1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keynote vs Power Point?

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von Marja, 21.11.06.

  1. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Hallo!

    Mal in die Runde geworfen...

    Ich habe auf meinem MB sowohl Keynote als auch Power Point.

    Da ich von beiden Programmen keine Ahnung habe,
    begann ich mit Keynote, da ich hier die Remote- Fernbedienung nutzen kann :)

    Nun habe ich die Präsentation mal zum testen als PP exportiert und mir dort angeschaut.
    Natürlich geht die Remote FB nicht!

    Meine Meinung ist nun: (bitte nicht mit faulen Birnen werfen...)
    PP erscheint auf den ersten Blick viel umfangreicher und trotzdem gut strukturiert.
    Warum sollte ich denn Keynote benutzen? (Fernbedienung gilt nicht)

    Ciao Marja
     
  2. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    Also ich nutze Keynote und mir fällt nix ein was PP mehr kann wie Keynote.
     
  3. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    der Punkt geht eindeutig an Keynote... sieht einfach feiner aus.... das gleiche mit pages vs word
     
  4. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Frag mal Al Gore. Der ist seit längerem mit einer Keynote-Präsentation auf Tour, die sich um das Thema Globale Erwärmung dreht. Diese Präsentation ist nun auch im Kino als Film zu sehen. Genialer Film, geniale Präsentation, geniales Thema.
    http://www.kinomorgen.de/film/unbequemewahrheit.html
     
  5. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    Also um mal die Frage zu beantworten:

    1. Ich nutze Keynote weil es ein bestandteil von iWorks ist was ich gekauft habe

    2. Weil Keynote perfekt in Mac OS X integriert ist. Besonders durch die Minibrowser für Musik und Bilder

    3. Weil ich die Effekte und Themes von Keynote ansprechender finde

    4. die Handhabung meiner Meinung nach einfacher ist und intuitiver als bei Powerpoint
     
  6. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Alles gut und recht (und mein Reden), aber Marja spricht auch den Funktionsumfang an (den ich nur von Keynote gut kenne). Wenn sie damit den Firlefanz meint, geht auch dieser Punkt an Keynote (weil weniger überladen mit selbigem). Sollten es aber sinnvolle Features sein, dann wäre gut zu wissen, um was es sich handelt.

    Gruss
    moornebel
     
  7. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    versuche auch grad den umstieg auf keynote und pages, bisher ohne probleme!
     
  8. Arthur

    Arthur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    480
    Habe mit beiden Programmen versucht Präsentationen zu erstellen. Für mich ist Keynote ganz klar das bessere Teil, weil es einfacher zu handhaben ist. Einzig der Export in PP hat mich nicht überzeugt (war allerdiings mit iWork 05).
     
  9. theiming

    theiming Gast

    überhaupt gar gar nix (nur zur ergänzung)

    ich weiß aber von vielen sache, die powerpoint nicht kann ...

    im ernst: der unterschied ist dermaßen offensichtlich - spiel doch mal damit rum. und was die fernbedienung angeht: man kann keynote mit fast jedem bluetooth-handy steuern ...

    in liebe
    thei
     
  10. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Keynote kostet über 300 Euro weniger?
     
  11. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    ich kenne keynote nicht, mag powerpoint aber sehr gerne, is ja eigentlich ein dosenproggi und ich nutze es auf der dose, da ich kein mac habe.
    ich bin bei uns in der kirche aktiv und mach 1-3 im monat eine präsentation für den gottesdienst (lieder, infos, bilder, texte, ...). da habe ich den s.g. Master sehr lieb gewonnen. im master bestimme ich für alle folien schriftgröße, -farbe, hintergrundfarbe (evtl. -bild), größe, farbe, typ der überschrift, etc.
    dies wird dann auf alle folien der präsentation angewendt. ist sehr praktisch, wenn man eine präsentation aus vielen kleinen präsentationen zusammenklickt. so hat man ein einheitliches layout!
     
  12. Leonardo

    Leonardo Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.09.05
    Beiträge:
    479
    Keynote ist schon schick, aber ich vermisse das für mich Killer-Feature von PowerPoint, dass ich einen Punkt mit TAB einrücken kann, die Schrift automatisch kleiner wird und das Programm sofort ein anderes Aufzählungszeichen verwendet. Mit Shift+Tab dann das ganze natürlich in die andere Richtung. Bei Keynote da ewig im Informations-Browser rumzuklicken nervt.
     
