1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung: Mac oder Win7

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von T1m92, 25.10.09.

  1. T1m92

    T1m92 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    376
    Hallo Leute!!

    Momentan bin ich Schüler der 12 Klasse und ich möchte mein Abi abschließen und danach ein Kombination aus Studium/Ausbildung anfangen als Kaufmann für Logistdienstleistungen.

    Was ich möchte :

    Ich möchte einen Laptop (PC/MAC) mit dem ich schnell und zuverlässig arbeiten kann, was aber auch Spaß machen soll. Meine "Gaming-Phase" habe ich eigentlich hinter mir. Zum Spielen brauche ich ihn eigentlich nicht so richtig, weil zocken einen nur vom Lernen abhält ;) Ich weiß nicht ob ein Macbook 13 Zoll groß genug für mich ist. Ich vermutem, dass das mir zu klein sein könnte. Er soll gut für mobiles, sowie Arbeiten zu Hause am Schreibtisch sein. Alternativ zu Macbooks habe ich aber auch "Connections" zu dem Hersteller Dell. Ich kann aber nicht sagen wieviel Rabbat ich bei Dell bekomme. Es könnten aber ein paar hundert Euro sein; das kann ich einfach nicht sagen momentan. Außerdem weiß ich nicht, ob ich mit dem Laptop viel "unterwegs" sein werde, weil ich noch nicht abschätzen kann, wie genau ich den Laptop im Endeffekt benutzen werde. Ob ich dann lieber noch nen Jahr warten soltle ist ne andere Frage...
    Generell bin ich sehr begeistert von Macs (aber sehr teuer :( .. ), kann aber nicht einschätzen ob ich unbedingt einen Mac brauche. Also ob es das Geld wert ist.

    Nun ist die Frage ob ich mir einen Mac oder Win hole.. Was meint ihr wieviel Arbeitsspeicher etc ich wahrscheinlich benötigen werde? Ich hab mal vor ein paar Wochen aus Spaß mir Einen Dell zusammengestellt der auf dem MBP 15 Zoll Niveau war. Da kam ich auf ungefähr 1200-1300 Euro. Davon wird dann noch eine Summe X abgezogen (wie gesagt.. kann ich jetzt noch nicht genau einschätzen).

    Eigentlich kann ich das MBP ausschließen, weil es zu teuer ist.. höchstens das MBP 13 Zoll.

    Ich denke ich habe jetzt erstmal genug geschrieben. Ich freu mich auf antworten und darauf kann ich dann noch genauer eingehen.


    Grüße
     
  2. Dirk U.

    Dirk U. Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    600
    Erst einmal werden dir wohl über 90% hier Mac empfehlen da es sich hier um ein Forum handelt in dem hauptsächlich Mac Fans ihr Unwesen treiben.

    Dann ist es ja so, das es das MacBook auch in anderen Größen gibt als 13". ;)

    Hard- & Software harmonisieren sehr gut und das Look & Feel ist bei OS-X einfach genial.
    Vor allen Dingen kommt der Mac immer noch ohne Antvirensoftware aus so man denn OS X auf ihm installiert hat.

    P.S. Zur Not läuft ja auch Windows auf einem Mac. Umgekehrt ist das nur mit Haken und Ösen möglich und zudem nicht wirklich legal.
     
  3. Thyrez

    Thyrez Jonathan

    Dabei seit:
    04.09.09
    Beiträge:
    83
    Was willst du denn an dem MB arbeiten? Igendwie klingt dein Text nach Word, Excel und igendein Internetprogramm wenn du mal Zeit dazu hast.
    Wenns nur dafür da sein sollte reicht dir auch ein billiger Aldi Lappy mit 1gb Ram aus ... falls man sowas heutzutage überhaupt noch findet :p

    Ansonsten stellt sich wohl eher die Frage welches OS du willst weniger die der Leistung.
    Willst du Mac nem nen Mac willste Windows nimm nen Windows der Preisunterschied wird denke ich bei der wenigen Leistung sowiso minimal bleiben.

    Nächste Frage ist halt ob dir ein 13 Display für unterwegs reicht (zu Haus kannste jan externen Monitor nutzen) denke aber für einfaches arbeiten sollte das reichen und ist auch wesentlich einfache mitzunehmen als nen 15.

