1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kino: «Tod von G.W. Bush»

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von jensche, 01.11.06.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Von Newmarketfilms kommt ein Film ins Kino über die Ermordung von G.W. Bush. Es ist eine Art Dokumentarfilm welcher im Jahr 2008 ist und um die Ermordung von Bush am 19. Oktober 2007 geht. Sehr provokativ... aber sicher noch spannend...

    Aber sieht euch den Trailer selber an...
    http://www.apple.com/trailers/newmarket/deathofapresident/


    [​IMG]

     
    #1 jensche, 01.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.06
    jonni4000 gefällt das.
  2. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    Das hört sich ja ziemlich provokativ an... Ich bin mal gespannt, ob der in den USA laufen wird ;)
    weißt du wann der rauskommen soll?
    mfg mbblack
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    27.10.2006 in den USA...

    Und wie der angelaufen ist, kann ja vielleicht nilso sagen. der arbeitet ja in der Kinobranche...
     
  4. musiq

    musiq Gast

    Ich finde sowas sehr witzig. Gefundenes Fressen für "Grüne", "Punks", "Linke", "Bush-Gegner", "Michael Moore-Fanatiker", etc. Für alles böse auf der Welt ist Bush verantwortlich. Wer sich etwas mehr mit politik auseinander gesetzt hat (ich rede davon nicht nur Nachrichten auf CNN, Fox News oder ZDF zu gucken und die BILD_Zeitung zu lesen), der weiss dass Bush nur eine Marionette ist. Wer sich mal gutes Büchermaterial zugezogen hat, der weiss wer die Drahtzieher sind, wareum die Ölpreise steigen und die Arbeitslosenzahl sinken. Ich sehe solche Filme (wie die auch Michael Moore) sehr skeptisch. Es gibt immer 2 Seiten von einer Medaille. Etwas mehr Objektivität ist erwünscht...
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Das ist wieder Zunder für Diskussionen. Aber macht mir einen Gefallen und bleibt sachlich und werdet nicht persönlich... sonst artet das wieder aus und der Thread muss geschlossen werden. Also streitet anständig.


    :p
     
  6. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    also der Threadtitel gefällt mir mal gar nicht…Ich dachte wirklich George W. Bush ist heute gestorben o_O

    Ansonsten finde ich die Idee des Films höchst merkwürdig. Ich bin kein Bush-Anhänger, aber den Tod wünsch ich keinem Menschen…

    aber es ist wohl so

     
    1 Person gefällt das.
  7. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ja die Idee ist wirklich sehr abstrakt. Vorallem einen Film über jemanden zu machen welcher noch Präsident ist und dabei ermordet wird...

    Der Thread titel habe ich extra so provokativ wie der Film selber ist gewählt...
     
  8. MMaRc

    MMaRc Ingrid Marie

    Dabei seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    266
    genau das hab ich auch gedacht! als ich das gelesen hab, bin ich ersmal auf alle möglichen News-seiten gegangen und hab nach hinweisen gesucht^^
     
  9. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Da muss ich smb sekundieren: Eine irrefuehrende, aufmerksamkeitserflehende Bildzeitungsueberschrift erster Kajuete. Wer so billig provoziert, der hat das Recht auf solche Spaesse ...

    ... verwirkt. Da helfen Dir alle Zungeraus-Smileys nichts. :mad:

    EDIT zum besseren Verstaendnis fuer die Nachwelt: Der Thread hiess urspruenglich "Tot [sic] von G.W. Bush", und zwar ohne Anfuehrungszeichen.
     
    1 Person gefällt das.
  10. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    äääh.. wie meinst du das... der film ist provokativ, also auch der Threadtitel. Und ich weiss ja das politische threads zu 90 % ausarten... das ist leider so.. Darum mein Hinweis. Der Threadtitel ist extra so gewählt. weil es genau so provokativ ist wieder der Film selber... Klar auch mit der Absicht dass sich gleich alle auf den thread klicken werden. Leider muss ich Peter Mauerer auch sagen, dass du vieles zu schwarz-weiss siehst, etweder "bild"-mässig oder pseudo intelektuell. Aber es gibt auch was dazwischen. der film hat nicht wegen nichts den Preis bester Dokumentarfilm gewonnen... Provokativ und Laut muss nicht zwingend gleich Bildzeitung sein.

