1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

LaTeX: kleine Helferlein

Dieses Thema im Forum "OS X-Tutorials" wurde erstellt von Maksi, 06.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maksi

    Maksi Gast

    Nachdem LaTeX das sinnvollste Textwerkzeug von Seminararbeit bis Dissertation ist (auch für einen Geisteswissenschaftler wie mich) und nachdem es recht unüberschaubar ist was Möglichkeiten, zusätzliche Pakete und hilfreiche Programme gibt, ich im Zuge meiner Diplomarbeit aber eine Menge davon kennengelernt habe und dennoch immer wieder über neue Sachen stoße, wollte ich hier mal einen Thread starten, in welchem jeder kurz mal so seine kleinen Helferlein für LaTeX vorstellt, da es sicher noch Sachen gibt, die ich schon immer gesucht habe und so leicht nicht gefunden hätte. Zuerst aber gehe ich mal mit gutem Beispiel voran...


    BibDesk
    Okay, ich glaube, das muss man hier nicht extra erwähnen, aber weil es eine so geniale Anwendung ist, will ich BibDesk erwähnen. Warum es so praktisch ist? Nun, es ist super in OS X integriert, damit hervorragend zu bedienen und bietet einen großen Vorrat an Applescripts um alltägliche Aufgaben noch einfacher zu erledigen. Ich nutze auch gerne das Autofile-Feature. Das funktioniert so: Ich suche z.B. bei JSTOR nach einem Artikel, lass ihn mir von BibDesk runterladen und in eine iTunes-ähnliche Ordnerstruktur speichern und habe das PDF jederzeit verfügbar und, jetzt kommts, per Spotlight durchsuchbar. So lasse ich BibDesk auch meine ganzen Exzerpte von Büchern (RTFs) sortieren, per Klick verfügbar und per Spotlight suchbar machen. Es lohnt sich also, tiefer einzusteigen in BibDesk ;)


    TexTable
    TexTable ist ein einfach zu bedienender Editor für LaTeX-Tabellen, der einem viel mühselige Tipparbeit und unnötige Tippfehler abnimmt, PDF-Vorschau anbietet und LaTeX-Code ausspuckt. Selber kann ich nicht viel darüber berichten, da ich LyX meine Tabellen (und zwar booktabs) setzen lasse, was für mich persönlich noch komfortabler ist. Für Windows gibt es LaTable.


    LaTeXDraw
    LaTeXDraw ist ein grafisches Frontend für PSTricks, welches ja wiederum eine Wissenschaft für sich und fast noch umständlicher als LaTeX ist. Mit LaTeXDraw jedenfalls gehen viele Grafiken deutlich schneller und komfortabler zu zeichnen, zudem liegt es bereits in einer deutlich erweiterten und sehr interessanten Version 2.x als Beta vor. LaTeXDraw ist in Java geschrieben.


    jPicEdt
    jPicEdt ist ein vektorbasierter Grafikeditor für LaTeX und Konsorten, kann auch PSTricks und ist wie LaTeXDraw ebenfalls in Java geschrieben.

    (Die beiden letzten Programme hab ich nur jeweils kurz angetestet, da ich alle Grafiken, welche ich benötige, in Inkscape einstelle und die SVGs dann direkt einbinde. Beide Programme haben aber einen guten Eindruck auf mich gemacht.)


    So, und jetzt seit Ihr dran. Wenn Ihr also hilfreiche Programme, (wirklich) gute Tutorials zu gewissen Details (z.B. typokurz) oder sehr empfehlenswerte Pakete, welche über grobe Fehler des Standard-LaTeX hinweghelfen (z.B. Booktabs) oder sonst irgendeinen netten Tipp auf Lager habt (z.B. die Website Typographie und LaTeX), immer her damit! :)
     
  2. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.549
    Falls zu dem Thema noch Fragen offen sein sollten, könnt Ihr sie hier im Thread posten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen