1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Leben im Krieg?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Syncron, 18.10.07.

  1. Syncron

    Syncron Gast

    Hallo Apfeltalk-Völkchen,

    nun ich muss gestehen, dass ich aufgrund meiner beruflichen Entwicklung und so nicht mehr besonders viel Zeit habe, mich dem medialen Leben der Öffentlichkeit zu widmen. So was wie fernsehen, Radio hören oder gar ne Zeitung aufschlagen mach ich aus Zeitgründen gar nicht mehr. Da verpasst man aber einiges. So erfuhr ich erst heute von einem erst kürzlich Sturm (bzw. auch heute scheint es eine heftigen Windhose vor der Küste gegeben zu haben :oops:) auf Mallorca. Leider habe ich auch von den neuen Meinungsverschiedenheiten der USA und Russland erfahren. Erstens: Wann sind in Amerika wieder Wahlen? Kann es kaum erwarten wenn der liebe Herr Präsident Bush endlich dahin geschickt wird, wo er hingehört: auf seiner WildWestern-Ranch. Unerträglich dieser Mann, wirklich!

    Jedenfalls war ich echt geschockt wie frostig es schon wieder in der Welt zu geht. Da droht der Welt 'ne Klimakatastrophe, neue Hungersnöte in Afrika und eine bald wohl in sich hinein fallende Wirtschaft, aber die Herren in ihren Sesseln haben noch jede Zeit und anscheinend Geld um die Welt mit ihren ach so geilen Atombomben die Welt zu zerbomben. Aber stellt euch mal vor, der Bush hätte recht und aufgrund unglücklicher Ereignisse entwickelt sich ein dritter (vierter) Weltkrieg? Könnt ihr euch VORSTELLEN, das JETZT in dieser wunderbar (schrecklichen) konsumgeilen, meidenvollgepumpten und immer fetter werdenden Gesellschaft ein Krieg sich entwickelt bzw. das auf diesen Boden gekämpft werden könnte?

    Also ich muss sagen... das sprengt zur Zeit meine Vorstellungskraft.

    :(
     
    Murcielago gefällt das.
  2. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Was ist das für ein Job, der dir nicht mal Zeit zum Zeitunglesen, Radiohören oder Tv-sehen lässt.

    Ich kann dich nur bedauern.
     
  3. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Yupp rück' mal mit deiner Situation raus. Hauptberuflicher Eremit im Outback? ;)


    Ich empfinde die Töne, die in Russland, Burma, Türkei, Afghanistan, Darfur irgendwie herrschen, auch nicht schön. Andererseits kann ich bestimmt noch dutzende Nationen daran hängen. Ich habe schon das Gefühl dass die wirklich internationale Politik im Moment etwas angespannt ist, kann dafür aber keinen wirklich zwingenden Grund ausmachen. IMHO kanns jedenfalls nicht bloß an Rohstoffknappheit liegen.
     
  4. Syncron

    Syncron Gast

    So schlimm ist es auch nicht;). Ich bin halt zur im Umruch und da bleibt neben Haushalt führen*, Arbeit, ein paar Projekten und Französisch lernen nicht viel Zeit für anderes. Besonderes letzteres raubt mir doch sehr viel Zeit (n'klein bissle Apfeltak muss aber dennoch sein :)) .

    *daheim ausgezogen, Single:p
     
  5. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Hmm...also eine gute Überlegung..
    Ich könnte es mir eher nicht vorstellen.
    Der 3.Weltkrieg wird per Knopfdruck geführt..
    Aber was meintest du mit 4.Weltkrieg?

    Aber lass mich dir noch eins ans Herz legen.
    Heute wird uns immer vorgemacht, in was für einer schlechten und beschissenen Welt wir leben.
    Wir werden alle untergehen und sind sowieso alles ungebildet fett faul und eklig.
    Jeder ist ein Arschloch und alles sind doof.

    Verstehst du was ich sagen will?
    Medien machen nur Geld, wenn sie Nachrichten bringen, die die Leute interessiert.
    Und leider ist es so, dass "nur" schlechte Nachrichten die Konsumenten "erfreut"
    Glaub nich alles wortwörtlich was in den Medien gesagt wird!
    Wann hast du mal in den Nachrichten gehört, dass die Arbeitslosenquote sich sehr positiv entwickelt hat?
    Hast du jemals gehört: Juhu wir sind Exportweltmeister uns gehts doch gut?
    Nein, nur: Uns wirds scheisse gehen, China löst uns als Exportweltmeister ab...

    Dieses ganze negative gelaber geht mir ech aufn Sack.
    Klar passiert viel zu viel Scheisse in der Welt.

    Aber es passieren auch massig positive und gute Dinge, aber darüber berichtet keiner, weil das kein Geld bringt.

    Eigentlich schade, dass es soweit kommt, aber naja.
    Bild dir deine eigene Meinung!(Und bloß nicht mit der Bild, denn diese Zeitung ist das allerbeste Beispiel dafür..ich meine nicht nur die Bild auch die Süddeutsche Zeitung(sehr seriöse Zeitung) oder die Tagesschau agiert so!)
    Das zu dem Thema ;)
     
    1 Person gefällt das.
  6. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Naaaja.
    Also einen neuen (Welt-)Krieg sehe ich da auch nicht auf uns zu kommen.
    Und wenn dann ist es hier eh schnell vorbei,womit sollen wir uns bitte schön verteidigen?*g*
    Und abgesehen von Knöpfchen drücken und Raketen werfen dürfte ein nahender Krieg wohl ehr anders ausgefochten werden. Sprich zerstörung der Infrastrukturen etc. Vielleicht wäre auch ein Szenario auf
    C-oder B-Waffen denkbar. Lautlos sozusagen,dann wäre der Gegner schachmatt aber die Infrastrukturen noch intakt.

    Auch wenn der Russe grad mit dem Säbel klappert und sich der Ami im Sprachjargon des kalten Kieges übt,so sehe ich da nicht so sehr die große Gefahr. Positiv ist dies jedoch auch nicht gerade.
    Viel "bedrohlicher" finde ich da schon ehr die ideologische Bedrohung von Seiten fanatischer Extremisten und Terroristen,die Geschichte ist weniger leicht zu überschauen. Was aus den laufenden Glaubenkriegen noch werden soll will ich garnicht abschätzen.

    Aber was wäre wenn der liebe Gott sieben Tage gepennt hätte..... ;).
    Um es mit den Worten des großen Douglas Adams zu sagen :

    Don't Panic!
    And thanks for all the fish!
    ;) :)
     
  7. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.033
    Schon Einstein sagte: "Ich weiss nicht, womit der 3. Weltkrieg geführt wird, der 4. auf jeden Fall wieder mit Keulen"

    Ein kluger Mann...
     
    unknown7 gefällt das.
  8. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Wallenstein lässt grüßen.

    :mad:
     
  9. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Da hab ich wohl auch nicht genug Zeitung gelesen: Wo hat wer was mit Atombomben zerbombt und wo sind die neuen Hungersnøte in Afrika?

    Im Krieg zu leben, kann ich mir allerdings auch nicht vorstellen, aber da sehe ich in Putin auch eine grøssere Gefahr als in als Bush.
    Letzterer wird nach zwei Amtszeiten von der politischen Buehne abtreten, ersterer nicht...
     
  10. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Der Krieg ist in den Herzen.
     
  11. xScorpiex

    xScorpiex Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    596
    Genau die gleichen Gedanken haben mich heute Mittag auch beschäftigt als ich die Spiegel.de News durchgelesen habe.
    Es ist für uns ein unvorstellbares Szenario, da die meisten soetwas nicht einmal mehr aus Erzählungen kennen. Wir werden wohl nie den wahren Hintergrund verstehen, warum die Welt niemals in einen Zustand von Gleichgewicht kommen wird und auch das Zitat von Einstein erscheint mir leider sehr plausible.
    Aber hauptsache Leopard kommt am 26. oder? schon komisch diese Welt :/
     
  12. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Kann es sein, dass es keine Menschen sind die die Menschheit anleitet? o_O
     
  13. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Wen leitet "die Menschheit" denn an?
     
  14. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Rethorische Gegenfrage…
     
  15. KingAnonym

    KingAnonym Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    311
    Kalter Krieg gegen Klimawandel ??
     
  16. Syncron

    Syncron Gast

    Es ist ziemlich spät, aber zum Glück habe ich morgen Urlaub. Vielleicht habe ich meine Gedanken am Anfang nicht so ausgedrückt, wie ich sie ausdrücken hätte sollen. Wie und wann der "neue" Weltkrieg nun entsteht, sehe ich erstmals eine Nebensache an. Persönlich finde ich die Konstellation außerordentlich "günstig" (wenn man des ausdrücken mag) für einen Weltkrieg.

