1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kein Schreibzugriff auf NTFS Platte über Bootcamp

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von prs, 04.02.08.

  1. prs

    prs Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    566
    Hi,

    habe gestern über Bootcamp Vista installiert. Lief alles nach Plan. Naja fast, bis dann in der Windowsinstallation die schon FAT formatierte Platte, auf der ich bis dahin Lese- und Schreibzugriff hatte , nicht als Partition für Vista genutzt werden konnte und ich zwangsweise die Platte NTFS formatieren lassen musste (vom der Windows DVD) . Hm, jetzt habe ich nur Lesezugriff, muss aber einige Daten rüberpacken auf die Windowspartiton, was kann ich machen ?

    Bin grad etwas aufgeschmissen.

    Weiss jemand Rat ?

    Grüße

    Micha
     
  2. deitersc

    deitersc Braeburn

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    44
    Hi.
    OS X kann leider nicht auf NTFS schreiben, sondern nur auf FAT32. Abhilfe würde dir ein Memory-Stick oder eine USB-Disc schaffen (mit FAT32), um die Daten zu übertragen.
    Die andere Möglichkeit wäre gewesen, die Windows-Partition kleiner als 32 GB zu halten, dann kann Vista sie auch mit FAT32 formatieren.
    MfG
    Christoph
     
  3. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    hiho

    detersc hat nur teilweise recht. zum einen hatte ich es damals auch bei meiner vista installation, das egal wie groß ich die platte machte, fat einfach nicht ging.

    ABER es gibt ein programm, womit du trotz ntsc auf die platte lesen und schreiben kannst. welches programm? wie es geht?

    sry, weiß ich nicht auswendig, aber nutzte die sufu, das wurde hier mal erklärt.

    lieben gruß
     
  4. schwenn77

    schwenn77 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    422
    Per Macfuse mit dem NTFS-3g Treiber geht es.. allerdings sehr unzuverlässig, mal werden die NTFS-Platten gemountet, mal nicht. Ausserdem ist es seeehr langsam..

    einfach mal nach Macfuse und NTFS-3g googlen
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Für "einige Daten" reicht doch eine CD-RW oder ein USB-Stick, da lohnt der Aufwand mit Zusatzprogrammen doch sicher nicht, zumal wenn sie nicht 100%ig sicher sind.
     
  6. prs

    prs Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    566
    Bei mir handelt es sich um ca. 35 GB Daten. Da wird mir kein Stick helfen glaube ich :D
     
  7. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Wie wär's mit 'ner externen Festplatte und einer 32 GB-Fat32-Partition? Darauf nacheinander die Daten speichern und wieder einlesen?
    Gruß
    Andreas
     
  8. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    http://code.google.com/p/macfuse/
    Macfuse laden damit NTFS auch im Userspace geladen werden kann.

    http://macntfs-3g.blogspot.com/
    Da gibts die NTFS-Treiber für Macfuse.


    gelegentlich kommt es vor das trotz des Treibers Partitionen nur lesbar gemountet werden. Das liegt an einer dirty-NTFS-Partition. D.h. sie wurde nicht sauber vom System abgemeldet. da hilft nur die Partition unter WIndows per chkdsk zu reparieren.

    Ansonsten kannst du auch mit Macdrive von Windows aus HFS+ Partitionen beschreiben.
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Noch nicht... das wird auch noch kommen.

    Allerdings muß man ja nicht alles auf einmal transportieren. Bei einer FAT32-Platte mit 32 GB wird das dann ja auch nicht einem Rutsch gehen (oder kann der Mac FAT größer 32GB formatieren?)
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Klar. Mehr als das doppelte davon ist aber trotzdem nie ratsam, 64 GB sind ein gut gewähltes Vernunftlimit für FAT.
     
  11. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.699
    Warum?

    Ich betreibe seit über einem Jahr eine externe 120GB Platte mit Fat32, läuft wunderbar.
     
  12. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Viel Spass bei FAT32 mit über 32GB :-D

    Prinzipiell gehts, aber:
    M$ hat die Systemtools für FAT-Partitionen auf 32GB beschränkt. Sie wollen damit ihr NTFS "fördern". Damit wird es problematisch bei größeren Partitionen die Konsistenz zu gewährleisten. Ob es sich auf FAT>32GB überhaupt installieren lässt ist die nächste Frage.

    Zitat aus der KB:
     
  13. iTG

    iTG Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.12.07
    Beiträge:
    6
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Warum?
    Weil jeder noch so lang erscheinende Zeitraum von einer auf die andere Sekunde endet, und dann kommt er dir immer irgendwie zu kurz vor.
    Du wirst an diese Worte denken, wenns soweit ist.
     
  15. Chris_Apple

    Chris_Apple Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    102
    Kann auch nur Paragon empfehlen!!! Habs auch drauf und funktioniert super!!!
     
  16. arctic camel

    arctic camel Cripps Pink

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    154
    Ich habe auch seit einiger Zeit die Paragontreiber, nachdem sie auf meinem MBP zu Beginn zu einem Fehlern geführt haben (OSX wollte manchmal nicht mehr starten), kann ich sie nach der Installation des von Paragon herausgebrachten Updatetes, nur entpfehlen.
     

Diese Seite empfehlen