  13. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Mir fehlen bei Keynote auch einige Dinge, welche ich bei Powerpoint sehr liebgewonnen habe.
    Der Folienmaster ist eines davon.
    Bei Keynote kann ich entweder ein Bild einstellen, wie es ist, oder es lassen. Aber verschiedene Grafiken als Hintergrund so zurechtschieben, wie es mir passt geht nicht. Stört mich wirklich sehr.
    Die Effekte sind bei Keynote zwar an sich schöner, aber dafür hat Powerpoint deren viel mehr anzubieten. So kann man z.B. durch Kombination mehrerer Effekte eine Präsentation gestalten, bei der meiner Meinung nach eine Keynote nicht wirklich mithalten kann.
    Ich verstehe nicht, warum viele Benutzer hier von den tollen Keynote Animationen schwärmen, welche angeblich jeden Kritiker verstummen lassen könnten (habe ich sinngemäß wirklich hier irgendwo so gelesen).
    Für mich ist Keynote einfacher zu bedienen und mit wenig Aufwand erhält man ein recht gutes Ergebnis. Doch man kann auch sehr schnell an die Grenzen stoßen, welche mit Powerpoint um ein Stück weiter vorangeschoben werden können.
    Nachteil von PP ist aber, wie oben bereits erwähnt, die Kompatibilität. Oft kann das Einbinden von Filmen und Tönen zum Hindernis werden.


    Edit: Mit einem Bluetoothhandy kann man eine Powerpoint steuern und hat dabei noch mehr Funktionen zur Auswahl, als das die Appleremote zulässt. Da aber nicht jeder ein BT Mobiltelefon hat, zähle ich dies nicht zu den Argumenten.
     
  14. mable

    mable Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.01.05
    Beiträge:
    177
    @svenrique:
    Kein Folienmaster wäre wirklich schlecht. Kannst du dasselbe in Keynote nicht mit der Vorlage erreichen? Apple drückt sich so aus: "damit diese Änderungen auf allen neu hinzugefügten Folien wirksam werden".
    Da werde ich mir doch noch mal überlegen müssen, ob ich auf Keynote umsteige.
     
  15. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Soweit ich das rausgefunden habe, geht das nicht. Du kannst zwar ein Bild als Hintergrund für alle Folien einstellen, doch nicht wie beim Folienmaster auf eine Ebene zugreifen. Eben ein Bild einstellen und das ist es dann. Der Folienmaster ist eher wie eine weitere Folie, der Keynote Hintegrund verhält sich, als würdest Du ein Bild als Desktophintergrund einrichten. Auswählen, fertig.
     
  16. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Ich nutze PP, weil die Kollegen alle PP nutzen und die Vorträge vor den Verantstaltungen meist schon hintereinander kopiert werden; und wenn man max 10 Minuten Redezeit hast, dann verbringt man die nicht mit Rechnerwechseln ;)

    In Zukunft werde ich auf das Programm unsteigen, das es als erstes schafft Animationen entlang von Bewegungspfaden anzubieten (etwas, was die Windows-Version von PP schon seit 2003 kann , und das im unterschied zu all dem Gedöhns, das die beiden Programme sonst noch anbieten, richtig nützlich wäre o_O; Impress kann das, ich weiss)

    Bei unseren Seminaren, gibt es übrigens recht viele Gäste, die mit Macs auf Reisen gehen, aber die benutzen fast alle PP (ich denke , weil's einfach überall auszutauschen und abzuspielen ist, falls der Rechner mal aufgibt etc).
    Die Keynoter fallen meist durch übertriebenen Firlefanz auf :-D
     
  17. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Die Bewegngspfade sind einer der Hauptgründe, warum ich Powerpoint im Moment noch vorziehe. Diese Funktion wird auch durch die schöne Optik von Keynote nicht wett gemacht.
     
  18. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Moderatormonitor

    ...für mich ein Argument für keynote. Wüsste nicht, daß es das bei pp gibt.
     
  19. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Herzlichen Dank für eure vielen Rückmeldungen...

    Das bestärkt meine Keynote- Tendenzen :)

    So in die Richtung gingen meine Gedanken auch.

    Mir fiel auf, dass einem beim öffnen von PP als erstes die zig bunten Vorlagen ins Auge stechen und man denkt "wow!"
    Das macht natürlich den Eindruck, dass PP mehr bietet als Keynote.

    Dank eurer Informationen weiss ich nun, dass da wohl mehr Schein als Sein ist!
    (eigentlich ja typisch MS...)

    Vom Handling her komme ich mit Keynote sehr gut zurecht.
    Ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach ist, eine Keynote zu entwerfen :)

    Bezüglich der Handy- Fernbedienung würde mich interessieren, ob ich da eine Software benötige?

    Herzliche Grüße und einen guten Start in den Tag!

    Marja
     
  20. winnie

    winnie Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    908
    Ich habe jetzt gerade eine Präsentation erstellt.
    Ich habe mich für Keynote entschieden, da ich mich in dieses Programm nicht einarbeiten muss da ich die anderen Mac-Programme sehr gut kenne z.B. iWeb, Pages usw.
    Ein weiterer Punkt an Keynote der mir sehr gefällt ist, dass man schnell ohne viel Wissen eine relativ schöne und anspruchsvolle Präsentation zaubern kann!
    Die Möglichkeiten reichen mir immoment vollkommen aus.
    Ich kkonnte mich schon nicht an Word gewöhnen und habe Pages benutzt und ich wurde nicht entäuscht also wieso PP benutzen wenn es Keynote gibt?
    Klar ist das Geschmackssache und es muss jeder selber entscheiden was er benutzen möchte aber ich kann Keynote wirklich nur empfehlen!
     

Diese Seite empfehlen