1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kurzvortrag zum Thema Mac OS X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von kazul, 24.07.07.

  1. kazul

    kazul Boskoop

    Dabei seit:
    14.09.04
    Beiträge:
    40
    Hallo liebes Forum,
    ich muß diese Woche mit 2 Kollegen eine kurze Präsentation zum Thema OS X halten. Während meine Vorredner auf Architektur und Geschichte des Systems eingehen, ist es mein Job, den Zuhörern das System in Aktion vorzuführen. Ich habe für meinen Teil 5-10 Minuten und suche noch nach Anregungen, was Eurer Meinung nach unbedingt in so eine Vorführung sollte.
    Mein Problem ist ein wenig, daß viele der für uns Apfelianer schon lange selbstverständlichen Annehmlichkeiten oder Effekte inzwischen auch bei Windows Vista oder auch bei Linux angekommen sind. Klar war Apple der Vorreiter, aber ich will statt einem trotzigen "Aber wir waren zuerst da." die Leute lieber mit Features/Funktionen/Anwendungen verblüffen, die ich unter Windows so immer noch nicht habe, da so etwas den Leuten eher positiv im Gedächtnis bleibt.
    Oder falls jemandem noch coole Opensource Apps einfallen, die es nur unter Mac OS X gibt, immer her damit :)

    Viele Grüsse,
    Klaus
     
  2. maeeeth

    maeeeth Damasonrenette

    Dabei seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    485
    du könntest das automatische und ins betriebssystem integrierte öffnen/erstellen von images zeigen
    edit: oder zum beispiel auch das automatische packen in .rar archieve, wenn man über adium oder mail ordner verschickt.
    das hat mich beeindruckt, als ich meine ersten schritte im OSX getan habe
     
  3. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    spontan:
    - Spotlight, auch wenn's das woanders nun auch gibt
    - Quicksilver
    - Dashboard
    - Exposé
    - iLife
    - irgendein MindMap Tool (falls das für euch ein Thema ist)
    - AppleScript!
    - UNIX Terminal

    Edit: FrontRow vielleicht
    Edit2.0: Growl?
     
  4. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Zeig doch mal, wie man Programme installiert / deinstalliert. Das hat mich damals mächtig beeindruckt. Oder erklär, dass OSX ohne Registry auskommt und daher über seine Lebensdauer praktisch wartungsfrei arbeitet.

    Mach einen Ausflug in die Netzwerkumgebungen und stelle heraus, dass OSX mit allen anderen Betriebssystem kommunizieren kann und dass Du auf Knopfdruck die Umgebungen und Einstellungen für dein Netzwerk wechseln kannst (den Kompatibnilitätsbonus haben XP und Vista nämlich nicht).



    Witzig fände ich es, wenn du erst die Systemeigenschaften von deinem Mac(book?) aufrufst, dort ein paar Worte verlierst, dann in "Sekundenschnelle" ein Windows über Parallels nebenbei hochfährst und zum Vergleich mal die 'etwas' überladene Systemsteuerung zeigst. Das ist das K.O.-Argument für alle Leute, die befürchten, sie würden von OSX(-Technik) verwirrt werden.
     
  5. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    ja, das thema installation mit der abfrage des masterpasswortes ist top
    drag and drop von images aus dem browser oder aus laufenden quicktime-movies, drag&drop von text
    diskimages und archivier-tools (z.b. ein verschlüsseltes image als tar.gz downloaden -> entpacken, öffnen mit passwort, installieren mit masterpassword)
    ich brauch auch beruflich häufiger screenshots (unter windows) das könnte relevant sein (apfel-shift-4 space ...)
    möglichst viele programme, die windowsuser kennen ins dock (vlc, firefox, skype ...)
    (festplattendienstprogramm (fat, ntfs, hfs ..., partitionierung, sicheres löschen))
    suchbegriffe in den systemeinstellungen eingeben
    automator (da müsstest du was kurzes nachvollziehbares vorbereiten und könntest es dann kurz erklären
    und wenn das wirklich ne option für euch ist, dann parallels im coherence-mode eine ge-paused-tes windows(programm) starten.
    ordneraktionen: diaschau fand ich immer super (inzwischen habe ich das noch bessere image-viewer plugin ...)
    und auf jeden fall preview in pdf im druckdialog mit den diversen pdf-erzeugoptionen ...
    control-mausradrollen (zoomen) ist noch nett (wie auch apfel-+ und apfel-- in diversen apps)
    den dateiinfo-dialog könnte man zeigen mit seinen preview-fähigkeiten und einstellmöglichkeiten
    sowie "speichern unter" in vorschau
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ich habe die Windows-User in meiner Klasse immer damit beeindruckt, dass ich praktisch das ganze System mit Tastenkombinationen in rasantem Tempo bedienen kann!
     
  7. csharp

    csharp Gast

  8. larkmiller

    larkmiller Gast

    Und dann noch:
    schneller Benutzerwechsel
    automatische Cronjobs und Defragmentierung ueber Nacht
    Im Apfelmenue die Netzwerkumgebung (ist aber nur interessant, wenn man in verschiedenen Netzwerken unterwegs ist).
    Die systemweite Einbindung von Adressbuch und iCal, zb in Mail.
    Ein PDF aus dem Drucken-Dialog erzeugen.
    Ein offenes Dokument bzw. Datei verschieben....

    Falls moeglich und vorhanden: Ein Airportnetzwerk einrichten..... da faellt denen die Lade runter.

