbeiten bzw. was mir auch aufgefallen ist, auf dicken durchsichtigen Lackschichten. Dies ist für mich eigentlich auch der ausschlaggebende Punkt. Auch bei den BAtterien gab es eine Änderung. Du kannst die Anywhere mit zwei AA- (Nano eine AAA) Batterien bestücken. Betonung liegt auf kannst, du kannst auch nur eine AA verwenden. Je nach deinen Gewichtsvorstellungen.

    Ich finde beide Mäuse sehr gut für den mobilen Einsatz. Für mich hat die Anywhere durch den neueren Laser und den Unifying Empfänger klare Vorteile. Ob einem die Tasten für Vor- und Zurück an der Seite wichtig sind oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Für mich mit großen Händen sind sie an der Seite nicht gut zu erreichen. Was noch zu beiden zu sagen ist, ist das Scrollrad. Ich finde es einfach nur genial, und wenn man sich ein bisschen eingearbeitet hat möchte man es auch gar nicht mehr missen.
     
  8. Rosie

    Rosie Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    29.12.08
    Beiträge:
    304
    Danke Euch für Eure Erfahrungsberichte :)

    Da ich so gut wie nie an Glastischen arbeite brauche ich die neue Technik der Anywhere nicht zwingend zumal sie auch fast das doppelte kostet (sicherlich auch deswegen weil die VX Nano ein Auslaufmodell ist).

    Was den Unifying Empfänger angeht:
    der ist ja eigentlich nur interessant wenn man weitere kabellose Geräte von Logitech anschließen will und dafür muss man auch wieder eine weitere Software installieren.
    Da ich außer der Anywhere Maus dann aber nichts kabelloses hätte außer Bluetooth Geräten lohnt sich auch dieser dann imho nicht für mich.

    Ok, wo die Vor- und Zurücktasten liegen ist immer Geschmackssache, ich kenne es bisher nur seitlich oder eben mit dem Scrollrad links oder rechts, wie sie mir neben der Linksklick Taste gefallen wird wohl nur eine Umgewöhnung sein.

    Die Microsoft BT 5000 von oben hätte den Vorteil das sie eben keinen Empfänger braucht weil sie ganz einfach per Bluetooth betrieben wird. Da ich die Maus sowohl mobil als auch am Desktop Rechner betreiben will (BT vorhanden) müsste ich den Empfänger immer tauschen dann.

    Wie sieht es denn mit den Beschichtungen der Tasten aus, hält die bei Dir bei beiden Mäusen?

    Und von Größe und auch der Ergonomie sind beide identisch (Anywhere und VX Nano)?

    Ach ja:
    wie lange halten die Batterien (oder Akkus) bei Euch denn?
    Die VX Nano kann sicher auch nur mit 1 AAA Batterie betrieben werden?
    Funktionieren die beiden auch OHNE Installation eines Treibers (habe im Office z.B. keine Admin Rechte am PC)?
     
  9. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Aber sicher.

    Und sollte es Bluetooth sein gibt es auch noch diese.
     
  10. 88Bit

    88Bit Jerseymac

    Dabei seit:
    10.09.10
    Beiträge:
    454
    Also dass die VX Nano mit nur einer Batterie laufen soll, kann ich nicht bestätigen. Ich hab die Anywhere und meine Frau die Nano. Habs grad probiert und sie gehen beide nicht mit nur einer Batterie.
     
  11. Jenssen2010

    Jenssen2010 Granny Smith

    Dabei seit:
    28.07.10
    Beiträge:
    15
    Bei der Anywhere geht es, hab es grade nochmals ausprobiert. Musst von unten gesehen die rechte rausnehmen. Die linke muss drin bleiben, sonst funtkioniert sie wirklich net. Die Nano ist nicht greifbar, deswegen kann ich die grad net überprüfen.

    Von der Beschichtung her sind beide kein Problem. In der Hinsicht auch mit Qualität und der Verarbeitung hatte ich bei Logitech noch NIE ein Problem. Wohingegen zwei meiner Microsoft-Mäuse sehr schnell Benutzungserscheinungen aufzeigten und einen imensen Stromverbrauch hatten.

    Von der Größe her sind beide fast identisch, klar nicht jeder Milimeter ist gleich, aber vom Grundkonzept sind beide gleich. Was beim Aufbau anders ist, ist die Unterbringung der Batterien und des Lasers. Bei der Anywhere sitzt der Laser in der Mitte und mit dem Ein- und Ausschalter schützt du auch den Laser beim Transport vor Staub etc.

    Was bei beiden Logitech-Mäusen gut ist, ist das schon Transporttäschchen dabei sind. Bei der Nano ist es aus Stoff bei der Anywhere aus Leder. Bei beidem mit einem Reisverschluss verschliesbar.
     

Diese Seite empfehlen