1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leises Piepen / Fiepen im neuen MacBook Alu

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von coelestin, 22.05.09.

  1. coelestin

    coelestin Erdapfel

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    3
    Hallo liebe Apfeltalker,

    die Überschrift verrät bereits den Grund meines Beitrags. Mein MacBook gibt gelegentlich, meist wenn es nicht allzu viel zu arbeiten hat, leise pulsierende, hochfrequente, pfeifende Geräusche von sich. Ich konnte die Quelle lokalisieren. Sie befindet sich an der linken oberen Seite in der Nähe des MagSafe-Anschlusses. Ich hörte bereits, dass dieser nervenden "Sound" von der CPU kommen soll. Da die Geräusche wirklich sehr leise sind kann ich mir auch gut vorstellen, dass sie nicht jeder Mensch akustisch vernehmen kann. Ich leider schon. Zudem bin ich auch zugegebener Maßen etwas empfindlich gegenüber zufällig wiederkehrende Pfeifgeräusche, insbesondere da die ansonsten "sehr ruhige Art" des MacBooks für mich ein wesentlicher Kaufgrund war. Stille Wasser sind tief. Piepsen/Piepen/Fiepen/Pfeifen sollten sie dennoch nicht.

    Meine Fragen:

    1. Gibt es Leidensgenossen? Geteiltes Leid ist halbes Leid!
    2. Was habt Ihr / gedenkt Ihr dagegen zu unternehmen?
    3. Ist so ein leises Geräusch ein Reklamationsgrund?

    Vielen Dank im voraus für Euer Interesse und Eure Bemühungen.

    Mit besten Grüßen verbleibend,
    Coelestin
     
  2. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Das wage ich stark zu bezweifeln, da das Fiepen (wie du selbst geschrieben hast) sehr leise ist.
     
  3. Sporty

    Sporty Macoun

    Dabei seit:
    16.04.09
    Beiträge:
    122
    ...wird das Fiepen im Akkubetrieb lauter?
    Gruss
     
  4. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Könnte das vom Spannungswandler kommen? So eine Vermutung... :D
    <OT>
    So ein Pfeifen habe ich beim Thinkpad T41 auch manchmal. Nervt mich zeimlich, wenn es auftritt. Aber da der Akku ohnehin im Prinzip im Eimer ist, und das Pfeifen so gut wie nur im Akkubetrieb auftritt... betreibe ich es einfach fast immer am Netzteil :D
    </OT>
     
  5. AluBook

    AluBook Meraner

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    231
    Eventuell handelt es sich um das weit verbreitet CPU-Whine. Dieses tritt in Abhängigkeit mit den Stromsparfunktionen auf.

    Das sind nicht eingegossene Spannungswandler, die anfangen zu fiepen (vibrieren), sobald die CPU idlet und in einem tiefen Stromsparmodus ist. Sobald du dann den Browser aufmachst und scrollst, wird die CPU minimal belastet, wodurch sie aus dem Sparmodus rauskommt.

    Das Problem gibts schon seit dem Pentium M und ist nicht Herstellerspezifisch, sondern liegt an der Intel-Plattform.

    Es gibt sicher noch einige mit dem selben Problem, aber das Motto finde ich extrem unpassend! Wenn ich ein Problem mit meinem Book hab wünsch ich das doch nicht möglichst vielen anderen Benutzern.

    Mein MacBook weisst das Problem nicht auf, daher hab ich mich bisher nicht weiter informiert. Aber für Windows Books gibts das Tool "RMClock" durch das verändern der Energieeinstellungen das Fiepen stark minimiert/beseitigt.

    Nein eher nicht. Der einzige mir bekannte Hersteller der wegen einem Leisen Fiepen Teile tausch ist immernoch Dell, und das liegt nicht an Grosszügigkeit sondern an der Metalität generell mal etwas auszutauschen.
     
  6. coelestin

    coelestin Erdapfel

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    3
    @ Sporty
    Fiepen ist im Akkubetrieb gleich laut

    @AluBook
    Das mit dem CPU-Whinen las ich auch schon. Gut möglich das es das ist.
    Ist doch eine Selbstverständlichkeit, dass man niemanden seine MacBook-Probleme wünscht. Da haben wir uns wohl missverstanden.
     
  7. iBirne

    iBirne Macoun

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    119
    Mein MacBook Alu fiept auch ein wenig. Wie oben schon jemand schrieb treten solche Probleme auf, wenn der Kern von Drosseln in Schwingung gerät und diese Schwingung im hörbaren Bereich liegt.

    Bei mir trat das Problem nach ca. 2 Wochen zum ersten Mal auf (ich könnte schwören nach der Installation von Parallels, was aber natürlich auch nur Zufall sein könnte). Irgendwann ist es von allein wieder besser geworden. Jetzt ist es nur noch so leise, dass man das Ohr an die Stelle halten muss um es zu hören und stört mich daher nicht mehr.
     
