1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kopieren verboten?!?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von ezi0n, 22.09.07.

  1. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    Bin ja mal wieder in den tiefen des inets unterwegs und auf folgendes gestossen finde dazu aber bisher keine deutschen quellen:

    Copying of DVDs, CDs verboten

    Digital copies of TV programs banned

    BERLIN — Germany's upper house of parliament on Friday approved a controversial copyright law, which makes it all but illegal for individuals to make copies of films and music, even for their own use.The Bundesrat pushed aside criticism from consumer protection groups and passed the law, which makes it illegal for anyone to store DVDs and CDs without permission. The law also covers digital copies from IPTV and TV broadcasts.
    Consumer groups and the Green Party had campaigned in vain to include a "bagatelle exemption," so that the measure would not "criminalize" youths and other private users. The law is set to take effect in 2008.
    The law goes beyond previous legislation brought in by the German government to help the entertainment industry. Germany's federal justice minister Brigitte Zypris claimed that the legislative reform brought German law into line with European Union codes.



    QUELLE
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ja, der 2. Korb der Urheberrechtsnovelle wurde (wie so vieles in letzter Zeit) völlig hirnlos und entgegen aller Aufschreie der Sachverständigen (leider nicht des uninformierten und dummen überwachten Volkes) durchgewunken.

    Wenn schon alles verboten ist, dann möchte ich bitte auch die pauschalierten Verfielfältigungsabgaben auf CD- und DVD-Rohlinge zurückbezahlt bekommen. Nachdem überall schon ein Kopierschutz drauf ist, sehe ich nicht ein warum ich noch eine Abgabe für ein Verbrechen bezahlen soll welches ich garnicht mehr begehen kann.

    Die Verwertungsgesellschaften indes freuen sich wieder einmal. Hat ihnen die Lobbyarbeit doch wieder einen Haufen Mehreinnahmen in den nächsten Jahren durch noch mehr Klagemöglichkeiten zugesichert.
    Gruß Pepi
     
  3. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    heißt das jetzt, dass man keine TV Sendung auf DVD oder Fesplatte aufnehmen darf?
     
  4. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
  5. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    ach das sagten sie damals als die tapes rauskamen auch schon alles.
    das macht dann wieder nur die anwälte reich.
    ich hab doch den falschen beruf gewählt,son mist :p.
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Für privat können sie Dir nichts dergleichen verbieten, auch wenn sie andere Märchen erzählen.
     
  7. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Also erstmal:
    solange der Bundespräsident nicht sein Veto einlegt, wird dieser Entwurf Gesetz. Leider.

    Und dann noch:
    JA, "sie" können Dir verbieten TV-Sendungen auf DVD oder Festplatte aufzunehmen, sofern dazu ein Kopierschutz umgangen werden muß (Stichwort: Broadcast Flag).

    Letztendlich hat die MAFIA (Music And FIlm Association) mit ihren internationalen Ableger hat es wieder mal geschafft. Man darf natürlich noch Abgaben auf die Leermedien zahlen, für Kopien, obwohl man faktisch keine Kopien mehr machen darf (wg. "Kopierschutz"). Schöne Gelddruckmaschine (u. a. für die GEMA), oder?
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Skeeve gefällt das.
  9. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Das Thema "wirksamer" Kopierschutz ist wohl etwas für die Juristen. Solange dazu keine höchstrichterliche Rechtsprechung im deutschen Raum vorliegt, kommentiere ich das lieber nicht ;)

    Edit: was den "Broadcasting Flag" angeht:
    Soweit ich weiß, ist das in den USA bereits abgesegnet (bzw. wird wohl bald Gesetz). Demnach können die TV-Sender den BF schalten - und damit verweigern die "gesetzestreuen" Geräte die Aufzeichnung. Übertragen auf Deutschland bedeutet das:
    RTL kann bei einer Serie den BF setzen, damit wäre dann jede digitale Aufzeichnung der Sendung illegal (umgehung eines Kopierschutzes). Analoge Aufzeichungen sind davon natürlich nicht betroffen, da die analogen Geräte mit dem BF nichts anfangen können. Allerdings ist dass Thema BF bisher in D noch (!) nicht Gesetz...

