1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lästige Delle im Display durch Tastaturkontakt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von st.germain, 25.02.07.

  1. st.germain

    st.germain Gast

    Hallo zusammen,

    ich bin seit Anfang Januar grundsätzlich zufriedener Nutzer eines Macbooks.

    Schon nach wenigen Tagen hatte ich allerdings zwei (jeweils mehrere Pixel große) Kratzer/Dellen (ertastbar!), die beim Zuklappen des Macbooks exakt auf der Position der Kante der Leertaste zu verorten sind.

    - es handelt sich um einen ca. 1 mm großen "Kratzer"/ "Macke"_auf_ dem Display, fast mittig, ca. 1 cm links daneben befindet sich ein weiterer Kratzer, der allerdings kleiner ist
    - er läßt sich nicht per Bildschirmfoto einfangen, ist also tatsächlich physikalisch _auf_ dem Display
    - er läßt sich nicht mit einem weichen, fusselfreiem Tuch wegwischen
    - man kann ihn "ertasten"


    Danach ist folgendes passiert:

    Auf Raten meines Apple Store Verkäufers habe ich den Apple Care angerufen. Die Mitarbeiterin dort hat mir wiederum erklärt, dass ich zum lokalen Apple Partner (hier in Hamburg: Gravis) gehen solle.

    Der ziemlich kauzige Mitarbeiter dort hat mir folgendes entgegen geschleudert:

    1. Es wäre mein Fehler, dass ich beim Zuklappen keine weiche Zwischenlage zwischen Display und Tastatur lege.

    Darüber konnte ich eigentlich nur lachen, denn ich habe seit über 2 Jahren erfolgreich einen DELL Inspiron 510m Laptop _ohne eine derartige Schutzlage_ verwendet, ohne dass das Display auch nur den kleinsten physikalischen/externen Kratzer aufweist.

    Ich hab darüber hinaus in keiner Apple Bedienungsanleitung und auf keinem Beipackzettel den Hinweis gelesen, dass man permanent eine derartige Schutzlage verwenden muss, weil ansonsten nicht entfernbare Kratzer auf dem Display erscheinen.


    2. Es wäre wahrscheinlich, dass sich beim Zuklappen kleine Steinchen zwischen Tastatur und Display befunden hätten, die dann die Kratzer verursacht hätten.

    Es ist absolut abwegig, dass sich Steinchen o.ä. dort befinden, da das Macbook von mir ausschliesslich auf zwei verschiedenen Schreibtischen verwendet wurde, zwischendurch verpackt in der sicheren TUCANO Hülle.


    3. Man könne das Macbook zwar einschicken, wobei pauschal € 60 an Kostenvoranschlag fällig werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass Apple die Reparaturkosten übernehme, tendiere gegen Null.

    Mit anderen Worten: Ich müßte mich 3 Wochen ohne Arbeitsgerät arrangieren, nur um mit großer Wahrscheinlichkeit am Ende ein weiterhin zerkratztes Display und Kosten iHv € 60 zu haben.



    Ich habe nun den Laptop wieder an mich genommen - so wie es wohl auch im Interesse des Gravis-Mitarbeiters war - bin mir aber keiner unsachgemäßen Benutzung bewußt - es kann meiner Meinung nach auch nicht sein, dass ein zugeklapptes Macbook-Display im normalem Betrieb und gelegentlichen Transport durch den Druck der eigenen Tastatur nicht mehr entfernbare Kratzer aufweist.

    Heute dann ein weiteres interessantes Detail: Mein neuer Mitbewohner ist ebenfalls Macbook-Benutzer (Kaufdatum Oktober)...und was stellt sich da heraus? Er hat einen absolut identischen Kratzer an derselben Stelle auf dem Display!


    Ich würd mich sehr freuen, wenn sich weitere Nutzer melden könnten, die dasselbe Problem haben - und die mir evtl. Infos zum Support geben können. Mein Anliegen ist natürlich:

    1. Neues Display
    2. Ohne Kosten

    Ich will es bislang nicht recht glauben, dass solche Produktfehler _nicht_ von der Garantie erfasst werden.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Support gemacht und kann möglicherweise diese für mich mittlerweile (nach der Entdeckung der identischen Kratzer auf dem anderen Macbook) Einschätzung des Hamburger Gravis-Mitarbeiters ("Garantiechancen = Null") entkräften?

    Was kann ich tun?

    Vielen Dank für jede Hilfe!

    Beste Grüße,
    Henric
     
  2. DasNüsschen

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    das is ja echt eine dumme Sache! Ich habe zwar selber keinen Mac, aber ich würde an deiner Stelle Gravis/Apple solange in den Ohren liegen bis da was passiert!

    Vg
     
  3. Hallo

    Hallo Gast

    Nun, ich habe die Gravis Hardware Garantie. Die hat mir sogar ein Display ersetzt, in welches Kaffee gelaufen ist.

    Es ist auch immer ein gewisses Problem mit dem Durchsetzten seiner eigenen Forderung.
     
