LAN Verbindung

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Theapplefuture, 14.06.18.

Schlagworte:
  1. Theapplefuture

    Theapplefuture Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.07.15
    Beiträge:
    9
    Hallo Leute,

    Ich habe mir vor einigen Wochen eine NAS zusammengebaut auf der ein Plex Plug In installiert ist, der meine Film im Heimnetz streamen soll. Da einige der Filme allerdings sehr groß sind, ruckelt das Streamen über WLAN an einigen Stellen ganz schön, was es nicht besonders angenehm macht, den Film zu schauen. Da ich aber einen 1 Gigabit Port an meiner Fritzbox habe, wollte ich mich mal informieren, ob es auch eine Möglichkeit gibt, von diesem Port Gebrauch zu machen - sprich das ich mit meinem iPhone auf meine NAS mit den ca. 111Mb/s Streamen kann?

    Außerdem habe ich auf meiner NAS ein Skript eingepflegt, womit die NAS überprüft ob noch IP Adressen (in einer vorher von mir festgelegten IP Range) aktiv sind. Die meisten IP Adressen sind auf PCs, Fernseher oder andere Geräte festgelegt - Allerdings sind zwei dieser IP Adressen auch iPhone und iPad. Wenn sich das Handy im Standby befindet (sprich ich auf dem Ausknopf drücke ohne das ipHone auszuschalten) dann liefert mein iPhone keinen ping zurück. Wenn ich es allerdings aktiv benutze oder Musik läuft liefert es mir anstandslos einen Ping zurück. In einem Internet Forum habe ich gelesen, dass dies wahrscheinlich darauf zurück zu führen ist, dass mein iPhone diesen "Dienst" abschaltet, um Strom zu sparen. Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass mein iPhone immer einen Ping zurück liefert auch wenn im Standby ist ?
     
  2. schmidt0412

    schmidt0412 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    08.07.11
    Beiträge:
    1.319
    Welche App nutzt du den zum streamen und auf welchem iPhone?
     
  3. Theapplefuture

    Theapplefuture Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.07.15
    Beiträge:
    9
    iPhone X und zum streamen benutze icb Plex oder Infuse
     
  4. schmidt0412

    schmidt0412 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    08.07.11
    Beiträge:
    1.319
    Infuse macht bei mir und meinem X eigentlich keine Anstalten irgendwie Hänger zu haben.
    Was für einen NAS hast du den zusammen gebaut und wie ist der an die Fritzbox angeschlossen?

    Ich geh mal davon aus, das der über den 1GB Port angeschlossen ist, oder?
    iPhone über 2,4 oder 5Ghz Netz eingewählt?

    Es gibt wohl auch Lightning zu LAN Adapter, allerdings hab ich jetzt auf die Schnelle nur welche mit 10/100Mb gefunden...ob es welche mit 1000 gibt könnt ich jetzt so nicht feststellen....
     
  5. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Orleans Reinette

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.349
    was für ein NAS?
    puh, in diesem kleinen Satz sind gleich etliche Baustellen und Fallstricke versteckt.

    Die Größe des Films sollte so gut wie keine Rolle spielen. Das Plex-Plugin (oder besser: der Plex-Server) sollte live transkodieren, d.h. er wandelt das auf dem NAS noch einmal um, damit Dein Zielgerät die passende Auflösung, Qualitätsstufe, Soundcodec und Bitrate erhalten kann (und passt das eigentlich auch auf die Leistungsfähigkeit Deines WLANs an). Dabei ist dann die Frage: Wie performant ist das NAS, daher meine Frage nach dem konkreten Modell.
    Wie ist denn das NAS jetzt angeschlossen? Benutzt es etwa auch das WLAN? WLAN ist ein Shared Medium. Wenn jemand schon sendet und damit das WLAN sättigt, dann wird es schwer für ein anderes Gerät, auch zu senden. Und jedes Gerät, das empfängt, muss auch senden. Hier noch die Rückfrage: Wo sind denn die Videodateien gespeichert? Hoffentlich nicht auf einer Dateifreigabe auf dem iPhone? (so klang der letzte Halbsatz nämlich). Kurzum, wenn das normal und vernünftig aufgebaut ist, gehört das NAS an den Gigabit-Port der Fritzbox (was für ein Modell ist das?) und der Öko-Modus an der FB ausgeschaltet (Einstellungen/Heimnetzwerk).

    Soweit möglich sollte das 5GHz-Netz für WLAN mit iOS verwendet werden. Nur dann nicht, wenn sich dickere Mauern zwischen Sender und Empfänger befinden bzw. die Entfernung mehr als ca. 6-10m beträgt. Und wie gesagt: Schalte auf dem Plex-Server auf dem NAS das Transkoding an und ändere dort die Qualitätseinstellung auf Werte, die sich mit der möglichen Nettobitrate des WLAN bedienen lassen (das Wort Netto steht dort absichtlich, die Angaben wie Gigabit usw. sind reine Bruttoangaben mit Protokolloverhead und Signalverlusten).
    nein, das schaltet sich in der Tat bis auf die Ausnahme "iCloud Backup" mit angeschlossenem Netzteil und gesperrtem Display immer aus, by design.
     
    double_d gefällt das.