1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ki.Ka Tanzalarm für VCD/DVD aufbereiten? Wer kann helfen?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Skeeve, 31.03.08.

  1. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Hi!

    Ich habe mit VLC den Ki.Ka Tanzalarm auf Platte gezogen und wollte den nun gerne als VCD oder DVD aufbereiten. Leider spuckt mir das, ansonsten immer sehr zuverlässige, iSquint eine Fehlermeldung aus.

    ffmpegX ist auch nicht besser, sondern zeigt mal wieder das Verhalten, was ich eigentlich immer von ihm kenne, nämlich das da irgendwas startet und das dann nach kurzter Zeit alles mit einem Fehler abbricht. Wahrscheinlich liegt es wieder nur an falschen Einstellungen. Vielleicht kann mir einer der Profis hier weiterhelfen?
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ächz - das ist WMV...

    Damit habe ich auch mit iSquints großem Bruder VisualHub nur durchwachsene Erfahrungen gemacht.

    Ungetestet eine Idee: Flip4Mac als Decoder einsetzen.

    *J*

    EDIT: Nein, ich bin kein Profi! ;) Ggf. halte ich von jetzt an meinen Schnabel.
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    hmm, Tanzstunde kriege ich angezeigt, aber Tanzprofis schon nicht mehr und Tanzprofis kommt auch gerade.

    ich hab Flip4Mac und QTPro installiert und damit kann ich den Film direkt als QT-Movie abspeichern. Den dann auf Toast geschmissen und schon bietet er mir an eine DVD/VCD draus zu machen.

    Hilft das? Falls Du die Tools nicht zur Verfügung hast, kann ich Dir gern ein Image davon machen und Du brennst es einfach runter.

    Gruß Stefan
     
  4. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Das wäre natürlich wunderbar, stk. Aber wird das nicht ein bischen groß illegal? Vielleicht reicht es auch, wenn ich die 2 Filmchen in einem vernünftigen Format von Dir bekommen kann. Mit iDVD kann ich mir dann ja was zusammenstellen.
     
    #4 Skeeve, 31.03.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.03.08
  5. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Hier handelt es sich wohl eher nicht um eine Grauzone, um Verwirrungen zu vermeiden. Für private Zwecke Fernsehaufzeichnungen mitschneiden und auf DVD oder was auch immer brennen verbietet ja keiner. Verboten ist jedoch die Weitergabe desselben.
     
  6. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Hast du schon mal versucht, das ganze mit MPEG Streamclip zu konvertieren?

    In welches Format willst du es denn bringen?


    Gruß, MasterDomino
     
  7. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Schon mal unseren Schwabenkönig damit konfrontiert? Der könnte das imho wissen.

    Also ich hab mit WMV-Formaten und VisualHub durchwegs gute Erfahrungen gemacht.

    Was macht eigentlich iMovie damit? Oder kann das WMVs gar nicht händeln?

    LG
    Daniel
     
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Wenn ich auf Lied anhören klicke, (Safari) öffnet sich ein neues Fenster, in dem wohl das Lied geladen wird.
    Unten rechts, neben den Spulsymbolen ist ein kleines Dreieck. Klick und Save as QuickTime Movie. Das Dreieck kommt wohl von Flip4Mac.
    Das Lied kann ich dann mit QuickTime abspielen, sind nur 604 kb.
     
  9. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Ha! Das kann es! Ich habe es jetzt erstmal damit nach QT konvertiert, da ich nicht weiß, welche der vielen Optionen für VCDs geeignet wären. Mit ffmpegX läuft nun die Konvertierung nach VCD. Anschließend will ich mit VCD Builder ein Menü basteln.
     
  10. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Irgendwie ist das alles extrem frustrierend!

    VCD: Gestorben! Die Menüs, die ich mit VCD Builder erstellen kann sollen sich zwar angeblich mit "Burn" brennen lassen, aber Burn weigert sich bin/cue Dateien zu akzeptieren.
    Also DVD.
    iDVD angeschmissen, ein Thema gewählt, die StreamClip-konvertierte Datei draufgezogen und das ganze probegesehen. Pustekuchen! Nach ca. 1 Minute ist der Ton weg.

    So macht das echt keinen Spaß :(
     
  11. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Aber die Quicktime-Datei hat durchgängig Ton?

    Warum muss es denn unbedingt eine VCD sein, geht nicht auch eine DVD?


    Gruß, MasterDomino
     
  12. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Eben nicht :( Und (s.o.) VCD ist ja schon gestrichen. Es sollte mal VCD sein um nicht unnötig Platz zu verschwenden. Das Ausgangsmaterial ist ohnehin 360x288, was dem VCD Format von 352x288 schon sehr nahe kommt. Außerdem gefällt mir die Flexibilität vom VCD Builder.

    Aber (s.o.) ich hatte von StreamClip eine Quicktime Datei erstellen lassen. (Die ist inzwischen perdu) und die hatte in der iDVD Vorschau dann keinen Ton mehr.
     
  13. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Gerade nochmal probiert.

    Wenn ich nach DV konvertiere (mehr als 1GB als Ergebnis für 5 Minuten Video!) dann scheint durchgängig Ton vorhanden zu sein. Lasse ich nach Quicktime (.mov) konvertieren, habe ich nach 1 Minute ca. Stummfilm.

    http://media-convert.com/konvertieren/ scheint aber zu funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen