1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Lautstärke anpassen

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von dissonanz, 07.02.09.

  1. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Hallo an alle!

    Ich habe hier mehrere mp3-Datein vorliegen. Die einen sind zu leise, die anderen etwas lauter.
    Ich möchte sie gerne auf eine Lautstärke bringen und die Gesamtlautstärke möglichst erhöhen.

    Gibt es da passende Software für?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    iTunes bietet einen Lautstärkenanpassung und wenn die bei dir nicht gut funktioniert, könntest du einen Blick auf iVolume werfen. Die Player-Software Play hat meines Wissens auch was eingebaut.
     
  3. applebenny

    applebenny Granny Smith

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    15
    iTunes bietet einen Lautstärkenanpassung und wenn die bei dir nicht gut funktioniert, könntest du einen Blick auf iVolume werfen. Die Player-Software Play hat meines Wissens auch was eingebaut. __________________
    das ist viel zu umständlich, besonders wenn du etwa 160 GB musik hast.

    es gibt spezielle software die dir deine ganze mediathek in passende lautstärke regelt.
    MP3Gain z.B. ich kenn die software speziell nicht und glaub auch nicht das es die beste ist, aber nun weißt du schon mal nach was du zu suchen hast.
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    iVolume nutzt MP3Gain, läuft aber auch mit AAC-Dateien und auch iTunes kann wie iVolume auch 160 GB Musik automatisch anpassen.
     
  5. applebenny

    applebenny Granny Smith

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    15
    das problem ist nur das songs die eh schon laut eingespielt wurden, dann noch lauter sind.
     
  6. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Warum sollte das so sein? iTunes schaut sich die lauteste Stelle an und macht diese nicht noch lauter. Vermutlich meinst du die Dynamik, also den Unterschied zu lautesten und leisesten Stelle. Da funktion MP3Gain/iVolume deutlich besser, da es nicht einfach nur die lauteste Stelle nimmt und zu laute Lieder auch runterregelt.
     
  7. applebenny

    applebenny Granny Smith

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    15
    deshalb habe ich ja von der iTunes variante abgeraten
     
  8. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Achso, ich dachte du hattest von allen Vorschlägen abgeraten.
     
  9. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Vielen Dank für euere Beiträge!
    Verstehe ich das richtig, dass ich diese mp3-Dateien dann auch in der veränderten Lautstärke exportieren kann?
     
  10. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Die Dateien werden mit iVolume oder aber (in den meisten Fällen wohl ausreichend) mit iTunes überhauptnicht verändert. Es wird nur eine Information in den Header der Datei geschrieben, die iTunes sagt, wie laut die einzelnen Stücke abgespielt werden sollen. D.h., wenn du „exportierst“ (was auch immer du damit meinst, ich denke mal in ein anderes Format umwandeln? - Lass es bitte bleiben BTW.) und dieses Stück dann wieder in iTunes eingefügt wird, wird die Lautstärkeanpassung von neuem berechnet. Das Stück wird dann ebenfalls in der korrekten Lautstärke abgespielt.

    Nutzt du denn iTunes zum Abspielen? Hast du in den Einstellungen auch „Wiedergabe“ „Lautstärke anpassen“ aktiviert? Sofern dies so ist, hast du alle nötigen Voraussetzungen getroffen, damit die Dateien gleich laut abgespielt werden.

    Sollte dies nicht genügen, kannst du pro Track immernoch einzeln über „Informationen“ nachregeln.
    Sollte es gewohnheitsmäßig zu oft vorkommen, dass einzelne Lieder zu leise und andere zu laut sind, trotz der Lautstärkeanpassung iTunes', dann bleibt dir wirklich nur iVolumen. Das deshalb, weil es eben die Tracks - nicht wie mp3Gain - nicht verändert, also problemlos reversibel ist.
     
  11. dissonanz

    dissonanz Allington Pepping

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    195
    Danke für deinen Post!
    Exportieren möchte ich sie, weil ich sie auf Myspace veröffentlichen möchte. Und ich möchte, dass sie alle die gleiche Lautstärke haben.
    Ich weiß wohl, dass es unter Windows solche Anwendungen gibt, hatte auch schonmal eine ausprobiert. Leider weiß ich nicht mehr den Namen.
    Heißt das mp3-Gain verändert die Dateien, so wie ich es möchte?
     
  12. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Ja, wenn du damit „permanent“ meinst.

    (Hervorhebungen von mir)

    Ansonsten perfekt für dein Vorhaben, meine ich, da die resultierende Lautstärke so unabhängig vom verwendeten Player ist.
     

Diese Seite empfehlen