1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Literaturangaben mit LaTeX

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Zettt, 31.03.07.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hi,

    Ich habe da mal ein Problem für euch.

    Wie macht ihr das mit Literaturangaben in LaTeX?

    Meinen Literatur führe ich über BibDesk. Dort kann ich ja für gewisse Literatur auswählen sie sei eine URL beispielsweise eine bestimmte Wikipedia Seite. Dort gebe ich die URL ein und als Autor einfach Wikipedia.
    Setze ich nun mein Dokument erscheint im Literaturverzeichnis "Wikipedia" und beim Titel der Seite ist nur das erste Wort gross geschrieben. Das selbe passiert auch mit Büchern.
    Sieht natürlich doof aus.

    Ausserdem sollen bei uns, weiss nicht wie das bei euch ist, Internet Quellen so angegeben werden:
    Code:
    URL, Datum, Uhrzeit
    aus dem anschauen der .bib Datei sind das die Felder
    URL und Date Added

    o_O

    Wie krieg ich die jetzt so dahin wie sie eben hin gehören?
     
  2. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Weiß nicht ob du das schon gesehen hast,

    auf jedem Wikipedia Artikel gibt es unter Werkzeuge den Punkt zitieren. Dort kannste dir komplette BibTeX Felder rauskopieren. Ob man das in BibDesk so einpflegen kann weiß ich leider nicht.

    Jedenfalls ist hier auch das Bearbeitungsdatum (also die Verision) berücksichtigt, was ja grade bei Wikipedia wichtig ist bei Literaturangaben.

    Hirnverbranntes Beispiel: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Spezial:Cite&page=Bahnhof&id=29790026
     
    Zettt gefällt das.
  3. Maksi

    Maksi Gast

    Welchen Bib-Style verwendest Du und wie hast Du ihn konfiguriert?
     
  4. daniel.macbook

    daniel.macbook Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    313
    Also ich übernehme die Vorlagen in Xemacs und wandle meine .bib Datei dann normal im TexShop Editor um. So wurde bislang jeder Standard eingehalten.
     
  5. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Danke Patrick, das wusste ich noch nicht. Gute Sache das!

    Ich verwende derzeit plain als Bibstyle, macht aber keinen unterschied ob plain oder abbrv.
     
  6. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Es gibt eine ganze Reihe weiterer BibTeX Style Files, die zum Teil bei den TeX-Distributionen schon dabei sein bzw. von CTAN geholt werden können. Aus diesen Styles sollte man den passenden Aussuchen.
     
    #6 tjp, 31.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.07
  7. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Diese bieten vor allem zig Anpassungsmöglichkeiten und vordefinierte Standards, wie APA, MLA oder Harvard

    Für deutschen Text hat mich jurabib eindeutig überzeugt:
    http://texcatalogue.sarovar.org/entries/jurabib.html

    Wenn man APA braucht, finde ich apacite Top:
    http://texcatalogue.sarovar.org/entries/apacite.html

    Beste Grüsse
     
  8. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Könnt ihr bitte deutsch mit mir reden?
    Ich checks grade echt null. Tut mir leid!

    Also jurabib sieht gut aus. Leider wird mir da immer noch das cite Keyword mit angezeigt.
     
  9. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Also als ich das letzte Mal gecheckt habe, habe ich noch Deutsch geredet ;)
    Wo fehlt's denn?

    Wird das Zitat denn ordentlich eingebunden und erscheint auch im Literaturverzeichnis oder siehst du nur das cite Keyword und deinen Quellennamen?

    Wie hast Du denn das .bib-file bzw. den Zitierstil eingebunden?
     
  10. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    ;) Hehe


    Was hab ich mit wem? :oops:

    Also ich hab hier folgendes stehen:
    Code:
    \bibliographystyle{jurabib}
    \bibliography{Booklet}
    \addcontentsline{toc}{section}{\bibname}
    Mir ist noch was eingefallen. Kann es vielleicht sein, dass ich bei jedem \cite Eintrag von BibTeX einen Fehler angezeigt bekomme, der da heisst wie:
    Code:
    Warning--entry type for "william_byrd" isn't style-file defined
    --line 19 of file Booklet.bib
    ?
     
  11. Maksi

    Maksi Gast

    Zu Jurabib gibt es eine sehr gute Dokumentation, wie Du die Ausgabe der Zitate an Deine Wünsche anpassen kannst. Du musst dann in Deiner Präambel am Jurabibsetup herumspielen und bekommst es dann evtl. so hin, wie Du willst.
    Eine andere Möglichkeit ist es, selbst einen bibliography style zu erstellen, dafür gibt es ein Kommandozeilentool namens makebst.
     
  12. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Achso...

    (Dachte jetzt da kommt noch was über den Tag weg)

    Und wo gibt es diese Dokumentation? CTAN oder wie? Die ist ja 35 Seiten stark. :oops:
    Und was mach ich jetzt mit dem Ding?
     
  13. Steglich

    Steglich Querina

    Dabei seit:
    06.01.04
    Beiträge:
    183
    Websites in der Bibliography

    Also ich habe mich auch schon lange mit den Literaturverweisen zu Websites in LaTeX gequält und bin zu dieser Lösung gekommen.
     
  14. Maksi

    Maksi Gast

    Naja... das haben LaTeX-Handbücher so an sich. Fünfunddreißig Seiten sind noch vergleichsweise wenig, schon mal im Memoir-Manual geschmökert :)?
     
  15. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Hmmm... Lesen? Nachdem du sie gelesen hast, weißt du auch wie man Internetquellen ordentlich zitieren kann. Auch wenn du meine Antwort möglicherweise als flapsig empfindest.
     
    1 Person gefällt das.
  16. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Wollte mich nur nochmal zu Wort melden.
    Nein ich habe das Manual nicht durchgelesen. Schliesslich benutz ich LaTeX nur zu schreiben. Wie das genau funktioniert interessiert mich ja nicht. Vielleicht in ein paar Jahren.

    jurabib ist echt was feines (glaub ich)
    Habe \usepackage{jurabib} hinzugefügt und sieht gut aus. Einzig störte mich, dass im Text obwohl ich ja nur die Quelle angab, nicht aber ein Zitat einfügte immer der Author erschien. Ein bisschen Google half:
    Code:
    \usepackage[%
    	 titleformat=italic,%
    	 titleformat=commasep,%
    	 commabeforerest,%
    	 ibidem=strict,%
    	 citefull=first,%
    	 lookat,%
    	 oxford,%
    	 pages=format,%
    	 idem%
    ]{jurabib}
    Jetzt erscheint im Text wenn man mit \footcite{keyword} eine Quelle angeben möchte nur noch die Zahl. Mir gefällts soweit ganz gut.
    Beschwerden kommen später ;)
     
  17. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Achso. Und ich dachte du wolltest erfahren, wie man Internetquellen ordentlich zitieren kann. Das steht nämlich in der Jurabib-Anleitung. Das ist eine Anleitung zur Nutzung von Jurabib und der Anpassung des Aussehens der Kurzbelege und des Literaturverzeichnisses. Es ist eine Beschreibung der "Schnittstelle nach außen", und nicht wie die Software intern aufgebaut ist. Aber wenn du auch so glücklich geworden bist, dann gut für dich. Weiterhin viel Erfolg.
     

Diese Seite empfehlen