Kuo ist zurück: Das erwartet uns noch 2018

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Registriert
06.04.08
Beiträge
44.701
Kuo ist zurück: Das erwartet uns noch 2018
iphone2018-700x407.jpg



Der anerkannte Apple-Experte Ming-Chi Kuo ist wieder als Analyst tätig – allerdings nicht mehr für KGI Securities, sondern für TF International Securities. In einem neuen Bericht versorgt er die Apple-Welt wieder mit Informationen aus der Zulieferkette. Vieles davon war zwar bereits aus seinen früheren Berichten oder von anderen Apple-Experten bekannt, das Bild wird jedoch genauer je näher wir den Veröffentlichungszeiträumen sind.
iPhone


Kuo geht weiterhin davon aus, dass Apple im September drei neuen iPhone-Modelle präsentieren wird. In seinem neuen Bericht fokussiert er sich vor allem auf das günstigste der drei Geräte – das iPhone mit 6,1"-Bildschirm. Es soll iPhone-X-artige Funktionen zu einem deutlich günstigeren Preis bieten – darunter ein All-Screen-Design und Face ID. Der günstigere Preis soll durch den Verzicht auf OLED, 3D-Touch und Dual-Kamera zustande kommen.

Kuo rechnet für das iPhone 6,1" mit einem Preis von 600 bis 700 US-Dollar (zzgl. Steuern), zuvor ging er noch von 700 bis 800 Dollar aus. Zum Vergleich: Das iPhone 8 kostet in den USA derzeit 699 US-Dollar. Die Massenproduktion soll zwar erst nach den beiden Nachfolgern des iPhone X (mit 5,8- und 6,5"-Bildschirm) starten, alle drei Modelle sollen aber für eine Veröffentlichung im September bereit sein.
Apple Watch, iPad & MacBook


Für die übrigen Produktsparen bestätigt Kuo seine bisherigen Vorhersagen. Demnach wird die nächste Apple Watch ein größeres Display erhalten, das iPad Pro soll mit Face ID ausgestattet werden und Kuo geht von der Veröffentlichung eines neuen, günstigen MacBook Airs aus. Ob dieses dann tatsächlich auch als MacBook Air vermarktet wird, ist für uns in der Redaktion allerdings eher fraglich. Details zu anderen Mac nennt Kuo keine.
iPhone 2019


Kuo wirft auch einen Blick in die weitere Zukunft, und zwar zu den iPhone-Modellen für das nächste Jahr. Und nein, ein iPhone SE 2 wird nicht erwähnt. Kuo geht allerdings davon aus, dass Apple auch in 2019 iPhones mit LCD-Bildschirmen anbieten wird. 9to5Mac deutet das als Hinweis, dass die neuen iPhone-Modelle in diesem Herbst jeweils Nachfolger bekommen werden. Außerdem spricht er von "ausgeprägten Innovationen" für die 2019er-Modelle, nähere Details soll es aber erst gegen Ende des Jahres geben.

Via 9to5Mac
 

Verlon

Roter Astrachan
Registriert
05.09.08
Beiträge
6.334
die Gerüchtesaison ist bezüglich des iPhones 2018er Lineup echt mau... das mit den drei Modellen (5,8", 6,5", günstigers 6,1" mit LCD und ohne 3D Touch) hat Kuo schon im letztes Jahr November gesagt... und seit dem hat sich nichts geändert.
 
  • Like
Reaktionen: Frapple

muffy

Kleiner Weinapfel
Registriert
09.11.08
Beiträge
1.132
Ich bin etwas enttäuscht, dass Apple beim 6,1" iPhone mit LCD angeblich 3D-Touch entfernt und auch die Dual-Kamera entfallen könnte. Das ist für eine Art Plus-Modell nicht typisch. Besitzer eines aktuellen Plus-Modells, welches derzeit als günstigere Variante zum iPhone X positioniert ist, werden dadurch gezwungen zum deutlich teureren 6,5" iPhone mit OLED zu greifen, wenn sie keine Funktionen verlieren wollen.
Wenn Apple alle neuen iPhones mit Face ID und dem vollflächigen Display (von "randlos" kann keine Rede sein) ausstattet, dann bleibt die OLED-Technik das einzige Unterscheidungsmerkmal der teuren Modelle. Natürlich ist das zu wenig, um einen Preisunterschied von 300 bis 400 Dollar zu rechtfertigen, aber ich gehe davon aus, dass das neue 6,5" iPhone mit OLED genügend weitere neue Innovationen bietet, die das 6,1" iPhone mit LCD nicht bietet. Ich rechne mit:

- einem dritten Objektiv (für monochrome Bildinformationen)
- Unterstützung für Dual-SIM in Form einer Kombination aus eSIM bzw. Apple SIM und normaler SIM-Karte
- einer 512 GB-Speicher-Variante
- der zweiten Version von Face ID bzw. besserer TrueDepth-Kamera
- ein OLED-Panel mit besserer Helligkeit und besserem Kontrastverhältnis

