1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Zeit? Keynote Fazit.

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von commander, 12.06.07.

  1. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ok,

    das war die langweiligste Keynote, die ich bisher gesehen habe - aber woran lag es?

    Die Antwort ist denkbar einfach: Apple hat nicht genug Zeit.

    Wären alle Details zu Leo unbekannt gewesen bis zum heutigen Tag, hätte es mit Sicherheit ein Ahhhh! und Ohhh! gegeben - allerorts.

    Da jedoch auf seiten Apples Gehudel modern zu seien scheint, wurde uns der Spaß vergällt.

    Apple, im Besonderen his Steveness begeht den kapitalen Fehler aller großen Softwareproduzenten:

    - die Features von Leo: angekündigt ein Jahr vor dessen Erscheinen
    - Apple TV angekündigt als iTV vor dessen Erscheinen
    - iPhone angekündigt lange vor dessen Produktreife

    Produktreife, genau darum geht es. Apple wird ungeduldig. Ganz schlecht. Bisher war es im Hause des Apfels Usus, ein Produkt erst anzupreisen, wenn es Marktreife hatte.

    Von dieser Strategie wird nun konsequent abgewichen. Die miserable Public Beta von Safari zeigt deutlich, quasi als i-Tüpfelchen, dass man sich davon verabschiedet hat.

    Die Frage ist: Warum?

    Meiner Meinung nach gehen Apple die Ressourcen aus, was die Planung/Entwicklung angeht. Übertriebene Forderungen des Managments setzen zunehmend auch den CEO unter Druck.

    Sollte das so weitergehen, wird Apple einen wichtigen Eckstein verlieren: Mystifizierung durch Geheimhaltung...

    Schade eigentlich...

    Gruß,

    .commander
     
    thrillseeker gefällt das.
  2. musiq

    musiq Gast

    Kann dem nur zustimmen. Stell Dir vor, Commander. Ich bin mir sicher das einiges zur keynote verschoben wurde, Respetive kurzfristig streichen musste. Wegen Internet, Gerüchte, Börsianer, Management, Intel, etc.

    Ich glaube wahrlich dass sie einfach keine Zeit hatten. Die sollten definitv 2 Gänge runterschalten. Lieber eine handvoll solide Produkte, als massig Schrott im Portfolio.

    Ich bin mir sicher, dass sie längst den neuen iPod oder iMac im Hintergrund hatten. Diese mussten aber verschoben werden. Was weiss ich was Backstage da vor sich geht. Eins steht aber fest. Das war mal die komsichste Keynote die ich je gesehen habe.
     
  3. Phil_Z

    Phil_Z Alkmene

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    30
    meine meinung
     
  4. mona

    mona Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    176
    Signed.

    Und noch schlimmer: Ich vermute, dass Steve in Zukunft den Schwerpunkt auf iPod, iTV, iWeb, iSonstwas legt, nur nicht darauf, was eigentlich Apple bedeutet: gute Software & Rechner. Das neue Safari ist ein Beispiel dafür.

    Schade eigentlich.
     
    Ephourita gefällt das.
  5. musiq

    musiq Gast

    Apple ist und bleibt geil. Leider ist seit 2006 Apple etwas anders geworden. ich meine klar, es ist kein SamariterVerein, und ich mag Business. Aber der Trend zur Zeit ist etwas gefährlich. Erst der Umstieg zu Intel, dann konnte man das großartige Windows im Mac draufspielen dank BootCamp, und nun gibt es Safari für Windows. Was kommt als nächstes? Leopard für die WindowsWelt würde mich nicht schocken.

    Denke ich an iPods, assoziiere ich verballerte Kiddies die damit in den Städten rumtanzen und rumprallen wie "geil" es ist diesen zu besitzen. Man braucht sich nur die aktuellen ipod-Ads anzuschauen oder die neuen Kopfhörer. Anhand solchen Details erkennt man, wo der Trend hingeht. Für die Masse eben. Etwas grausam.

    Hoffe, dass Steve das merkt und langfristig denkt. Gute Software und Hardware. Ein Unternehmen sollte keine zufriedenen Kunden anstreben, sondern Loyale.
     
  6. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Ich will das bisher nicht so ganz wahr haben. Aber langsam häufen sich die beta Releases und Vorankündigungen. Ich glaube seit dem ersten MacBook Pro wurde auf einer Keynote kein komplett neues Produkt vorgestellt dass dann auch quasi sofort verfügbar und bestellbar war, oder? Beim Mac Pro wars vielleicht noch so. Aber das iPhone, Apple TV, Leopard, Xcode 3 und jetzt Safari 3 wurde alles schon verdammt früh vorgestellt ohne es zu bestellen können oder ohne dass es Marktreife erlangt hätte.

    Ich hoffe auch dass Apple sich da in Zukunft wieder etwas mehr auf seine Tugenden besinnt. Eine Keynote à la Macworld 2006 wär mal wieder was! :)

    Man sollte Steve Jobs mal einen Brief schreiben. Am besten jeder hier der so denkt. leider ist mein Englisch miserabel. ;)
     
  7. musiq

    musiq Gast

    Bin mir sicher, dass in den nächsten Tagen in den major Foren und Blogs der macwelt sich dies herum sprechen wird.
     
  8. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Hoffentlich nehmen das dann auch die Apple-Köpfe zur Kenntniss und sich vor allem zu Herzen!
     

Diese Seite empfehlen