1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Langsames Internet unter Snow Leopard

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von lagoda mac, 05.11.09.

  1. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Hay,

    ich hab ein MacBook und benutze Snow Leopard (neuestes Update), bin in einem drahtlosen Netzwerk und mein Internet ist sehr langsam. Ich weiß nicht ob es an dem Netzwerk oder an Snow Leopard liegt. Unser Netzwerk läuft über DNS. Ich habe eine Windows XP Partition auf meiner Platte und so check ich grad mal aus wie das Internet hier so ist und ich habe festgestellt, dass das Internet in XP auch ohne die DNS Einstellungen super läuft.
    Ich hoffe mal nicht dass es an Snow Leo liegt, was wohl naheliegend ist aber ich hab kein Bock downzugraden.
    Also mein Problem: Macbook Snow Leo, drahtloses Netzwerk DNS Server, in Windows schnell (ohne DNS), in Snow Leo langsam (mit DNS) -> vielleicht Snow Leo's Schuld?!

    Danke für eure Hilfe!

    P.S.: Alle Windows Maschinen (sowohl Vista als auch XP, mit DNS Einstellung) im Haus sind sehr viel schneller im Web als ich.
     
  2. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Was ich noch rausgefunden habe, dass wenn ich etwas runterlade die Geschwindigkeit bei Windows 300 kb/s ist und bei Mac 330 kb/s. Das ist ja ungefähr das gleiche. Aber wenn ich eine Seite aufrufe und sonst nichts anderes aus dem Internet nutze dann ist der Verbrauch meistens bei 0,0 kb/s bis sich eine Verbingung herstellt und dann ist es kurz oben aber das dauert immer sehr lange. Ich habe auch versucht bei Mac OS X die DNS Einstellung rauszunehmen aber das hat keinen großen Einfluss gehabt. Ich habe das Gefühl, dass Mac OS X dieselbe Verbindung hat aber langsamer darin ist eine Verbindung herzustellen.
    Was sagt ihr? Gibt es so ein Problem bei Snow Leopard auch bei anderen?
    Danke nochmal

    "P.S.: Helft mir schnell denn surfen unter Windows macht garkein Spaß! ;)"
     
  3. HankEr

    HankEr Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    102
    Leider werde ich aus Deiner Beschreibung nicht ganz schlau. Was bedeutet denn "mit DNS" und "ohne DNS"? Namensauflösung wirst Du in irgendeiner Form schon immer brauchen wenn Du www.apfeltalk.de ansteuern möchtest.

    Hast Du eine Fritzbox, oder ein baugleiches Telekom Speedport-Modell?

    Fritz!Box bremst Mac
     
    Nathea gefällt das.
  4. orca26

    orca26 Gala

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    48
    Habe eine Fritzbox und bin auch der Meinung das unter Windows die Internetverbindung schneller ist. Wie mache ich das denn mit der DNS Geschichte? Sol ich die DNS Server IPs in Mac OS irgendwo eintragen? Wenn ja wo und was ist die DNS IP von Netcologne?
     
  5. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
  6. orca26

    orca26 Gala

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    48
    Also jetzt in den Netzwerkeinstelungen ODER im Router oder in beidem oder wie oder was? -)
     
  7. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Mach es in den Netzwerkeinstellungen : siehe Anhang

    (aber nimm die Einstellungen von NetCologne,ist klar ;) )

    Oder der Router ist auf DHCP,dann eben statt manuell auf DHCP stellen,ist auch klar ;)
     

    Anhänge:

  8. orca26

    orca26 Gala

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    48
    Der Router ist auf DHCP.
     
  9. HankEr

    HankEr Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    102
    Wenn es standardmäßig auf DHCP ist, dann bekommt der Mac vermutlich auch auf diesem Weg die DNS-Adresse und die ist wahrscheinlich die der Fritzbox.

    Um das Problem mit der Fritzbox zu umgehen, brauchst Du Mac-seitig aber die DNS-Server Adresse(n) von Netcologne direkt. Welche IPs diese haben siehst Du im Link von nowies.

    Systemeinstellungen > Netzwerk > <deine verwendete Schnittstelle> > Weitere Optionen ... > DNS und dort unter DNS-Server die Adressen von Netcologne eintragen.
     
  10. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Was meinst du mit Namensauflösungen?
    Ich hab nen Router der als DNS Server funktioniert und ich bin in den USA habe einen lynksis router.
     
  11. HankEr

    HankEr Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    102
    Damit meine ich, daß das Dein Problem sein könnte wenn Du einen der betroffenen Router (Fritzbox/Speedport) hast.

    Dann solltest Du nicht den Router als DNS-Server verwenden, sondern den/die des Providers direkt. (DNS=Domain Name System=Namensauflösung)
     
  12. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Ich weiß zwar nicht was du meinst aber was mir komisch vorkommt ist, dass ich auf windows alles machen kann, last.fm hören und surfen (was mir schon reichen würde) aber wenn ich den Safari unter Mac OS X starte dann passiert garnichts.
     

Diese Seite empfehlen