1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Logic unter PM Quad G5 künstlich ausgebremst?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Gunnar, 29.08.06.

  1. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Hallo
    Es wird gerade heiss diskutiert ob der Quad G5 unter der neusten Logic Version quasi von Apple beschnitten worden ist um den neuen Intel Mac Pro besser darstehn zu lassen. Auch wird diskutiert ob und warum der "alte" Quad G5 nicht seine volle Leistungsfähigkeit entfalten kann bzw nur 2 Cores in Betrieb sind unter Logic.

    Ich darf dazu Kai von Macguardians zitieren.

    Bitte um eine sachliche und faire Diskussion.

    Gruss
    Gunnar
     
    #1 Gunnar, 29.08.06
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.06
  2. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Du weisst, dass "Kai von den MacGuardians" und "sachliche Diskussion" nicht zusammenpassen? Das geht jetzt nicht unbedint gegen den Kai, aber das was er immer an Kommentaren heraufbeschwört ist schon unter heise-forum niveau.

    Und gerade diesen Artikel von ihm fand ich überaus lächerlich.... denn mit "build&go" ist es bei Logic wohl kaum für ein UniversalBinary getan..
     
  3. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Gut, aber

    Ja, aber ich möchte nicht um bestimmte Personen diskutieren. Das finde ich nicht gut.

    Gruss
    Gunnar
     
  4. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Jup, da hast Du recht, aber der Artikel selbst ist sehr einseitig geschrieben, darum finde ich,dass er nicht unbedingt als Diskussionsgrundlage dienen sollte.
     
  5. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Gut, aber ich habe dort schon mitgelesen und hin und wieder einen Kommantar gegegben. Ich mache mir Gedanken und wollte nur wissen wie hier darüber gedacht wird.

    Gunnar
     
  6. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Mittlerweile erzeugt jeder Artikel von ihm einen Flameware. Sachliche Argumente werden kaum mehr anerkannt.

    Ich finde Apples Masche auch schon ziemlich dreist. 1.8 mal schneller zu sein, bei der doppelten Anzahl benutzer Kerne ist ja irgend wie kein Kunststück. Die neuen Rechner haben durchaus ihren Vorteile und die sollte Apple auch kommunizieren, aber sie können es einfach nicht lassen bei Benchmarks doch wieder zu bescheissen.
     
  7. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Nicht nur Du :)

    Aber das was Kai geschrieben hat ist nun mal alles andere als objektiv.

    Nimm doch einfach dem MG-Artikel raus, formuliere es wertfrei und stelle es hier rein :)
     
  8. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Richtig. Nur ist das nur bei Logic so. Alles anderen Programme von Apple nutzen sowohl auf PPC also auch auf x86 die gleiche Zahl CPU-Kerne.

    Für mich wäre ein Erklärung, dass der Anpassungsaufwand für Apple einfach zu hoch gewesen wäre.
     
  9. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Naja, der MG Artikel sollte nur als Verständnisgrundlage dienen. Wenn er aber rausgenommen werde soll ....

    Gunnar
     
  10. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Der Programmcode, der die Lastverteilung auf verschiedene Threads steuert, ist portabler Code, das sind bloß POSIX-Threads bzw. Cocoa Wrapperklassen für POSIX-Threads. Nur für die Kernprogrammbestandteile, die die eigentlichen Rechenaufgaben durchführen, lohnt es sich spezielle Optimierungen wie AltiVec oder SSE Code zu benutzen (dafür existiert der Code ja bereits). Die eigentliche Lastverteilung und das Scheduling der Threads übernimmt eh das OS und nicht die Applikation.

    Insofern gibt es für mich keinerlei softwaretechnischen Grund, warum Logic auf einem MacPro mit 4 Threads und auf einem Quad G5 nur mit 2 Threads läuft.
     

Diese Seite empfehlen