1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Logic pitchen bpm

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von f1onske, 28.03.09.

  1. f1onske

    f1onske Erdapfel

    Dabei seit:
    10.02.09
    Beiträge:
    4
    Hallo Leute,

    ich arbeite mich gerade peu a peu in logic express 8 ein. hab jetzt einen loop genommen aneinandergehängt und dann zusammengefügt. Der Versuch die Datei nun zu pitchen klappt weder mit dem apple loop dienstprogramm noch mit der time and pitch machine...

    was da los ;)

    danke Euch
     
  2. Cram

    Cram Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    428
    Kein Wunder. Einen Apple Loop kann und muss man nicht pitchen. Schraub einfach mal an der Song-Geschwindigkeit und - simsalabim.

    Gruss

    C.
     
    Scotch gefällt das.
  3. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    So ganz stimmts nicht. Apple Loops kann man schon pitchen aber man darf nicht.

    Wenn man einen Apple Loop hinzufuegt wird dieser immer dem Songtempo angepasst. Richtig.
    Moechte man ihn per Time & Pitch Machine jedoch wirklich destruktiv (datenveraendernd) pitchen erlaubt einem das Logic nicht, weil es sich ja um einen tollen geschuetzten Apple Loop handelt.

    Es gibt nur eine Abhilfe. Den Loop einfach nochmal schnell rausbouncen oder anders irgendwie konvertieren oder umwandeln und neu hinzufuegen. Dann gehts.
     
  4. Cram

    Cram Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    428
    Sicher. Nur kenne ich keinen Menschen auf der Welt, der auch nur im Ansatz auf die Idee kommt, sowas zu praktizieren. Zumindest keinen, der das Prinzip der Apple Loops verstanden hat.

    Gruss

    C.
     
  5. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Findest wirklich abwegig?

    Ich ehrlich gesagt ueberhaupt nicht, denn dir bleibt ja jeder destruktive Arbeitsschritt vorenthalten.
    Ausserdem wenn man vom Sounddesign technischen Standpunkt an die Sache herangeht, kann es schon sehr interessant klingen mal einen Drumloop beispielsweise herunter zu pitchen. Mach ich sehr gerne, wenn ich eine Bassdrum "bassiger" bekommen moechte. Meistens layer ich die dann aber nochmal mit einer, die eben sehr viel Kick hat. Sonst machts ja keinen Spass. ;)
     
  6. Cram

    Cram Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    428
    @Zettt

    OK, hast recht. So gesehen kann das wirklich Sinn machen. Ich glaube aber kaum, dass der Threadersteller in diese Sphäre vordringen will. Nix für ungut.;)

    Gruss

    C.
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Auch wieder wahr. OK, geb mich geschlagen. :p
     
  8. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also eine möglichkeit wurde ja genannt, aber ich lasse zB gerne effekte drüber und teilweise ist das ergebnis sowas von fett, dass ich das auch gerne behalten will und ggfs mal wieder benutzen und da fummel ich mir nicht die einstellungen neu sondern bounce das ding eben raus, dann hab ich den gleichen loop zwei mal ... andere sache, du bauste nen komplett neuen loop aus 2 oder mehr loops in nem ordner und den halt raus bouncen ...
     

Diese Seite empfehlen