    Edit: @ Gunbound: Das muss man zum vorfuehren aber sicher beherrschen, Apfel+ und - sind aber schon gut.
     
    #8 larkmiller, 24.07.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.07
  9. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    aaah da weiß ich nicht genau. Schließlich ist das kein Vorteil von OSX, weil Win und Firefox / Opera / IE für Windows auch das Mausrad zum Zoomen benutzen (Win XP z.B. in der Bildervorschau und die Browser mit ctrl).
     
  10. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    automatische cronjobs und defragmentierung finde ich wichtig...

    ein paar worte über viren, dessen idee ja heute 25 jahre alt wird...

    evtl. noch zufällig über ein paar bekannte spiele stolpern (AoE, UT, CoD), die zufällig als 128-Pixel-Icon in irgendeinem ordner liegen... ;)
     
  11. maeeeth

    maeeeth Damasonrenette

    Dabei seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    485
    als kleines gimmik:
    ctrl+alt+apfel+8
     
  12. kazul

    kazul Boskoop

    Dabei seit:
    14.09.04
    Beiträge:
    40
    Danke für die Anregungen, da werde ich sicher einiges Einbauen =)

    Ciao, Klaus :)
     
  13. Phili

    Phili Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    153
    Hallo,
    ich würde noch erwähnen, dass man beim MacBook mit 2 Fingern scrollen kann.
    Außerdem kannst du Virtue Desktops benutzen (falls es dir unbekannt ist, das ist so etwas wie Spaces bei Leopard)
    und jedem Programm einen eigenen Desktop zuweisen.
     
  14. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Ehm, die Zoomfunktion von OS X funktioniert aber überall!

    Du kannst alles vergrößern und wieder verkleinern, es ist keine Einschränkung von Programmen.

    Spotlight sollte man auf jeden Fall zeigen, genauso wie Exposé und Programminstallation.
    Die Suchfunktion in den Systemeinstellungen hat aber auch etwas ;) Wenn du Exposé zeigst, dann mach ruhig vorher auch die iSight an und starte nen Video, um zu zeigen das alles normal weiterläuft.

    Und ich würde auch mal das Terminal öffnen und zeigen, dass da hinter echt nen Unix steckt.

    PDF-Export aus jeder Applikation finde ich von Haus aus auch nicht schlecht - und das mit ner Geschwindigkeit, wo Adobe Acrobat 8 nix gegen reißen kann *g*
     
  15. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    ja richtig, die systemweite integration von daten aus iphoto, itunes, ical und dem Adressbuch (und eyeTV) ist auch nett.
    auf den Aspekt Unix gehen ja schon Deine Vorredner ein - ich würde an Deiner Stelle eher auf Cronjobs und Begriffe wie Defragmentieren verzichten - da hat ja nix mit dem täglichen Arbeiten mit dem Mac, sondern mit unproduktiven zeitfressenden Arbeiten am Rechner zu tun - sowas kennen Deine Zuhörer ja von ihren Systemen. Da ist schon spannender, dass man Ordner offenbar beliebig verschieben kann - auch bei geöffneten Dateien daraus, und dass der Open/Save-Dialog die trotzdem weiterhin automatisch findet.
    auch gut finde ich, wie mail mit attachments umgeht (inlinepreview von einseitigen sachen, diashow mit iphotoimport), resize innerhalb von Mail oder als Exportoption von iPhoto, nett auch die Kalendererstellung von iPhoto oder das Bildeditieren innerhalb von Pages.
     
    #15 dreistomat, 24.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.07
  16. Bastiwelt

    Bastiwelt Macoun

    Dabei seit:
    22.06.07
    Beiträge:
    122
    Auf jeden Fall das iLife-Paket. Was also schon alles dabei ist. Dann De/Installieren und den Workflow. Vielleicht ein kleiner Ausbilck auf Leo (TimeMachine, Desktop, Finder). Einfachheit von Geräteinstallation (Echtes Plug and Play). Und wenn du es ganz hart machen willst. Besorg dir ne Diskette mit nem richtig bösen Virus... und mach eine Demonstration mit einem PC Notebook und dem Mac. *hrhr
     
  17. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Reicht schon wenn man ne Viren Email extra ankommenlässt und dann demonstrativ entpackt und auf die .exe doppelklickt. Da braucht man dann gar nicht mehr viel über Viren zu sagen.
     
  18. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Ach das letztgenannte ist doch kindisch und zieht das ins Lächerliche.

    Nee, den generellen Workflow zu zeigen ist denke ich das beste. Halt auch zu vermitteln, dass arbeiten damit Spaß macht und man sich wirklich auf die Tätigkeit konzentrieren muss und nicht auf den Rechner, das ist denke ich wichtig zu zeigen. Zuviel show ist nicht gut.
     
  19. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    das dashboard. is ja doch praktischer als die gadgets bei vista, die ja irgendwie immer an sind. wenn man das doch so haben will, gibts hier
    http://www.apfeltalk.de/forum/dashboard-immer-vista-t80027.html
    ne tolle anleitung wie man widgets auf den desktop ziehen kann, sieht echt toll aus. aber vorher n bischen üben.

    Edit: das Übersetzungs-widget find ich ganz klasse, das beeindruckt leute
    Edit 2. aktive ecken ist auch ganz großes kino.
    Edit 3. vorschau von video in den informationen (apfel+I) und minimiertes video
     
    #19 James Grieve, 25.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.07

Diese Seite empfehlen