  8. werockz

    werockz Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    8
    meisst ist es die hdd leichtes fieben habe ich auch bei hhd tausch in eine schnellere
     
  9. klingklang

    klingklang Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    69
    bei mir bekomme ich diese fiepen nur wenn ich mit windows unter bootcamp arbeite. mit mac höre ich nichts...
    aber gut zu hören das ich mir das nicht nur einbilde... ;)
     
  10. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    ich kenn so ein fiepen nur manchmal von meinem netzteil :/ (besonders wenn ich das book ausmach)
     
  11. Chaos

    Chaos Alkmene

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    30
    Jopp, meine neue WD Platte im MacBook ist auch etwas lauter ;)
    Ich habe dieses Pfeifen manchmal auch...
    Keine Ahnung wo das herkommt, einfach die Musik lauter machen dann gehts schon :p
     
  12. PhilCollins

    PhilCollins Auralia

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    202
    Wenn ich abends das MBP ausmache und es für den nächsten Tag auflade, fiepts auch ein wenig...beim Benutzen und Aufladen gleichzeitig nicht...was soll's stört mich nicht
     
  13. iToabster

    iToabster Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    141
    da gehts euch verhältnismäßig eh gut...

    mein fiepen/piepsen - whatever - hört sogar mein dad der seit langer zeit an einem beidseitigen tinitus leidet (!)

    interessanter weise hört es bei mir auch kurz auf wenn ich am touchpad nach unten scrolle. aber dauernd scrollen macht mich halt auch wahnsinnig...

    sollte jemand eine anständige lösung für dieses problem finden währ ich auch sehr sehr dankbar ;)

    lg
     
  14. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    habs auch beim MBP 13".. schade eigentlich. Leises Fiepen, Platte vibriert auch ganz leiche. Aber beides für mich jetzt kein Grund ein neues Gerät anzufordern. Ansonsten ist nämlich alles top. Ich höre es auch nur wenn es absolut leise um mich rum ist.

    /e: hab mich damit abgefunden von Apple kein absolut perfektes Gerät zu bekommen. Mein iMac hat nen Pixelfehler, das alte Alu hatte schiefe Tasten und nen wackeligen Akkudeckel + lautes trackpad. Obwohl.. der iPod touch ist eigentlich perfekt gewesen.
     
  15. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Wenn das fiepen aus Richtung des Stromanschlusses kommt: Probiert mal ShhMbp, das hat bei mir geholfen.
     
  16. Wechsler

    Wechsler Auralia

    Dabei seit:
    04.08.06
    Beiträge:
    201
    Moin,

    hatte bei meinem MBP auch ein fiepen. Es ging weg, wenn ich die Diplayhelligkeit auf Null geregelt habe. Ursache was der Displayinverter.


    Gruß Wechsler
     
  17. BassT

    BassT Alkmene

    Dabei seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    32
    mein Piepsen geht weg wenn die Monitorhelligkeit 0% oder auf 100% ist. Komische sache das. Es tritt auch nur unter Bootcamp auf. Unter Mac OS X ist alle tutti

    o_O
     
  18. Wechsler

    Wechsler Auralia

    Dabei seit:
    04.08.06
    Beiträge:
    201
    Moin,

    nach meinen Erfahrungen würde ich das System vom Applehändler mal mit deren erweiterten Diagnosewerkzeugen durchchecken lassen.

    Gruß Wechsler
     
  19. wolfster

    wolfster Carola

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    115
    Um hier nochmal aufzugreifen, ich habe auch ein merkwürdiges Geräusch aus der MagSafe Gegend. Es ist aber kein Phiepen sondern mehr ein Statik Geräusch, ist dauerhaft, also mit oder ohne Stromanschluss und auch Helligkeit regulieren bringt nichts. Ich habe das MacBook jetzt ca. 9 Monate und vorher war das nicht da, erst seit heute bzw. heute ist es mir aufgefallen und es ist wenn es ruhig im Raum ist definitiv hörbar, wenn auch leise. Geht man mit dem Ohr in die Richtung ist es auch zu orten...Um besser zu sagen woher es kommt, habe ich mal die untere Hülle abgebaut und nur an den Strom angeschlossen, Hülle und Akku weggelassen. Es kommt definitiv von der Hauptplatine, war mir aber auch nicht wirklich weiter hilft ;)

    Ich warte jetzt mal bis SnowLeopard bei mir eintrifft, um auszuschließen dass es sich um eine Software Angelegenheit handelt. Habe die nächsten 2 Wochen soweiso keine Zeit, bis dahin ist es installiert. Wenn das "Problem" bis dahin weiter besteht, gehe ich mal in den Apple Store und frage nach, woran das liegen kann...
    Besonders wenn man leise und konzentriert arbeitet ist es nervig, weil man jetzt weiß dass es da ist und dnn hört man es auch....

    Wenn ich was weiß sage ich bescheid!
     
  20. huhu

    huhu Carola

    Dabei seit:
    21.01.05
    Beiträge:
    112
    Ich habe ein UniBody MacBook und habe exakt die gleichen Symptome ... meine CPU fiept durch die Gegend, wenn sie nicht belastet wird.

    Da ich extrem Geräuschsensitiv bin, kann ich das leider nicht auf mir sitzen lassen und werde das Gerät wohl reparieren lassen müssen. Oder gibt es inzwischen eine Softwarelösung dafür?
     

Diese Seite empfehlen