1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Linux auf MacBook

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Miyamoto, 17.08.08.

  1. Miyamoto

    Miyamoto Macoun

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    119
    Hallo
    Jungs und Mädels

    Ich hoffe mal es gibt den Thread noch nicht jedenfalls hab ich jetzt über die Suche nichts gefunden falls doch, mag man mir das zu Entschuldigen und Poste hier einfach den Link rein.

    Ich habe vor Linux mal auf den Mac zu Installieren genauer gesagt meinen MacBook und wollt mal fragen ob da jemand von Euch schon erfahrungen mit hat oder es selbst schon mal Installiert hat.

    Als Version wollt ich mich für Ubuntu entscheiden.

    Ich habe vor Jahren mal in meiner Windowszeit noch Linux installiert.
    Aber wie läuft das ganze auf den Mac ab welche Fassung brauch ich ich denk mal die ganz normale für PC weil die andere für mich ist ja für PPC.
    Dann wie läuft das unter Mac mit der Festplattenteilung ab, oder kommt das bei der Installation von Linux kann man vielleicht sogar mit Bootcamp vorher die Festplatte teilen?
    Sollte ich meine Eigenen Daten vorher lieber Sichern?
    Habe ich bei Linux die gleiche Möglichkeit mit der Wahltaste am Anfang auszuwählen welches OS ich starten möchte?
     
  2. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Du hast die Suchfunktion nicht WIRKLICH benutzt, oder?
     
  3. Miyamoto

    Miyamoto Macoun

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    119
    doch schon aber ich habs die gefunden sachen auch nur mehr überflogen aber mittlerweile hab ich nen sehr schönen guide dazu gefunden.
     
  4. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    warum versucht man zwanghaft linux zu installieren wenn mac schon einen unix unterbau hat.

    ausser speziellen windows programmen fällt mir direkt nichts ein was einen ottonormalverbraucher dazu treiben könnte.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Wer spricht denn von zwanghaft?
    Also ich hab's mal gemacht, um mal über den Tellerrand zu blicken und auch ein bißchen ein fremdes System kennenzulernen. Ich finde nichts schrecklicher als diese Scheuklappen-Windows-User, mit denen man nicht mal reden kann, weil sie nichts anderes kennen und nicht mal von Windows mehr als ihren routinemäßigen Arbeitsablauf.
    Außerdem bin ich ab und zu bei Freunden, die Linux benutzen, da tut man sich leichter, dort mal am Rechner was zu machen ohne sich erst groß einarbeiten zu müssen.
    Und drittens finde ich es immer wieder schön, mit OS X zu arbeiten, wenn ich zwischendurch sehe, wie kompliziert das bei Linux immer noch ist.
     
  6. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Ich habe Ubuntu in einer VMWare drin. Mit installierten VMWare tools läuft das sehr gut. Habe schon zweimal Upgrades gemacht. Diese Lösung sehr gut geeignet um "über den Tellerrand zu blicken".
     
  7. congomonster

    congomonster Jamba

    Dabei seit:
    02.11.06
    Beiträge:
    56
  8. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Halt Dich doch einfach aus dem Linuxforum raus und hab viel Spaß in Deiner Ottonormalverbraucherwelt.
    Wille ist schon genug Grund.
     
  9. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353

    jo es soll auch virtuelle lösungen geben wo man sich leider keine sorgen wegen konfiguration machen muss. habe selber wie du hier auch lesen kannst, vmware und nen triple boot am laufen, jedoch verschließt sich mir der sinn wenn mans nicht braucht ein linux nativ zu installieren. da kann man auch emulieren.

    Bleib du doch bitte in deiner Geekwelt
     
  10. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Danke für die negative Bewertung ,Waschbär.

    Aber was gibt es nervigeres, als wenn man nach Hilfe fragt und andere den Grund, aus dem man in die hilfsbedürftige Situation gekommen ist, hinterfragen, anstatt konstruktiv zu sein? Du hättest weniger Zeit verschwendet wenn Du einfach den Thread ignoriert hättest und beim Lesen dieses Threads würde ein unnötiger Post weniger auffallen.
     
    hosja gefällt das.
  11. knacky

    knacky Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    396
    Stimme tfc zu. Ich persönlich würde LINUX auch lieber nativ laufen lassen. Auch dies zu bewerkstelligen ist spannend. Wieso immer den einfachsten Weg nehmen?

    Gruss knacky
     
  12. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353

    mhm ich mache das damit man sich vllt auch überlegt warum? eventuell hat der ersteller das nicht gewusst mit dem emulieren, nicht jeder ist so allwissend. und bevor in 4 wochen ein neuer thread kommt (hilfe mein book findet die osx partition nicht mehr) versuche ich vorher das zu klären...
     
  13. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Zum Emulieren und dem Thema "Hilfte mein Book findet die OSX Partition nicht mehr" gibt es hier sogar schon Threads. Aber Danke trotzdem für die Wohltätigen Gedanken.
     
  14. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353

    verstehe den sinn deiner aussage nicht. will weitere themen in diese richtung verhindern und dem jenigen dems passiert frust ersparen...

    aber wenn du meinst dann verlasse ich dieses thema und freue mich auf weitere problemchen die mit sicherheit auftreten werden...

    also dann wendet euch an tfc, den allwissenden geek
     
  15. macgear

    macgear Riesenboiken

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    286
    Neulich hat eine Freundin ihr Notebook in meiner Wohnung zurückgelassen. Ich bin zufällig drangestoßen, es ist aufgewacht und da guckt mich so komischer Vogel an vor braunem Hintergrund. Ich glaube, dass war Ubuntu Linux. Habe damit ein bisschen rumgespielt :p und ich habe es nicht einmal geschafft, das Wireless Lan einzurichten. Warum sind Windows und Linux so kompliziert zu bedienen? Ich kann mir vorstellen, dass es eine Herausforderung sein muss, es zum Laufen zu bringen und auf einem macbook erst recht. Ich wusste gar nicht, dass Waschbären Linux nutzen, dachte immer es wären Pinguine.
     
  16. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Klickst du auf Netzwerksymbol in Leiste. Wählst du Netzwerk wo du willst verbinden aus. Hast du fertig! :p

    [​IMG]
    http://www.youtube.com/watch?v=YchkryOZbYo

    http://www.gnome.org/projects/NetworkManager/

    An Phantasie fehlt es dir ja wenigstens nicht...
     
    #16 eet, 24.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.08
    tfc gefällt das.

Diese Seite empfehlen