  4. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Das tut mir leid für dich. Jetzt weiß ich, warum ich immer zwischen Tastatur und Display ein Schutztuch liegen habe, welches jedoch laut Aussage eines Applehändlers in meiner Nähe NICHT notwendig wäre. In diesem Punkt sagen die Händler da wohl alles etwas anderes. Trotzdem weiterhin viel Erfolg bei der Reklamation.
     
  5. st.germain

    st.germain Gast

    Vielen Dank für die ersten Antworten!

    Würde mich sehr freuen, wenn vielleicht noch jemand eine "gute" Adresse irgendwo bei Apple hat, also am besten direkt beim Service-Center, das angeblich (?) in Berlin ist.

    Denn ich weiß momentan nicht so recht, an wen ich mich wenden soll!

    Das Problem: Geh ich zu Gravis und lass das Gerät jetzt einfach mal einschicken (was die Gravis-Leute übrigens machen würden, nur wie gesagt sind die Chancen auf Garantiefall "gleich null") --- dann hab ich ja das beschriebene Risiko (60 Euro Kostenvoranschlag, 3 Wochen warten, und am Ende doch keine kostenlose Hilfe!).

    Der Apple-Care (Telefon) kostet ordentlich Kohle und hat mir ja bereits gesagt, ich müsse ohnehin zum Gravis-Laden gehen.

    Danke,
    Henric
     
  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    ich würde einfach zu einem anderen mitarbeiter gehen, oder zu einem anderen gravis und denen sagen das dir der apple-support aber erzählt hat, das dies ein häufiger auftretendes problem sei …

    dann mal sehen was er dazu sagt, das ist zwar ein bissel geflunkert, aber da du dir ja sicher bist. das gerät ordentlich behandelt zu haben …

    oft entscheidet der erste eindruck/sympathie ob der mitarbeiter kooperationsfreudig ist oder nicht …

    Joey
     
  7. maruan

    maruan Morgenduft

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    164
    Vergiss Gravis - such dir einen anderen Apple Service Provider (über die Apple Support Seite). Hab hier in Frankfurt mit Gravis (auch) keine guten Erfahrungen gemacht und mir einen anderen gesucht, bei denen ging dann alles problemlos!

    Grüße, Maruan.
     
  8. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Hi, ich hatte zwar keinen Kratzer bei meinem ersten ( :) ) MacBook, jedoch konnte man soetwas wie Dreck oder so an der Space Stelle ausmachen. Ich konnte es wieder wegwischen, deshalb kein großes Problem. Mein zweites MacBook zeigt dieses Verhalten nicht mehr. Hier scheint der Abstand zwischen Display und Tastatur ein bisschen größer zu sein. Es scheint da also durchaus Unterschiede von Book zu Book zu geben.
     
  9. dertex

    dertex Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    192
    Ich habe zwar kein Apple-Notebook, aber normal ist das sicherlich nicht.

    Bei meinem Notebook sind etwa drei Millimeter Platz zwischen Tastatur und Displayoberfläche. Also selbst eine verschmutzte Tastatur wäre daher nicht schlimm.
    Wenn sich Tastatur und Display wirklich berühren, würde ich mich bei Apple beschweren. Denn es kann immer sein, dass mal etwas Schmutz auf der Tastatur haften bleibt, der dann Kratzer verursachen kann.

    Und sowas würde ich Produktionsfehler nennen.

    Falls man es von außen nicht erkennen kann, mach doch einfach mal einen Test, ob die Tastatur wirklich das Display berührt. Feuchte die betroffene Stelle auf der Tastatur leicht (!) mit einem Tuch an, wie man das auch beim Reinigen der Tastatur macht - natürlich nicht so, dass ein Schaden dadurch entstehen kann - und schließe dann einmal das Notebook. Eventuell am Display haftende Flüssigkeit sollte man mit dem Auge schnell ausmachen können.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg!

    MFG
    dertex
     
  10. DerPuh

    DerPuh Macoun

    Dabei seit:
    17.09.06
    Beiträge:
    118
    ich habe dieses problem auch bei mir sind es aber mehrere tasten... ich habe dises hier auch schonmal geschrieben... aber darauf hat sich keiner gemeldet...
     
  11. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    keks?
     
  12. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Das ist bei Mac-Laptops nun mal so...

    Ich habe/hatte Dasselbe beim iBook, PowerBook G3 und mein Vater hatte auch dieses Problem!
     
  13. Syncron

    Syncron Gast

    Das Problem habe ich in keinster Weise und alle in meinen Bakanntenkreis, welche einen Apple-Laptop besitzen haben dieses Problem ebenfalls nicht zu beklagen. Seltsam ist das allemal.
     
  14. st.germain

    st.germain Gast

    Hallo zusammen,

    nachdem Euer Feedback damals ja sehr hilfreich und umfassend war, möchte ich hier mal den weiteren Verlauf schildern:

    Mittlerweile sind ja wieder 2 Monate ins Land gezogen, in denen ich mir mit der in der OVP enthaltenen hässlichen weißen "Schutzlage" beholfen habe. Leider konnte ich den Laptop nämlich bisher nicht zum Händler bringen, weil ich mir seither noch keine 3 Wochen (oder mehr) komplett ohne Laptop leisten konnte.

