1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kein neuer mac pro was nun??

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Clubstar, 06.01.09.

  1. Clubstar

    Clubstar Jamba

    Dabei seit:
    13.09.08
    Beiträge:
    54
    So wie ja jetzt feststeht nach der keynote gibt es wohl kein update vom macpro.Auch kein cinema display....... Habe extra bis zum heutigen tage mich mit dem kauf zurück gehalten.

    Was nun? weiter warten oder doch den jetzigen kaufen??

    ich bin verzweifelt :)
     
  2. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    o_O...... kaufen
     
  3. Curacao

    Curacao Königsapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.200
    wenn du es JETZT brauchst, dann kaufe es JETZT ;)
     
  4. Chefkoch2904

    Chefkoch2904 Melrose

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.478
    Min Jung, kauf einfach ;)
     
  5. LittleRedRiding

    LittleRedRiding Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    460
    war das jemals im gespräch? ich habe davon nichts gehört
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Bisher ging's auch ohne? Dann kannst Du sicher noch warten!
    Gruß
    Andreas
     
  7. |kiwi|

    |kiwi| Boskop

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    211
    ich wart weiter auf die neuen mac pros. ich rechne ende märz damit...
     
  8. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Was erwartet ihr denn bei einem neuen MacPro?

    Ich sehe momentan keinen Grund, das Gerät nicht zu kaufen.

    Preis/Leistung ist noch immer unerreicht und das Design (meiner Ansicht nach) unschlagbar.

    Und mehr Leistung geht eigentlich momentan nicht. Von Nehalem sollte man sich nicht zu viel versprechen und Grafikleistung ist mit der Radeon 3870 auch ausreichend vorhanden.
     
  9. |kiwi|

    |kiwi| Boskop

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    211
    hast du schon mal die aktuellen benches von dem chip gesehen? das ding wird rocken wie nix^^
     
  10. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ich könnte -dienstlich- so'n Rechner gebrauchen, bei der Heizleistung, die der haben wird ('s ist auf der Arbeit etwas kühl...). Aber habt ihr Interessierten denn auch die Killerapplikation, die diese Leistung benötigt?
    Gruß
    Andreas
     
  11. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Und? Nutzt du die Leistung?
    Alle 8 Kerne?


    BTW: Benchmarks sagen nichts über die Leistung im Alltag aus.
     
  12. Dig1t4L

    Dig1t4L Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    538
    vieleicht gibts nochn silent update..?
     
  13. |kiwi|

    |kiwi| Boskop

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    211
    nein... ich brauch den nur für mail und safari... und weil mir die 3000€ auf meinem konto nimmer gefallen ^^

    jap tu ich. und doch das tun sie. vorausgesetzt die benchmark sind net irgend n schwachsinn. und glaub mir... wenn der chip im cinebench verdammt gut abschneidet, wird er bei c4d nix anderes tun;)
     
  14. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Der CineBench ist in der Tat ein recht guter Bench. Es gibt aber zuhauf synthetische Benchmarks, die irgendeinen Quatsch testen, wo die Leute dann meinen sie hätten einen super PC, der aber im Alltag immer noch eine lahme Krücke ist.
     
  15. |kiwi|

    |kiwi| Boskop

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    211
    na gott sei dank informier ich mich net auf seiten die mit so nem müll testen;P
     
  16. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Meine Erwartung:
    Mehr Leistung fürs gleiche Geld bzw. weniger Geld für die jetzige Leistung. Apple hat nun mal die blöde Angewohnheit die Preise bis zur Vorstellung des Nachfolgers nicht dem Markt anzupassen. Das hatte ich jetzt mehrmals... daher ist der momentane MacPro keine Option für mich. Da ich nicht wirklich dringend den Pro brauche werde ich noch was warten.

    Preis/Leistung ist garantiert nicht unerreicht. Als Dose kann ich mir für das gleiche Geld mehr Leistung reinpacken (Ram, HDDs). Allerdings muß ich dann auf OS X verzichten, was ich nicht will. Das Design jedoch ist IMO wirklich gut und der Hauptgrund für mich auf den "neuen" Pro zu warten.

    Mehr Leistung geht sicher. Je nachdem wie extrem man an die Sache rangeht (übertakten inkl. Liquidkühlung z. B.). Was die Grafikleistung angeht: IMO eher schwachbrüstig. Die ATIs mit 256 MB sind bei großen Displays/hohen Auflösungen schon am Limit... da dürfte es gerne etwas mehr sein.

    Preis/Leistung liegen beim MacPro momentan noch im akzeptablen Bereich - wenn es unbedingt ein Mac sein soll. Müsste ich jetzt dringend ein PowerHorse unter den Tisch packen würde ich jedoch zum einer Dose im "Eigenbau" greifen. Allerdings habe ich den kleinen Vorteil das ich seit 286er-Zeiten PCs schraube und daher so ungefähr weiß, was ich da mache ;)

    Momentan reicht mir noch mein iMac - wirkliche Rechenpower werde ich erst Ende dieses Jahres brauchen. Mal schauen, was Apple dann im Angebot hat.
     
