1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Latex: Bild verlustfrei einbinden

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Baumkänguruh, 08.03.07.

  1. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Hallo!
    Ich suche nach einer Möglichkeit, Bilder möglichst ,,verlustfrei" (also ohne Kompression) in Latex einzubinden. .eps-Dateien klappen bei mir nicht, Weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich pdf-latex verwende. Wie kann ich es denn anders anstellen, Bilder einzufügen, bevorzugt .png-Dateien? Ich muss ein sepzielles Programm für Strukturformeln verwenden, daher bleiben mir nicht so viele Möglichkeiten in bestimmten Formaten abzuspeichern. Die Bilder müsste ich dann in Gimp, Photoshop, etc. bearbeiten.
    MfG
     
  2. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    oh ja Struckurformeln mein Lieblingsthema... Also ich bastle die mit xdrawchem und konvertier sie dann später aus .svg heraus zu .jpg.
    Sehr umständlich das ganze dafür kann ich aber später

    Code:
    \includegraphics 
    verwenden.

    Code:
    \usepackage{graphicx}
    Stellt das bereit.

    So mach ich das.

    Code:
    \begin{figure}[thbf]
    \includegraphics[scale=0.5]{pzorbital.jpg}\\
    \parbox{8cm}{\caption{\chemical{P_z}-Orbital im Koordinatensystem}}
    \label{pzorbital}
    Schöner wärs logo wenn man direkt png einbinden könnte, mir gefällt aber graphicx echt gut und deshalb nehm ichs.
     
    #2 bloodworks, 08.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.07
    Baumkänguruh gefällt das.
  3. matiz

    matiz Gast

    Da du pdf-Latex verwendest, musst du pdf-Dateien anstatt von eps-Dareien einbinden.

    Mach also aus deinen eps-Dateien pdf-Dateien, z.b. indem du sie einfach mit der Vorschau öffnest und dann abspeicherst.

    jpg würde ich in dem Fall nicht benutzen, da du dann auf jeden Fall einen Qualitätsverlust hast (Auf jeden Fall bei Abbildungen wie Strukturformeln/Graphen/etc., bei Fotos empfielt sich natürlich jpg).

    Gruß!
     
  4. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    D´OH! Ja stimmt, darauf hätte ich auch mal kommen können. Klappt wunderbar. Danke!
     
  5. matiz

    matiz Gast

    Hehe, ist doch schön, wenn die Sachen so einfach sind! :)
     
  6. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    pdflatex kann PDF, JPG und PNG einbinden. Eine Umwandlung von PNG -> JPG ist nicht notwendig.
     
  7. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Richtig, aber selbst .png bedeutet verlust, wenn ich das mit pdf-grafiken bei mir jetzt vergleiche.
     
  8. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Das kenne ich gar nicht. Ich benutze CS ChemDraw Ultra. Sehr umfangreich und für meine Bedürfnisse ausreichend :D
     
  9. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Jepa da sind ca 350€ Unterschied, dieman sieht. xdrawchem ist kostenlos und sagen wir... hart, sehr hart.... Ich werd demnächst eh in unserer Chemie Fak vorbeischaun, vll springt ja was ab...
     
  10. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
  11. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    PNG ist ansich ein verlustfreies Bitmapformat. Wenn du beim Einfügen die Größe änderst, ist das natürlich etwas anderes. Und wenn man mit Vektorinformationen anfängt, dann ist es natürlich besser sie als PDF zu speichern.

    Mir ging es eher um Aussagen wie "Schöner wärs logo wenn man direkt png einbinden könnte" (und ich schwöre, da war in einem Beitrag auch die Empfehlung das PNG in JPG umzuwandeln).
     
  12. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Stimmt, aber diese Lösung hielt ich auch eher für die schlankere :D
     
  13. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Dann werfe ich doch gleich noch eine Frage hinterher - bevor ich eine neues Thema erstelle:

    Für meinen Arbeit habe ich richtige Fotos mit der Digitalkamera gemacht (Format: jpg., 8MP, 3264x2448 und 72dpi - rund 4MB groß).
    Wie binde ich diese nun am besten ein? Direkt als .jpg und dann in Latex skalieren lassen. Oder vorher mit Photoshop bearbeiten und verkleinern und exportieren? Was hat es dabei mit den 72dpi auf sich?

    Danke!
     
  14. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Wenn ich mich recht entsinne, habe ich testweise beim Erlernen von Latex mal ein .jpg-Bild meiner Digitalkamera eingebunden und skaliert. Ging wunderbar und ohne erkennbare Verluste.
     
  15. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    jep so:
    Code:
    \includegraphics[B][scale=0.5][/B]{bild.jpg}\\
     

Diese Seite empfehlen