1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Leopard auf G4 MDD Installationsproblem

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von audioforest, 13.03.09.

  1. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Seit Tagen versuche ich mich mit der Installation von Leopard auf einem G4 MDD mit 1 Ghz. Mittlerweile bin ich am Ende meines Lateins, das Problem stellt sich folgendermaßen dar:

    Es handelt sich um einen G4 MDD, 1 Ghz mit Smartcooler Lüfterkit für >1 Ghz. Tiger Lässt sich ohne Probleme installieren. Installiert werden soll ein Leopard - natürlich mit original-DVD.

    - Installation von direkt eingelegtem Medium schlägt fehl
    - Laufwerk getauscht
    - Festplatte getauscht
    - RAM getauscht
    - Installation mit einem, sich im Target-Mode befindlichen MBP klappt auch nicht
    - Apple Hardware Test von der mitgelieferten CD meldet keine Probleme
    - Temperatur sollte auch in Ordnung sein

    Der Fehler ist nicht direkt reproduzierbar, der Installationsprozess hängt sich an verschiedener Stelle auf, mal mit einem "Hängenbleiben" beim Extracting, mal beim Schreiben auf die HD mit der Fehlermeldung "...konnte nicht auf /Volumes.... geschrieben werden".

    Hat jemand vielleicht noch eine Idee, wo der Fehler liegen könnte? Ein Festplattenproblem ist unwahrscheinlich, da ich mittlerweile drei unterschiedliche Platten und auch ein anderes Kabel probiert habe. Selbiges mit dem RAM - ein Riegel, zwei Riegel, drei Riegel - ein ganz neuer Riegel... Besondere Geräte oder Karren sind auch nicht drin, einzig zwei Grafikkarten.
     
  2. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Leopard am älteren G4 - wird der denn überhaupt unterstützt, und falls doch, Sinn?
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    klar wird der unterstützt, hab ich auf meinem alten iBook auch drauf und ist deutlich schneller als der mitgelieferte Panther.
     
  4. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Ja, wird unterstützt ab 768 Mhz. Ich würde ja mit Tiger arbeiten, aber hier versagt Adobe CS3 den Dienst. Es gibt natürlich schnellere Kisten, aber der G4 kommt auch nur ab und an zum Einsatz - zum Beispiel jetzt, wo mein MBP nach nicht ganz 1 Jahr mit einem Festplattendefekt beim Händler ist.
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    mit "Original DVD" ist auch die schwarze, nicht die graue, gemeint, oder?
     
  6. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Ich habe nun auch noch die Grafikkarte rausgenommen, PRAM Reset gemacht - gleiches Bild.

    Ich fürchte, dass ich zu dem Schluss gelangen muss, dass das Logicboard einen Knacks hat. Das würde allerdings nicht erklären, warum Tiger läuft?
     
  7. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Jep, eine ganz neu erworbene Leopard-DVD.
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Die Installation im Target Mode über das MBP _kann_ nicht funktionieren, da das MBP ein Intel-Mac ist und der MDD ein PowerPC-Mac. Ansonsten muss der Leopard auf der Maschine laufen, z.B. bei mir rennt er auf einem MDD 1,25GHz.
     
  9. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Das ist soweit klar, betrifft aber nur den Fall, dass man das Setup auf dem MBP startet und den G4 in den Target-Mode versetzt. Ich hatte es umgekehrt probiert (was den MBP dann natürlich zu einem schöden DVD-Laufwerk degradiert...aber was versucht man nicht alles).
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ok, so herum müsste das gehen. Solange es wie gesagt eine schwarze Retail-DVD aus der schwarzen Pappbox ist. Notfalls könntest Du noch den MDD in den Target-Modus versetzen, ein Leopard-System mit dem MBP darauf erstellen (GUID-Partitionstabelle) und mindestens ein Combo-Update aufspielen, und dann das System auf eine mit einer Apple Partition Map versehenen internen Platte klonen (Festplatten-Dienstprogramm, "Wiederherstellen").
     
  11. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Ein weiterer Versuch, diesmal in folgender Konstellation:

    - Zweite Grafikkarte ausgebaut
    - RAM auf 2x256 MB reduziert (gleiche Riegel)
    - Clean Installation von Tiger
    - ComboUpdate
    - Überprüfung auf neusten Firmwarestand
    - Aktualisierung(!) auf Leopard mit einer zweiten schwarzen DVD

    ...schlägt wieder fehl, mit "BomFileError 0" / "Extracting Archive".

    Zum Verzweifeln, das hier....
     
  12. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hast Du eine externe FireWire-Platte? Auf die könntest Du vom G4 aus Leopard installieren, um einen Defekt des Festplattencontrollers auszuschließen. Hast Du schon einen PRAM-Reset gemacht und vielleicht mal auf die Reset-Taste auf dem Logic Board gedrückt?
     
  13. MacEvangelist

    MacEvangelist Martini

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    652
    Hallo Ichhörewald, (cooler Name Audioforest)

    hast du die DVD mal an einem anderen Mac getestet ob die überhaupt in Ordnung ist?
    Hast du im Festplattendienstprogramm vor der Installation die Platte mal mit der Option sicher löschen formatiert?

    LG, Eva :)
     
  14. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Die Idee mit dem Festplattencontroller ist mir jetzt auch während des Telefonats mit Apple auch gekommen. Apple meinte ansonsten dass der G4 zum Service-Partner muss. (Was sich ja eigentlich nicht mehr unbedingt lohnen würde, hätte ich nicht gerade 70 EUR in das Lüfterkit gesteckt)

    Ich mache jetzt einen letzten Test mit der Festplatte am zweiten Anschluss...ob da ein zweiter Controller für zuständig ist weiß ich auch nicht, aber es ist einen Versuch wert.

    Ich habe zwar eine Firewire-Platte, die ist allerdings voll...muss mir aber sowieso noch eine zweite kaufen.

    Beides, ja. Batterie auch getauscht.
     
  15. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    ...oder auch "der gehörte wald" :)

    die DVD funktioniert in jedem Fall, ich habe sie gerade diese Woche auf einem MBP getestet. Zur Sicherheit habe ich aber gerade noch eine zweite Leopard-DVD getestet...

    sicher löschen habe ich jetzt noch nicht getestet, aber drei verschiedene Festplatten. Was genau verbirgt sich hinter dem "sicher löschen"? Ein Low-Level-Format?

    dankeschön!
     
  16. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    vergebens, diesmal eine kernel exception...

    ...bliebe noch die option auf eine FW-Platte zu installieren.
     
  17. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... und die mit dem Klonen (s.o.). ;)
     
  18. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Problem gelöst. Es lag an der Kühlung. Mit einer großen, externen Kühlung (= Ventilator) funktioniert die Installation. Scheinbar stresst Leopard den Mac stärker als Tiger, deshalb auch dieses recht dubiose Problem.

    Und scheinbar bleibt das Smartcooler-KIt wesentlich hinter den Anforderungen zurück.
     
  19. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Merkwürdig. Bei mir läuft das Kit ganz gut, auch im Hochsommer. Ist vielleicht bei Dir zuwenig Wärmeleitpaste an der CPU? Wie sieht's mit der Luftzirkulation hinter dem Gehäuse aus? Aber es ist schon richtig, dass die Smartcooler-Lüfter am unteren Ende des zulässigen Luftdurchsatzes arbeiten.
     
  20. audioforest

    audioforest Stechapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    161
    Ich habe bewusst das Kit für >1 GHz genommen, obwohl ich ja nur einen 1 Ghz-Prozessor habe. Deshalb bin ich auch nicht auf die Idee gekommen, dass es am Lüfter liegen könnte.

    Hast Du bei dem CPU-Kühler das Lüfterschutzgitter entfernt?

    Die Kühlrippen hatte ich noch nie runter, deshalb weiß ich auch nichts über die Wärmeleitpaste.
    Der Rechner steht völlig frei im Raum und außergewöhnlich warm ist es hier auch nicht...

    Vielen Dank für eure Tips btw!
     

Diese Seite empfehlen