    Threadtitel ist dank unserem hauseigenen Zensierer, Bildzeitungverachter und Ethiker angepasst und entschärft worden... ;)
    (nicht persönlich gemeint... aber das musst einfach raus)
     
    Kwoth gefällt das.
  11. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Hmm, also ich persönlich finde das absolut nicht wild... Sieht natürlich jeder anders, aber ich finde du stellst deine Meinung viel zu absolut dar. Empfinde ich als unpassend!
     
  12. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Äh was?

    Und ja, der Titel ist jetzt deutlich besser.
     
  13. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    ...würde dringend empfehlen den Titel des Threads umgehend zu ändern.

    Ein wenig Fingerspitzengefühl in der Präsentation solcher Themen ist unbedingt notwendig.

    Das Wort "provokativ" kann ich (bitte nicht persönlich nehmen) in solchen Zusammenhängen schon nicht mehr hören. Es existiert nämlich sehr wohl eine Verantwortung eines jeden, der sich in der Öffentlichkeit mitteilen möchte, provokativ von geschmacklos abzugrenzen - und vor allem das eine nicht mit dem anderen zu verwechseln.

    Als Nächstes warte ich nur noch darauf, dass die Überschrift angeblich "Kunst" ist :mad:

    Grüsse
    Amadeus
     
    1 Person gefällt das.
  14. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Nachtrag:

    ....sorry, hatte nicht gesehen, dass der Titel bereits geändert wurde.

    @jensche: Was dieser Vorgang mit "Zensur" zu tun haben soll - auf die Begründung wäre ich echt gespannto_O

    Grüsse
    Amadeus
     
  15. Nur weil ein Film provokativ ist muss man aber nicht gleich losziehen und diese Provokation weiterverbreiten. Wenn man als Thementitel "Tod von X" liest ist es nicht abwegig sondern meiner Meinung nach logisch das man vom Ableben des X ausgeht zumal ja keine Zusatzinfos wie nun "Kino" geliefert wurden.

    Weiters finde ich es zutiefst verwerflich mit dem Ableben eines Menschen zu provozieren, nur weil andere dies tun muss man das selbst nicht auch tun, egal wie ehrbar die Motive sein moegen und egal was die Person um die es geht getan haben mag. Ich bin wahrlich kein Befuehrworter von Bush aber so etwas hat niemand verdient auch kein George Bush.
     
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ich finde das sich alle Leute schon genug unterordnen und schauen das es allen recht gemacht wird und nirgends anzuecken und schön fleissig mit dem strom zu fliessen. das finde ich schade....

    Provokation finde ich gut. Warum sollte die verboten werden?
     
    #16 jensche, 01.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.06
  17. nilso

    nilso Königsapfel

    Dabei seit:
    30.07.05
    Beiträge:
    1.207
    der film ist in den usa - oh wunder - ziemlich schlecht gestartet: $ 248'000 boxoffice mit 143 screens = durchschnitt/screen ca. $ 1'900. nur so zum vergleich: saw III hatte am gleichen wochenende in den usa einen schnitt von fast $ 11'000! aber eben, das ist sicher keine grosse überraschung. war ja auch halloween.

    wie gesagt, der film hört sich interessant an. er ist ja eine mischung aus dok und fiction. und die meisten in amerika, die jetzt gegen den film sturm laufen, haben diesen gar nicht gesehen. ich finde, das auch hier niemand über einen film urteilen sollte, solange er diesen nicht gesehen hat. ich bin auf jeden fall gespannt:cool:
     
  18. musiq

    musiq Gast

    @Jensche. Hi. Mich würde es interessieren, was du mit diesen Post bezweckst. Was ist das Thema der Diskussion? Welches die Grundlage? Frage nur aus Neugierde.

    Gruß
     
  19. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ich gebe nilso recht. wir sollten den zuerst sehen... bevor wir ein Urteil bilden können... ich habe den Thread extra neutral gewählt. Auch aus diesem Grund habe ich meine eigene Meinung nicht drin.

    @ Tyler... äääähmmm. stellst du die Frage hier eigentlich bei 90% der Threads? ;)
     
  20. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.480
    - Geschichtliche Ereignisse wiederholen sich (wenn auch fiktiv) - (JFK) und die künstlerische Freiheit ist (un)antastbar,auch wenn es manchmal schwer verständlich ist.

    Ansonsten gilt das Motto:
     
    #20 marcozingel, 01.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.06

Diese Seite empfehlen