    Was ich ursprünglich ausdrücken wollte, ist der Schrecken des Krieges. Meine Oma hat Krieg noch erlebt. Sie war in Nürnberg. Sie hatte live mitbekommen wie die Stadt zerbombt wurde. Sie hat mitbekommen wie Menschen erschossen wurden. Sie hat mit neun Jahren gesehen wie ein Mensch ermordet wurde. Hallo? Ich mein die meisten hören den Geschichten der älteren nur halbherzig zu. Aber ich bin jedesmal sprachlos und angewidert von der Welt (damals). Wenn ich mir vorstelle, dass dies erneut geschehen könnte, egal ob per "knopfdruck" oder was weiß ich, dann würde dies mein Horizont sprengen. Ich könnte mir nicht vorstellen mit Waffen rumzulaufen und eventuell jemanden zu töten.

    Krieg bedeutet für mich eine Dimension, die ich mir einfach nicht vorstellen kann. Und ich will mir das auch nicht vorstellen.

    Übrigens: Selbst wenn der Krieg auf "Knopfdruck" basiert, heißt das ja nicht das er weniger schlimm ist. Statt Häsuerkampf, werden eben gleich ganze Siedlung weggebombt. Menschen werden in Stücke gerießen... ich würde das nicht weniger Schlimm finden. Und die Vorstellung eines sauberen Krieges, wo doch nur Soldaten sterben, Infrastrukturen angegriffen werden... na, davon halte ich gar nichts. In einem Krieg läuft nichts nach Plan und es werden Zivilisten sterben. Sterben, Sterben, Sterben... das ist Krieg.

    Puh... Leute ich hab's halt nicht so mit den Krieg.

    Die Regenfälle und die darauf folgenden Flutkatastrophe schon wieder vergessen? Hungersnöte in Afrika? Sie sind jeden Tag.

    Putin hatte heute so "nebenbei" erwähnt aufzurüsten. Mit nuklearen Waffen. Aber wie gesagt, so "nebenbei". Putin hatte sich in einer Art Fragestunde ans Volk gewendet. Dort hat er jenes gesagt. (aber in diesem Fall denke ich, dass es mehr Muskelspielerei ist ;) )
     
  17. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ggf. ist es mehr: ein (notwendiges) ausbalancieren.
     
  18. Syncron

    Syncron Gast

    *Abwink* zerlegt bitte doch nicht so "analytisch" :p meine Aussagen. Der Klimawandel ist eine Sache für sich. Man tut zwar auf diesem Gebiet viel zu wenig und nutzt den Klimawandel auch mehr für Sensationsbefriedigung des Medienvolkes aus, aber das haben wir ja schon öfters in Threads hier besprochen. (Und an alle Klimawandelgegner: Selbst wenn die Menschen keine Schuld haben an diesem haben, heißt es ja nicht, dass wir trotzdem die Umwelt so weiter belasten).
    :)
     
  19. larkmiller

    larkmiller Gast

    Ich bleib dabei: Naturkatastrophen gabe es frueher auch, nur hats keiner erfahren. Uebrig geblieben sind Sagen oder aehnliches. Ich denke auch, dass die Sintflut irgendwie irgendwo wirklich bleibenden Eindruck hinterlassen hat und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Das Gleiche gilt sinngemaess fuer die sieben Duerrejahre usw.

    Dieses Saebelgerassel zwischen Schorsch und Vladi hat deutlich nach deren Treffen auf Schorschens Ponyhof zugelegt. Ich denke, dass beide Maechte (ja, Russland ist noch immer eine Militaermacht) im nahen Osten zeigen, dass mit ihnen nicht zu spassen ist. Ein dummes Spiel, aber so laeuft es nun mal.

    Die Chinesen jaulen rum und wollen ernst genommen werden (witzigerweise ueber Dalai Lama, der damit ungeahnte PR im eigenen Land bekommt), wissen aber gleichzeitig, dass ihre Wirtschaftsmacht auf toenernen Fuessen steht. Wenn die Amis und die EU die Absatzmaerkte zumachen, dann bricht die chinesische ueberhitzte Wirtschaft zusammen.

    Aber vllt habe ich das alles auch einfach falsch verstanden.
     
  20. freiberuflicher grafik-designer? :)

    das selbe problem hatte ich nämlich auch.
    und da ich kein fernseher habe, fällt die informationsquelle nr.1 für mich auch schon mal flach.

    stumpf vor der glotze zu hängen würde ich wohl auch ab und an hinbekommen.

    naja, habe das problem dann so gelöst, das ich mir spiegel.de als startseite in meinem browser (wie heisst das ding eigentlich in deutsch?) eingerichtet habe.

    wobei, das was ich dann mitbekomme, trägt dann nicht unbedingt dazu bei, das ich bessere laune bekomme.
     

Diese Seite empfehlen