  17. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Glaub mir, bei einem Selbstbau kommst du nur beim billigsten Anbieter etwas unter Apples Preis von 2500€.
    Wählst du ebenbürtige Komponenten und packst noch das Betriebssystem drauf, landest du über dem Preis von Apple.
    Bei anderen Workstation Herstellern wie Dell, oder HP bekommst du für 2500€ nen feuchten Pups. Da bezahlst du für eine WS die dem Pro gleichgestellt ist, deutlich mehr!

    Wasserkühlung ist zwar schön und gut, aber nichts für jemanden, der eine wartungsfreie Maschine haben will, die einfach nur läuft. Und das will glaube ich jeder Apple User.

    Wozu? Zum Zocken? Ist keine Aufgabe des Macs. Für den 2D Alltag reichen die Karten die Apple im Sortiment hat völlig aus, davon kannst du ausgehen. Ich betreibe selbst ein 30er Cinema an nem MacBook Pro mit 256Mb Ram (wovon das Cinema bei angeschaltetem internen Display des Books nur 128Mb zugewiesen bekommt) und das reicht völlig aus.
    Für 3D Anwendungen oder OpenGL gibt es zudem noch die Nvidia oder ATI Karten und wenn das nicht reicht, gibts auch noch die Quadro, welche wohl über jeden Zweifel erhaben ist.

    Wie schon gesagt, das möchte der übliche MacUser nicht und wie oben bereits erwähnt, bist du beim Eigenbau nicht unter dem Preis des MacPro.

    Lange Rede kurzer Sinn, meiner Ansicht nach ist P/L beim MacPro am Markt ungeschlagen und mehr Leistung ist in dem Preissegment derzeit nicht erhältlich.
    Aber man wird sehen, was der Nehalem Xeon bringt.
     
  18. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    @Peitzi:
    Man kann jetzt streiten. Wer einen Rechner kaufen, auspacken und benutzen will ist dem MacPro durchaus gut bedient.

    Für mich ist es jedoch kein Problem, einen ordentlichen PC selbst zusammenzustellen und zusammenzubauen. Die Leistung des MacPros bekomme ich allemal für 2.500 € inkl. OS, mit anständigen Komponenten. Dann habe ich noch nicht mal die günstigsten Anbieter gesucht sondern z. B. bei den "Apotheken" wie Atelco oder Alternate alles aus einer Hand gekauft.

    Wer sagt übrigens, das Zocken nichts für den Mac ist? Das entscheidet doch letztendlich der Benutzer. Die Grakas, die Apple ab Werk für den Pro anbietet sind für 3D/OpenGL (oder DX unter Win) etwas schwach für hohe Auflösungen/große Displays (z. B. 30"). Wobei die Quadros fürs Zocken eh Geldverschwendung wären... ;)
    Für das, was die Quadro an Aufpreis kostet kann ich mir ja gleich nen 2. Pro hinstellen.

    Wie gesagt - wer auspacken, einschalten und benutzen will ist mit dem aktuellen Pro gut bedient. Für mich ist der aktuelle Pro keine Option da ich in der Lage bin mit für das gleiche Geld etwas _für mich_ besseres zusammenzustellen. Das hängt eben zum einen mit dem Anforderungen an das Gerät zusammen und zum anderen damit, das ich die Kenntnisse und (handwerklichen) Fähigkeiten habe, einen PC selbst aufzubauen.
     
  19. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Streiten möchte ich auf keinen Fall, nur zeigen, dass man keinen PC mit der Leistung des Pro für kleineres Geld bekommt.

    Ich frage mich nur, wie du zb. bei Alternate die 2500€ unterbieten willst.
    Ich habe mir mal erlaubt eine kurze Aufstellung zu machen.

    [​IMG]

    Wie du siehst, habe ich weder die billigsten, noch die teuersten Komponenten gewählt, sondern ein Mittelmaß, welches mit dem Pro vergleichbar ist.
    Und ich liege jetzt schon bei deutlich über 2500€ für einen PC, mit der gleichen Leistung des MacPro.
    Und ich habe nichtmal ne Grafikkarte dabei. Von Betriebssystem (>100€) und Eingabegeräten (~100€) mal ganz zu schweigen.

    Edit: Ach ja, ich vergaß zu erwähnen, dass die Kiste hier auch sicher nicht ganz leise ist, denn das geniale Kühlkonzept des MacPro muss man mit ner Luftkühlung erstmal erreichen.
    Daher habe ich hier auch bewusst keine Kühler mit dazu gewählt.
     
  20. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Hm... als ich das letze Mal bei Atelco geschaut habe habe ich für 2.5k € einen PC zusammenstellen können, der dem Pro entsprach - bis auf das OS X und das Design. Da müsste ich doch echt noch mal schauen... zumindest weiß ich noch, das ich für das Board zu um 400 € lag, also schon mal deutlich günstiger. Auch die CPUs waren günstiger... komisch.

    Wenn ich jetzt nicht so langsam in die Heia müsste würde ich ja noch mal das "Bastel-Duell" annehmen und schauen was ich für 2.5k € zusammen bekomme... ;)
     

Diese Seite empfehlen