    Für den Laien ist ein "wirksamer" Kopierschutz etwas, das man nicht umgehen kann.
    Für den Juristen ist ein "wirksamer" Kopierschutz etwas, das man aktiv (u. a. durch entsprechende Software) umgehen muß um eine Kopie zu erstellen.

    Das ist das Problem bei Gesetzen: sie folgen oft genug nicht dem gesunden Menschenverstand noch dem normalen Sprachgebrauch. Sieht man u.a. bei den Steuergesetzen und acuh z. B. beim Thema GEZ... Stichwort. "Gebühren". Das Problem ist ganz einfach, daß jede Stelle ihre eigene Interpretation anlegt... schlußendlich muß immer das höchst deutsche Gesetz die Definition klar umreißen.

    Stellt sich die Frage: ist das das Problem unserer Demokratie und damit unserer "Volksvertreter"? Wenn ja.., was sind die Alternativen? Die Piratenpartei? Dafür haben die Jungs (leider) einfach zu wenig Grundsatzprogramm... *seufz*

    Edit 2: da stellt sich natürlich die Situation "Wo kein Kläger..."
    wobei der Punkt ist: was soll man sich als Konsument noch gefallen lassen, bei allen Kosten die einem enstehen? (GEMA-Abgabe auf Leermedien/Rechner/usw., GEZ-Gebühr usw.).
    Ich bin ja politisch ungern agigativ... aber evtl. sollte man sich überlegen, welche Parteien bei der nächsten Wahl jenseits der Diskussion bzw. überhaupt akzeptabel sind.
     
  10. Sonybuddy

    Sonybuddy Carola

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    108
    ich für meinen teil finde das total behämmert, ich zahle GEZ-Gebühren, die pauschal abgaben für die rohlinge, brenner sowie kabelgebühren.

    Muss die dämliche Werbung von den Privatsendern erdulden und jetzt wollen die auch noch verhindern das ich die völlig von Handy-Werbung massakrierten TV Sendungen aufnehme?

    Ohne mich,... L*** mich am A****!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
    n/a gefällt das.
  11. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Das BF-Flag ist Quark, genau wie mancher "Kopierschutz". Da ist nichts, was man umgehen müßte. Jedes normale Gerät kann die Sachen trotz "Kopierschutz" weiterverarbeiten. Den "Kopierschutz" bemerkt man an technisch einwandfreien Geräten überhaupt nicht.

    Das ist alles dummes Zeug, was deren Umsätze einbrechen läßt, denn ich kaufe nichts, wo "Kopierschutz" draufsteht. So verstümmeltes Zeug können sie behalten. Ich lasse mir meine Privatkopie nicht nehmen. Die glauben doch nicht im Ernst, daß ich meine Original-CDs im Auto nutze?
     
  12. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Yeap - ich nutze seit Jahren keine mehr im Auto - sondern MP3 CDs oder jetzt den iPod über Kabel

    iTunes hat bisher jede CD importiert / ausgelesen - umgeht man damit einen Kopierschutz, wenn er auf der CD vermerkt ist?
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ich finde, Fabian erklärt das sehr gut hier:

    http://www.fabiankeil.de/urheberrecht-richtigstellung.html
     
  14. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Ich mach's mal kurz:

    Wer ist Fabian Keil? Auf der Homepage finde ich keine genaueren Infos über ihn... oder habe ich was übersehen? Solange der Mann nicht Fachanwalt für Urheberrecht ist, würde ich seine Aussagen mit Vorsicht genießen... denn es sind seine Interpretationen von Gesetzestexten. Ein Richter kann die schon wieder ganz anders interpretieren.

    Für mich sind seine Aussage ganz nett zu lesen, mehr aber auch nicht. Wenn er seine Meinung durch entsprechende Urteile untermauern würde, hätte das ganze schon etwas mehr Substanz. Er mag ja Recht haben, daß der Begriff "Raubkopie" vom Wortursprung her schon Schwachsinn ist - trotzdem hat sich dieser Begriff als Bezeichnung eine unrechtmäßig hergestellten Kopie eingebürgert.

    Tatsache ist, daß die Medienindustrie mit den aktuellen Gesetzen erstmal den Joker in der Hand hält. Nicht umsonst kann man ja in D keine Software mehr legal vertreiben, die z. B. CSS umgeht.
     
