1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

LaTeX und der einheitliche Seitenrand

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von NinthShakazuma, 07.07.08.

  1. NinthShakazuma

    NinthShakazuma Jonagold

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    20
    Hallo Gemeinde,

    bin gerade dabei ein Handuch in TeXShop zu verfassen. Bisher komme ich gut voran - die Einarbeitung war nicht so schwer, aber ein winziges Detail treibt mich in den Wahnsinn: Der linke Seitenrand.
    Der ist einfach nicht einheitlich. Mal sind es 2 cm mal 4 cm. Der Abstand springt von Seite zu Seite hin und her.

    Meine Präambel:
    Code:
    \documentclass[smallheadings,headsepline,12pt,a4paper]{scrbook}
    \usepackage[ngerman]{babel} 
    \usepackage[applemac]{inputenc}
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage{hyperref}
    \hypersetup{colorlinks=false}
    \typearea{12} 
    \pagestyle{headings} 
    
    \begin{document}
    \frontmatter
    Sollten da noch weitere überflüssige Befehle zu finden sein, sprecht das ruhig auch an.
    Ich nutze MacTeX mit der jeweils aktuellen Version.

    Danke im Voraus.

    Shaka
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Auf doppelseitigen Druck mit Bindung ausgelegte Dokumentklassen wie book oder scrbook verwenden halt wechselnde Randbreiten, je nach gerader oder ungerader Seite (zweiseitiger Satzspiegel). Das ist auch sinnvoll, denn sonst wirkt beim aufgeschlagenen Buch hinterher der innere Rand rund um die Bindung zu breit.

    Du kannst natürlich die Option "oneside" verwenden (also \documentclass[..., oneside,...]{scrbook}), oder die Seitenränder gleich wählen via
    Code:
    \addtolength{\oddsidemargin}{\evensidemargin}
    \setlength{\evensidemargin}{.5\oddsidemargin}
    \setlength{\oddsidemargin}{\evensidemargin}
    Wenn es sich nur um ein kurzes Dokument handelt, kannst Du auch auf scrartcl umsteigen, da hat man einen einseitigen Satzspiegel.
     
  3. NinthShakazuma

    NinthShakazuma Jonagold

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    20
    superb. danke für die schnelle hilfe
     
  4. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Nur der Vollständigkeit halber, wenn es sich allenfalls um ein längeres Dokument handelt, bietet sich auch immer noch scrreprt an.
    Dort hat man dann auch noch \chapter und \part zu Verfügung.

    Greetz
     

Diese Seite empfehlen