1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

KURIOS! MacBook Festplatt anscheind kaputt, aber bootet durch "Trick 17" - HILFE!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mike_Burna, 17.11.08.

  1. Mike_Burna

    Mike_Burna Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    6
    Hallo Gemeinde,

    mein MacBook war ein teuer Begleiter und Dienstleister, aber seit einer guten Stunde macht es micht traurig und stutzig.

    Kurz meine Story:

    1. MacBook lief über Akku, zu wenig Engergie, ich habe es ausgeschalten.
    2. Ladegerät dran und Einschaltknopf gedrückt.
    3. Ladebildschirm kommt mit diesem kleinen ""Ich-tue-gerade-etwas"-Kreis
    4. Nach 5 Sekunden aus
    5. Mehrmals probiert, immer das gleiche passiert - geladen und aus.
    6. ALT gedrückt, Festplatte ausgewählt, 5 sek geladen und aus
    7. Externe Festplatte dran und ALT gedrückt.
    8. Externe Festplatte zum Booten gewählt.
    9. Passwortabfrage.
    10. Falsches Passwort.
    11. ZURÜCK gewählt.
    12. NEUSTARTEN gewählt
    13. ACHTUNG! Interne Festpaltte fährt normal hoch.
    14. Große Augen gemacht.
    15. Ausgeschalten
    16. Normal gestartet - nichts!
    17. Spiel mit externer Festplatte weiderholt. Also ALT - externe gewählt - faslsches Passwort - ZURÜCK - NEUSTARTEN
    18. Interne Festplatte bootet wieder.
    19. MacBook läuft.

    Hääääääääääääääääääääääääääää? Kann mir das jemand erklären, kann das jemand fixen? Bitte helft mir.

    Mein MacBook:
    Mac OS X 10.5.5
    2 GHz Intel Core 2 Duo
    4 GB 667 MHz SDRAM
    Interne Festplatte 350 GB nicht von Appel


    Danke,

    Mike Burna
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Das hat wohl nichts mit dem zu tun, was du gerade getan hast, sondern mit deiner HD, die wohl bald den Geist aufgeben wird. Da kann man nichts reparieren.
     
  3. Mike_Burna

    Mike_Burna Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    6
    Also schnellstmöglich alle Daten auf der externen Platte speichern, neue kaufen, und alles neu drauf spielen. Richtig?!
     
  4. yepp!

    Oder Time Machine Backup auf eine externe HD
     
  5. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Starte in den Verbose-Modus. Dort kannst Du genau sehen, an welcher Stelle der Systemstart abbricht.

    Dass es mal geht und mal nicht, könnte an einem Festplattendefekt liegen. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten. Vielleicht werden beim Bootversuch von einer externen Platte jedesmal die Bootcaches gelöscht, sodass der nächste Start von der internen Platte gelingt (reine Spekulation).
     
  6. Mike_Burna

    Mike_Burna Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    6
    VERBOSE MODUS
    Das läuft kurz und dann wird der Bildschirm schwarz und MacBook ist aus. Das letzte, was ich lesen kann ist:
    CSRHIDTransitionDriver... done
    dann noch was und dann nur noch
    CPU halted
     
  7. koperoad

    koperoad Starking

    Dabei seit:
    12.11.05
    Beiträge:
    220
    Naja, entweder er findet beim booten der internen Platte auf der angeschlossenen externen Platte ne Datei, die bei der internen fehlt/zerschossen ist oder die Bootchaches spinnen rum. Evtl. hilft erstmal Bootcaches löschen (geht z.B. mit MainMenu oder Applejack (Software) ). Wenn nicht, von DVD booten und Rechte reparieren lassen. Wenn das auch nichts hilft Mac oS X mit "Archivieren und Installieren" neu draufbügeln, dabei bleiben Deine Programme erhalten, aber evtl. defekte Systemdateien werden neu geschrieben.

    Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob da wirklich die Platte n Defekt hat, wenn man rumgoogelt findet man eher Software-Mässige Macken zu Deinem kurzen Log-Auszug.

    Im übrigen kann ich für solche Fälle auch AppleJack empfehlen.

    Bevor du die Platte austauschst solltest du erstmal das von mir geschriebene machen. Ein Backup ist nat. generell zu empfehlen, falls die Platte doch ne Macke hat..
     
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Falls Du den Mac noch einmal normal gestartet bekommst, könntest Du weitere Informationen aus dem system.log entnehmen (Dienstprogramm "Konsole").

    Die jeweils letzten Meldungen, die zum Bootvorgang vor "CPU halted" verzeichnet sind, sind am interessantesten.
     
  9. Mike_Burna

    Mike_Burna Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    6
    Ok, MainMenu habe ich installiert und werde gleich mal die betreffenden Funktionen ausführen. AppleJack konnte ich zwar installieren, finde aber das installierte Programm nicht.

    Die Log Datei reiche ich nach.
     
  10. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Bei AppleJack solltest du dringend (!!!) die Instruktionen lesen. Ich rate sehr davon ab, Software zu installieren, die tief in das System eingreift, ohne vorher die Bedienungshinweise zu lesen. Sonst hast Du vorher ein System mit Macke und nachher eins, das gar nicht mehr funktioniert.
     
  11. Mike_Burna

    Mike_Burna Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    6
    Gut, AppleJack fasse ich nicht an. MainMenu hat nichts verändert. Ich werde heute mal die OS CD rein schieben.
    In der Systemlog steht nichts interessantes drin.
     

Diese Seite empfehlen