1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Latex: Umlaute bringen "undefined control sequence"

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von rcsapo, 09.07.08.

  1. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Hallo TeXperten,

    Eigentlich schäme ich mich fast dafür, ein so triviales Problem nicht selbst in den Griff zu bekommen. Ich verwende Texlive (2007) und TeXShop unter OS 10.4. Vermutlich seit der Umstellung meiner Distribution von tetex auf Texlive werden Umlaute nicht mehr kompiliert. Der Quellcode (s. Mini-Beispiel) ist sicher korrekt, da er unter Windows/MikTex/Texniccenter funktioniert. Das encoding (Western (Iso Latin 1)) ist sowohl in den TeXShop/Preferences als auch beim Speichern des Dokuments berücksichtigt. Umstellen auf Unicode (UTF-8) führt zum selben Ergebnis.

    Was mache ich falsch? Die Fehlermeldung als screenshot anbei.
    \documentclass[a4paper,11pt]{scrreprt}
    \usepackage[ngerman]{babel}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \begin{document}
    Ein Test mit Umlauten ä.
    \end{document}
    Vielen Dank schon mal,
    Robert.
     

    Anhänge:

  2. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Ändere das ä mal in \"a.
    Dann klappt es bestimmt.

    Übrigens, TeXShop kann man unter Einstellungen > Dokumente > Editor so konfigurieren, dass er das automatisch ersetzt.
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Auf dem Mac wäre eher
    Code:
    \usepackage[applemac]{inputenc}
    passend. Aber auf jeden Fall müssen die Editoreinstellungen dazu passen (d.h. beim Umstellen auf UTF sind sowohl der LaTeX-Code als auch die TexShop-Preferences zu ändern).
     
  4. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Ja, \"a funktioniert natürlich. Ich möchte aber meine (mittlerweile schon recht umfangreiche) Dissertation vom PC am Mac weiterbearbeiten. Dort funktionieren die Umlaute, mit im Prinzip gleichen Einstellungen. Daher denke ich, es muss doch möglich sein, auf diesen Workaround zu verzichten.
     
  5. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Ich verwende absichtlich latin1 anstelle von applemac, um das Dokument auch unter Texniccenter bearbeiten zu können. Das hat bis vor kurzem auch funktioniert. Warum jetzt nicht mehr, weiß ich nicht. TeXShop Preferences, Speicher-Format und Option von {inputenc} sind alle aufeinander abgestimmt und funktionieren weder als UTF-8 noch als Iso Latin1...
     
  6. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Ich verwende absichtlich latin1 anstelle von applemac, um das Dokument auch unter Texniccenter bearbeiten zu können. Das hat bis vor kurzem auch funktioniert. Warum jetzt nicht mehr, weiß ich nicht. TeXShop Preferences, Speicher-Format und Option von {inputenc} sind alle aufeinander abgestimmt und funktionieren weder als UTF-8 noch als Iso Latin1...
     
  7. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Geht es auch nicht, wenn Du nach Umstellen der Kodierung im Editor den bereits enthaltenen Umlaut ä mal löschst und ihn neu eintippst? D.h. werden vorhandene Umlaute umkodiert? Eventuell wäre recode eine Lösung.
     
  8. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Also das \"a sollte auf jeder Plattform gehen. Und mal ehrlich, das ist ne Sache von 5-10 min das für alle Umlaute zu ändern - suchen und ersetzen sei Dank ;)
     
  9. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Nein, schlichtes Neu-Eintippen bringt leider auch nichts. Mit recode hab ich noch nie gearbeitet (was genau tut das denn?), war aber bis dato auch nie erforderlich. Ich würde es gern probieren und habe dafür Darwin Ports installiert. Beim Versuch, recode zu installieren, krieg ich jedoch das Problem, dass das Directory /opt/local/bin/portslocation/dports/recode nicht existiert.
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    recode ändert halt die Zeichenkodierung eines gegebenen Dokuments und setzt die Umlaute entsprechend um, z.B. von ISO Latin 1 nach UTF. Normalerweise sollte nach der Installation von MacPorts ein
    Code:
    sudo port install recode
    reichen (siehe auch verlinkte Webseite). Dabei kommt der Fehler?
     