    Allerdings ist vor 2 Monaten mein neuer Mitbewohner eingezogen, der auch ein MacBook (seit Oktober) besitzt. Und siehe da: Er hat einen fast identischen Kratzer an derselben Stelle auf dem Display!

    Vor einigen Tagen habe ich mit zwei weiteren Bekannten gesprochen, die
    wiederum ihre MacBooks völlig problemlos (und kratzerfrei) OHNE eine lästige "Zwischenlage" transportieren.

    Außerdem habe ich den "Wassertest" durchgeführt, also den Kratzer auf dem Display mit einem kleinen Tropfen Wasser befeuchtet, dann zugeklappt, sehr moderaten Druck auf das MacBook gelegt - und aufgeklappt. Und siehe da, der Kratzer liegt exakt an der kleinen Kante, die den Tastaturbereich (der ja ein wenig im Laptop "versenkt" ist = die Kante direkt über dem Scrollpad), abschließt.

    Alles in allem spricht also für mich immer mehr dafür, dass es ein Produktionsfehler ist.

    Morgen nachmittag werde ich dann zusammen mit meinem Mitbewohner zu einem anderen Apple-Händler gehen, und bin doch mal sehr gespannt, ob ich dieses Mal vielleicht erfolgreicher bin.

    Ich werde berichten!

    Beste Grüße,
    Henric
     
  15. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
    Bei meinem G4 Powerbook ist die halbe Tastatur im Display. Ich wusste damals nicht, dass Apple hier so schlampt. Solange sie in Amerika keinen Suendteuren Prozess deswegen verlieren wird es sich jedoch auch nicht aendern und der Warnhinweis kommt dann auch nicht auf das Geraet oder in die Anleitung.
     
  16. hackbard

    hackbard Meraner

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    227
    Wiegesagt einfach weiter nerven bei Gravis etc. Man hört ja des öfteren das bei Gravis ab und an "schlecht gelaunte" Mitarbeiter sind die ab und an mal rumzicken. Würd direkt darauf verweisen das du bei Apple Care Hotline angerufen hast und das mb beim nächsten Gravis Store abgeben solltest und wenn sie dann noch zicken ruf halt vor ihren Augen die Apple Care an und geb sie an den Verkäufer weiter.

    Ich selbst hab bis jetzt nur gute Erfahrungen mit Gravis Mitarbeitern gemacht aber man hört es ja auch hier im Forum immer wieder das sie ab und an mal zickig sein sollen.

    Wenn du mal die Luft hast auf dein mb zu verzichten würd ich da grad bei Gravis einlaufen und gar nicht lang mit mir reden lassen wenn sie dir dumm kommen.
    Ich hab mir auch mal ein Putztuch gekauft bei Gravis das ich zwischen monitor und Tastatur legen wollte der verkäufer hat allerdings direkt gesagt dass das nicht nötig wäre weil das Display die Tastatur nicht berührt wenn man es zuklappt.

    Hängt wohl echt einfach nur von der Laune ver verkäufer ab.
     
  17. StreicherC

    StreicherC Starking

    Dabei seit:
    13.06.04
    Beiträge:
    216
    auch bei MBP Spuren

    Nachdem es von dem ehemaligen Powerbook Titanium her bekannt war, das die Tastatur auf dem Display Spuren hinterläßt, benutze ich seit Jahren ein Tuch.

    Bei meinem Powerbook G4 hatte ich auf die Art keinerlei Probleme.

    Nun habe ich seit ca. 4 Monaten ein MacBook Pro mit Glossy Display und siehe da: Trotz Tuches konnte ich nach einiger Zeit, wenn das Display ausgeschaltet, also schwarz war, Spuren der Tastatur erkennen (so wie helle Schatten). Zunächst habe ich mich ziemlich erschrocken, aber dann habe ich festgestellt, dass die Spuren - wenn auch nicht leicht - mit einem leicht angefeuchteten Microfasertuch wegzubekommen sind.

    Bis jetzt!
     
  18. Apfel-M

    Apfel-M Gala

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    48
    @st.germain

    Morgen zusammen...

    ...ein Update wäre echt super, habe nämlich auch die fliegensch*** großen Punkte / Kratzer im Display meines MB! Würde gerne wissen was geht... (Gekauft im Dezember!)

    Danke!
     
  19. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Die kleinen Kratzer habe ich jetzt auch. Und ich dachte sowas gibts nur bei BenQ und Co. Naja, ist halt auch nur billiges Gelumpe :) Kann man wohl nichts machen. Aber beim Glossy Display fällt es meiner Meinung nach nicht so stark auf wie beim matten. Es gibt also doch einen Vorteil :eek:
     
  20. CaptainVienna

    Dabei seit:
    09.02.07
    Beiträge:
    57
    Habe genau das gleiche Modell und das gleich Phänomen.o_O


    P.S: Ich benutze den Crumpler Slip. Eigentlich super, aber halt das Problem mit der Reinigung...
     

Diese Seite empfehlen