1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LaTeX-Export nach Word?

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Bananenbieger, 14.09.09.

  1. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Hallo zusammen,

    nachdem ich mir die Finger wundgesucht habe und schon einige nicht wirklich zufriedenstellende Lösungen (Export der PDF aus Acrobat, htlatex, ausprobiert habe, wende ich mich mal an Euch:

    Ich möchte einem alten Prof von mir eine Arbeit zur Verfügung stellen, die er in ein Buch integrieren will. Die Arbeit liegt in LaTeX vor und enthält eigentlich nur normalen Text, ein paar Grafiken und Fußnoten. Also alles Features, mit denen Word locker umgehen kann.

    Der Prof möchte die Arbeit jedoch im Word-Format, damit er sie ins Gesamtwerk einfügen kann.

    Gibt es da irgendeine Lösung, die LaTeX (tex oder dvi) halbwegs gut in Word exportiert? Ich habe nämlich insbesondere keine Lust, die ganzen Fußnoten noch mal neu in Word anlegen zu müssen.

    Vorab schon mal vielen Dank für Tipps!
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Die Frage kommt immer wieder, leider wird dann mit Feedback gespart und ich habe auch keine Erfahrungswerte dazu. Hier ist ein Überblick, afaik gibt es für Windows Shareware-Lösungen, die das ganz gut hinbekommen.
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Danke sehr.

    Die verlinkte Seite enthält allesamt Lösungen, die ich bereits probiert habe.

    Leider ist keine Lösung auch nur halbwegs brauchbar. Selbst einfaches Copy+Paste aus dem Acrobat bringt brauchbarere Resultate als diese Tools.

    Na ja, dann werde ich wohl alles händisch machen müssen.
     
  4. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Dann soll dein alter Prof halt Latex lernen und sein Buch damit vefassen. :p
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Ich glaube nicht, dass ich den noch zum Umsteigen nötigen kann.
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Wenn die Fußnoten nicht wären, könnte man ja über RTF gehen. Sind es viele?
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Jepp. Das sind 3 bis 10 Fußnoten auf jeder Seite und insgesamt 120 Seiten.

    latex2rtf erzeugt bei mir übrigens nur totalen Müll.
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hast Du vorher auch latex und ggf. bibtex ausgeführt? latex2rtf liest ja auch die .aux- und .bbl-Dateien ein.
     
  9. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Auf auf! Das schreit nach einen tex2doc Konverter aus dem Hause Bananasoft. :p

    Was ist denn das Fachbgebiet ? BWL?
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Fußnoten in wissenschaftlichen Dokumenten gehören verboten. :p




    ... jaja, ich weiß, das ist in jeder Disziplin anders.
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Jepp. Alles vorher ausgeführt. Irgendwie scheint latex2rtf mit meiner Dokumentenklasse nicht klar zu kommen.

    Wäre mal was anderes :) Allerdings sträube ich mich so ein wenig, etwas für Microsoft Office zu entwickeln...

    Jepp, Softwaremarketing, also BWL.

    Finde ich auch.
     
  12. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Das nutzt jetzt nix mehr, aber dein Fall ist vielleicht ein Argument dafür, Arbeiten erst in OpenOffice zu erstellen und erst im letzten Schritt nach LaTeX zu exportieren. o_O
     
  13. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Absolut nicht. Geht ja der ganze Workflow flöten.
     
  14. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
  15. JackV

    JackV Riesenboiken

    Dabei seit:
    26.08.08
    Beiträge:
    292
    Hey Bananenbieger,

    da musst du durch. Was dir aber die Zeit erspart ist ein Literaturverwaltungsprogramm wie Bookends oder Sente. Dann bist du vielleicht an einem Tag durch. Kläre aber vorher ab, dass du die richtige Formatierung benutzt!
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Yes! Ein erstes Wörtchen mit dem Prof gewechselt und jetzt ist das das Problem eines HiWis ;)

    Trotzdem Danke an alle für die Tipps!

    Ist aber echt schade, dass es unter OSX keinen wirklich tollen, nativen LaTeX-Editor gibt.
     
  17. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Wurde dem auch gesagt, in welchen Thread er seine Fragen dazu stellen soll? Nicht dass er morgen einen neuen aufmacht...
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Der wird wohl in der Lage sein, in Word Fußnoten anzulegen und die Absatzstile zu setzen. ;)

    Gibt es mittlerweile eine elegante Lösung für Footnotes in Gleitumgebungen? Ist mir beim Export wieder eingefallen, dass es immer ein ziemliches Gewusel ist, um Fußnoten in Floats auf die richtige Seite zubekommen.
     
  19. helmi2k

    helmi2k Bismarckapfel

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    142
    Wäre es nicht auch irgendwie möglich, die Arbeit aus LaTeX zunächst in PDF zu exportieren und dann wieder in Word zu importieren? Vielleicht gibts dafür ja irgendein Programm.
     
  20. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Das war meine erste Idee. Wenn man mal die fehlenden Formatvorlagen und Fußnoten außer Acht lässt, wurde der Text auch eher schlecht exportiert. Das hat nur ein heilloses Buchstabengewusel auf dem Bildschirm ergeben.
     

Diese Seite empfehlen