Das sollten ja eigentlich genügend Dinge sein, die man dem preiswerten 6,1" iPhone mit LCD vorenthalten kann. Dazu müsste man nicht 3D-Touch und die Dual-Kamera entfernen. Vermutlich hat Apple aber zu große Angst, dass die Kunden dann die Nachfolger des iPhone X nicht kaufen.
Wahrscheinlich wird es auch eher so sein, dass die von mir vermuteten Features des 6,5" iPhone mit OLED noch gar nicht alle in diesem Jahr kommen, sondern wohl auch erst 2019. Das würde ich sehr schade finden, da mir in diesem Fall die Entwicklung eindeutig zu langsam voranschreitet. Es wäre schön, wenn Apple das aus wirtschaftlichen Gründen künstlich angesetzte und homöopathische Überarbeitungstempo beim iPhone ein Stück weit abstellt und wieder etwas an Fahrt bei der Entwicklung gewinnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaNbg

Grünapfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
7.149
Also ich muss sagen, dass dieses 3D-Touch sowieso nicht so zuverlässig funktioniert, wie es sollte. Gerade die einzig wirklich sinnvolle Funktion, das positionieren des Cursors in einem Text, funktioniert immer mal wieder überhaupt nicht und man drückt dann wie ein Stier auf dem Display herum, dass den 3D-Touch einfach nicht erkennen oder auslösen möchte.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Registriert
25.06.07
Beiträge
12.316
Ich finde 3D Touch super und möchte es nicht missen. Klappt auch jedes Mal.

Ansonsten habe ich das X und das 7 Plus. Finde das X fantastisch von der Größe und der Form her. Es wird das Gerät sein welches gebraucht wird bis es nicht mehr will. Erst dann gibt es ein neues. Gleiches beim 7 Plus.

Ich hatte vor dem X das Note 8 neben dem 7 Plus und das ist von der Größe her einfach deutlich zu lang. Sollte das 7 Plus vor dem X vom Ableben Gebrauch machen ist ein 6,5er vielleicht interessant.
 

Verlon

Roter Astrachan
Registriert
05.09.08
Beiträge
6.334
Das sollten ja eigentlich genügend Dinge sein, die man dem preiswerten 6,1" iPhone mit LCD vorenthalten kann. Dazu müsste man nicht 3D-Touch und die Dual-Kamera entfernen.
Aus Kostengründen müssen sie aber entfernt werden, sonst stimmt nicht die Marge. Das gegenüber dem Plus Modellen größere Display und Face-ID bedeuten Mehrkosten, die müssen irgendwo wieder wett gemacht werden, wenn Apple es wirklich für 600-700 Dollar angeboten werden soll.

Wahrscheinlich wird es auch eher so sein, dass die von mir vermuteten Features des 6,5" iPhone mit OLED noch gar nicht alle in diesem Jahr kommen, sondern wohl auch erst 2019. Das würde ich sehr schade finden, da mir in diesem Fall die Entwicklung eindeutig zu langsam voranschreitet. Es wäre schön, wenn Apple das aus wirtschaftlichen Gründen künstlich angesetzte und homöopathische Überarbeitungstempo beim iPhone ein Stück weit abstellt und wieder etwas an Fahrt bei der Entwicklung gewinnt.
Auch hier... Kosten sind entscheidend. Klar, durch die Entwicklung und effizientere Produktion wird die Technik günstiger. Aber dieses Jahr scheint Apple den Spielraum für Preissenkungen zu nutzen (die X Nachfolger sollen 100-200 Dollar günstiger werden) und nicht für neue Features.

Also ich muss sagen, dass dieses 3D-Touch sowieso nicht so zuverlässig funktioniert, wie es sollte.
ja, so empfinde ich 3D Touch auch
 

muffy

Kleiner Weinapfel
Registriert
09.11.08
Beiträge
1.132
Aus Kostengründen müssen sie aber entfernt werden, sonst stimmt nicht die Marge. Das gegenüber dem Plus Modellen größere Display und Face-ID bedeuten Mehrkosten, die müssen irgendwo wieder wett gemacht werden, wenn Apple es wirklich für 600-700 Dollar angeboten werden soll.
Gut, die Frage ist eben, ob es so begrüßenswert ist die Dual-Kamera im 6,1" iPhone mit LCD zugunsten von Face ID zu entfernen. Natürlich sind es Kostengründe. Aber auch Produktpolitik. Und die fühlt sich eben wie ein Rückschritt an. Als ob Apple im kommenden "Budget-iPhone" z. B. die Unterstützung für LTE entfernt, um dafür Animojis zu ermöglichen.
Ich schätze, für Besitzer eines iPhone 8 Plus ist Face ID jetzt nicht unbedingt Pflichtprogramm. Vielen werden sich auch bewusst dagegen entschieden haben.