  11. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Ok, ich denke dennoch, dass es hierfür eine elegantere Lösung gibt. Mich interesssiert ja nur, warums jetzt nimmer klappt. Kann das ev. daran liegen, dass eines der Deutsch-Pakete nicht richtig installiert ist?
     
  12. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Nö, hier krieg ich den Fehler, dass der Befehl port schon mal nicht installiert zu sein scheint, obwohl das Installieren von MacPorts erfolgreich war.

    Ganz abgesehen davon, glaube ich, dass TeXShop mit ISO Latin 1 und Unicode umgehen können sollte. o_O
     
  13. rcsapo

    rcsapo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    127
    Problem gelöst. Ich habe den TeXShop 2.14 wieder durch eine ältere Version (2.09) ersetzt und jetzt klappt alles wunderbar.

    Danke nochmals für die Ratschläge.
    Robert.
     
  14. sutcha

    sutcha Erdapfel

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    5
    Hi,

    ich habe genau das gleiche Problem und komme an keine ältere Version von TexShop ran. Ich würde gerne auch aus anderen Quellen zitieren ohne jeden Umlaut durch Steuerungszeichen ersetzen zu müssen. Gibt es eine andere Lösung? Habe TexShop 2.18
     
  15. skuZz

    skuZz Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    377
    hast du mal Lyx ausprobiert.?? Das ähnelt einer Office-Oberfläche basierend auf LaTeX. Das Programm ist wirklich zu empfehlen und erleichtert die tipparbeit enorm. ein blick auf lyx.org lohnt sich alle mal. Ich arbeite nur noch mit dem Programm ;)
     
  16. Der_Apfel

    Der_Apfel Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    305
    Hallo,

    2.18 habe ich seit eben auch, aber bei mir klappt alles.

    Ich habe testweise mit TextWrangler eine ISO Latin 1 kodierte Datei angelegt mit:

    Code:
    \documentclass{article}
    \usepackage[latin1]{inputenc}
    \begin{document}
    öäüÖÄÜ
    \end{document}
    Dann im TeXShop ISO Latin 1 ausgewählt (siehe Bild) und die Datei geöffnet und im TeXShop geTeXt, es läuft alles wie geschmiert, PDFLatex erstellt die korrekte PDF.

    Hast du auch wirklich die korrekte Kodierung im TeXShop ausgewählt? Und du bist dir auch sicher,
    dass die Kodierung der Datei wirklich ISO Latin 1 ist und nicht etwa Windows Latin 1?

    Ich habe dir mal meine TeX-Datei gezippt geschickt, öffne die doch mal und guck, ob du die TeXen kannst. Die hat auf jeden Fall die ISO Latin 1 Kodierung.
     

    Anhänge:

    harden gefällt das.
  17. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Für die Umcodierung von Textdateien braucht man unter Mac OS X nun wirklich keine externen Tools. TextEdit kann das alles schon und die üblichen anderen Texteditoren auch.

    MacApple
     
  18. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Die "Alltagskonvertierungen" sollte TextEdit können, stimmt. Ich bin halt recode von Linux her gewöhnt. :innocent:
     
  19. sutcha

    sutcha Erdapfel

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    5
    vielen Dank für die Datei, ich kann das PDF ohne Probleme erstellen. Meine geht aber immer noch nicht, obwohl ich sowohl "sichern unter" gemacht habe und ISO Latin 1 gewählt habe als auch mit TextEdit geöffnet und "sichern unter" gemacht habe.

    Ich hab jetzt einfach mal meinen Inhalt in die test.tex kopiert, geht nicht. Dann habe ich deinen Inhalt in meine TEX-Datei kopiert, gleicher Fehler.
    Im TexShop steht ISO Latin 1 und in der TEX-Datei auch...
     
    #19 sutcha, 28.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.08
  20. Der_Apfel

    Der_Apfel Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    305
    Komisch, komisch.

    Kannst du mal bitte eine Datei hochladen (gezippt), die du wegen der Umlaute nicht texen kannst? Du kannst sie ja auf ein bis zwei Zeilen kürzen.
     

Diese Seite empfehlen