  15. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Du hast nicht genau genug geschaut, er hat einen Meter nur Impressums-Seite.

    Es gibt meines Wissens noch keine Urteile dazu. Die Industrie wird sich auch davor hüten eines anzustreben, weil sie derbe auf die Schnauze fliegen würde und sich ihren Joker-FUD künftig schenken könnte, weil unwirksam. In USA läuft es gerade in die Richtung.
     
  16. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Ja, tolles Impressum. Und? Null Aussage zur Qualifikation dieser Person. Wie ich schon sagte: solange der Mann nicht (Fach)Anwalt oder Richter ist, sind seine Ausführungen in meinen Augen nur seine eigene Interpretation der Gesetzestexte, ohne jede Relevanz oder Verbindlichkeit. Ein Gericht kann diese Gesetze durchaus anders interpretieren.

    Die Seite von Florian Keil bzw. seine Ausführungen waren mir schon bekannt. Ich fand sie interessant zu lesen, mehr aber nicht. Meine Sicht und Interpretation der Gesetzeslage weicht nun mal von seiner ab.

    Was in den USA abgeht ist mir ehrlich gesagt völlig fumpe, da für die Gesetzeslage hier nicht relevant. Zumal es da vor allem um die Verbreitung geht, nicht um das Erstellen einer Privatkopie. Dort wird inzwischen die Vorgehensweise der Industrie bzgl. Klage/Vergelich in Frage gestellt. Also ganz anderer Kontext.
     
  17. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Deutsche Regulierungswut interessiert mich nur noch am Rande. Ich hab gestern zwölf BEwerbungen ins Ausland geschickt.. ;)
     
  18. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    http://www.youtube.com/watch?v=vX5iUv2K1B8

    Kopierschutz existiert nicht - das ist fast ein Naturgesetz, denn alles, was ich abspielen kann ohne Beeinträchtigung, kann ich auch speichern. Da wird man nichts machen können, nie. Wirksam unmöglich. Ich finde, dass dieses ganze Gewerbe ein Witz ist.

    Mir sind diese Gesetze egal: ich gehe gern ins Kino und habe eine große alte SciFi - DVD Sammlung. 90% der DVD s hätte ich mir ohne die Filme mal runtergeladen zu haben nie gekauft.

    Nebenbei bemerkt: Was ich privat mit meinen Dateien, Filmen, Musikstücken in meiner Wohnung mache, ob ich mir die zur Aerobic :))) zusammenschneide oder zum Chillen, ist meine Sache. Da kann von mir ein Generalverbot erlassen werden. Mein Haus, mein PC, mein Schreibtisch, meine Welt, meine Regeln.
    Dass ich meine Regeln effektiv durchsetzen kann, weiß ich ;)
     
  19. Audiophil85

    Audiophil85 Querina

    Dabei seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    186
    Die GEMA müsste bei durchsetzung des neuen Gesetzes eigentlich die Gebühren senken, denn in den GEMA Statuten wird dem privaten Käufer ausdrücklich auch ein eingeschränktes "Recht der mechanischen Vervielfältigung" des erworbenen Produkts gegeben, welches sich auf Privatkopien im "kleinen Rahmen" (man spricht hier von etwa 5-7) welche nicht weiter verkauft sondern nur verschenkt werden dürfen bezieht.
    Solange sich die GEMA Statute dort also nicht ändert, ist mir die Privatkopie von Seiten der Industrie weiterhin erlaubt. Sollte dies geändert werden, müsste die GEMA neue Gebührenkataloge anlegen.
     
  20. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Und Du? Was bist Du so? Staranwalt? Verfassungsrichter? Ich sehe hier ebenfalls Null Aussage zu Deiner Qualli. Auf jeden Fall bist Du für mich verdächtig, weil Du den FUD der Industrie unterstützt. Und Fabians Aussagen sind korrekt und qualifizieren ihn schon allein dadurch, Deine hingegen sind fadenscheinig.

    Und so ein Gerichtsurteil wird die Industrie wie der Teufel das Weihwasser meiden, weil damit klar würde, daß sie FUD verbreiten. Daher werden sie weiter Drohvideos drehen und es auf kein Urteil ankommen lassen.
     

Diese Seite empfehlen