Okay, das neue, größere LCD-Panel wäre zwar komplett neu, da können noch keine Skaleneffekte für günstigere Preise sorgen. Aber die erste Version des TrueDepth-Kameramoduls müsste in diesem Jahr schon deutlich von derartigen Kostensenkungen profitieren. Insbesondere, wenn in den Nachfolgern des iPhone X bereits eine verbesserte Version verbaut wird. Apple könnte im 6,1" iPhone mit LCD ja die alte Version verbauen, ähnlich so, wie es Apple bei Touch ID im iPhone SE getan hat.
Die Frage wird letztlich sein, wie viel des Innenlebens des 6,1" iPhone mit LCD sonst noch mit den Nachfolgern des iPhone X übereinstimmt. Apple könnte das 6,1" iPhone mit LCD ja auch mit dem identischen Innenleben der 2017er-iPhones ausstatten und so für günstigere Preise sorgen.
 

saw

Borowitzky
Registriert
31.08.07
Beiträge
9.049
Nach 6s/6s+, 7/7+, 8/8+/X, jetzt auf einmal 3D-Touch wieder wech lassen bei einem neuen iPhone?
Würde ich nicht machen, wenn ich die Funktion wirklich etablieren wollte.
Schon jetzt nach 3 Jahren wird die doch noch relativ selten genutzt und oft wäre sie auch in der Art nicht wirklich nötig wie das iPad ja zeigt, wenn nu wieder Millionen Geräte ohne kommen.... kann man es ja gleich wech lassen...
Bisher wurden doch eher Dinge wech gelassen, die durch neue Techniken ersetzt wurden, wie z.B. Touch-ID,
oder wurden zumindest bei allen neuen Geräten wech gelassen, wie z.B. der Klinkenanschluss.
Jetzt bei einigen neuen, aktuellen Geräten 3D-Touch wech lassen, eine Funktion die jedes iPhone der letzten 3 Jahre hatte, fände ich mehr als dämlich.
 

MichaNbg

Grünapfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
7.149
Apple wird wissen, wie häufig 3D-Touch verwendet wird und auch wie das Feedback aussieht. Und das wird eher mau sein in der Masse.
 

maverick182

Ontario
Registriert
15.02.17
Beiträge
348
Hab 3D Touch vor allem zum App-Switchen genutzt... Scheint ja beim X nicht mehr zu funktionieren...!?
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Registriert
25.06.07
Beiträge
12.316
Das geht aber auch auf den Geräten ohne 3D-Touch.


Weil die Geste auf dem X besser ist als die über 3D-Touch

Verlon, meinst du dass ich das nicht weiß ? Ich finde es mit 3D Touch besser und angenehmer. Reicht das um das zu akzeptieren?
 

Verlon

Roter Astrachan
Registriert
05.09.08
Beiträge
6.334
Fühl dich doch nicht direkt angegriffen. Es ging nur darum, dass für die Funktion kein 3D-Touch nötig ist und daher auch auf einem 6,1“ Gerät ohne 3D-Touch funktionieren würde, denn darum ging es doch hier im Thread, oder nicht?
 
  • Like
Reaktionen: matzl und rootie

MichaNbg

Grünapfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
7.149
Ich kenne keinen persönlich der die Funktion nicht nutzt.
Ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der das aktiv nutzt. Ich will es regelmäßig aber sie versagt eben auch immer wieder beim Cursorpostieren.

Normale 3D-Touches am Homescreen funktionieren immer. Aber da vergesse ich einfach, dass es die überhaupt gibt.
 
  • Like
Reaktionen: matzl

Joh1

Roter Herbstkalvill
Registriert
01.04.14
Beiträge
13.170
3D um den curser zu verschieben nutze ich sehr häufig. Ansonsten nutze ich 3D Touch so gut wie gar nicht. Aber gerade für den cursor finde ich es richtig praktisch.
 

MichaNbg

Grünapfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
7.149
Ja, da finde ich es auch super praktisch. Aber genau da läuft es immer mal wieder nicht. Zumindest im Browser. Könnte aber natürlich auch an der Erkennung in den Editoren liegen.
 

saw

Borowitzky
Registriert
31.08.07
Beiträge
9.049
Den Cursor verschieben, Erinnerungen auf 5Min/1h später "drücken", ab und an Batterie über Einstellungen etc.

Es ist noch wenig, aber die wenigen Funktionen wo ich es nutze, nutze ich dafür sehr häufig.
Klar geht es auch ohne 3D-Touch, aber gerade Apple wäre doch die Firma, die sonnst sagt entweder oder und nicht mal ja, mal nein.
Und wie gesagt, wirklich durchsetzen wird sich die Funktion doch eher je mehr Geräte diese verbaut haben und nicht wenn ich diese auf einmal in weniger Geräte verbaue die neu vorgestellt werden....
 

Verlon

Roter Astrachan
Registriert
05.09.08
Beiträge
6.334
hier mal ein Mockup, wie das iPad mit Edge-to-Edge Display und Face-ID aussehen könnte.

ipadproconcept-800x704.jpg


Mir gefällt es. Vor allem auch das Breitbildformat. Ich war immer ein Befürworter des 4:3 Formats beim iPad, aber Split-Screen-Modus und der Umstand, dass ich immer öfter mal ein Video auf dem iPad schaue, machen ein Breitbildformat attraktiver. Und da das Gerät womöglich kaum größer wird, da einfach nur die Ränder wegfallen, bleibt das Handling gleich.

https://www.macrumors.com/2018/06/27/ipad-pro-concept-face-id/