    Was ich niemandem empfehlen würde.
    1. Fängt man sich Windows Viren ein welche man dann auf einen anderen Rechner schleppt. (USBstick/Festplatte)
    2. Sind auch Macviren keine Erfindung der Apple Gegner sondern nicht mehr allzuweit entfernt.

    Ich liebe auch Sätze wie "Ich nutze seit 6 Jahren Mac hatte noch nie einen Virus oder habe so etwas unsinniges wie einen Vienscanne installiert!" ... viel spass beim finden der vorhandenen Viren ohne Scanner ...
     
  4. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Am besten du gehst mal in ein Geschäft und testest MacOS einfach mal 20min...dann wirst du bestimmt merken obs dir besser gefällt als Windows!
     
  5. T1m92

    T1m92 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    376
    Ja, das habe ich mir schon irgendwie gedacht, dass hier mehr Apple empfehlen ;) Meine Überlegung ist nur: Ich könnte mir ein MB holen (hab nicht nicht gesehn was das neue MB mit 15 Zoll kostet?) das Betriebssystem gefällt mir sehr gut, obwohl ich mir das neue Win7 noch nicht so richtig angeguckt habe; nur mal reingeschnuppert.Durch meine Rabatt könnte ich halt für weniger Geld die gleiche Leistung bekommen oder für das gleiche Geld viel bessere Leistung. Ich denke DIE Frage ist, ob z.b. das MB für mich ausreichend ist und ob es sich lohnt. D.h., dass der Dell trotz besserer Leistung unvorkompabler für mich ist. An sich bin ich auch sehr von Apple begeistert, nur der Preis macht mir einen Strich durch die Rechnung, da ich mir nächstes Jahr gegen Ende oder übernächstes Jahr ein gebrauchtes Auto kaufen möchte. Deswegen muss es eine sich lohnende und kostengünstige Lösung sein.

    EDIT: @ mgm86 : Ich war schon in einem Apple-Laden und habe das getestet. Hat mir alles sehr gut gefallen.
     
  6. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Das einfache MacBook gibts nur in 13 Zoll und kostet jetzt nach dem Update 900€! Denke das wäre dann das beste für dich! Dann kaufst du dir noch nen externen TFT für ca 200€ und dann hast du alles was du brauchst...
     
  7. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Du kannst dir auch einen Mac und Windows 7 kaufen. ;)
     
    keybone gefällt das.
  8. T1m92

    T1m92 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    376
    Ja, das Problem ist halt, dass in nem Mac-Forum viele mir zu einem Mac raten; das wurde ja auch schon gesagt. Die Sache ist ist mir der Apple das Geld wert? Ja, es stimmt, dass ich (denk ich mal) nicht die Ansprüche wie ein Grafikdesigner an den Laptop habe, sondern möchte, dass Word,Exel,PP etc. schnell funktionieren. Und ich denke, dass ich mit nem Win-Pc 2-3 hundert Euro billiger wegkomme. Kann das Mac dann wettmachen? Ich denke ich sollte mir auch erstmal Win7 genau angucken und mich informieren, wieviel der Win-Pc günstiger wäre, als der Mac.

    Momentan nutze ich ein 2,4 Ghz Pc mit 17 Zoll TFT(einzelner Kern) - also ne lahme Kiste, wenn ein paar notwendige Programme draufsind.
     
  9. Hauwau

    Hauwau Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.07.09
    Beiträge:
    155
    Was ist das denn momentan für ein Prozessor? Pentium 4? AMD Athlon?

    Bei deinen nicht grade hohen Anforderungen kommst du höchst wahrscheinlich auch super mit einer 500-600 Euro 15,4" Laptopkiste vom nächsten Planeten oder Medienmarkt aus.

    Ich würde dir auf jedenfall empfehlen, genau abzuchecken, wie du den Laptop benutzen willst. Desktop Replacement? Mobil?
    Je nachdem was du damit machen willst wähle die Größe. Ich würde z.B. einen 15" nicht empfehlen, wenn du andauernd unterwegs bist, auch wenn der Bildschirm so schön groß ist.

    BTW: Das neue MacBook würde ich nicht gerade empfehlen. Bei der bescheidenen Qualität bzgl Kratzern. Wenn direkt etwas mehr sparen und zum 13" MBP greifen
     
  10. T1m92

    T1m92 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    376
    Pentium 4 mit Geforce 6600 GT und 1 GB Arbeitsspeicher

    würde, denke ich, ein Dell werden (Preisvorteil)

    Naja ne Mischung aus beidem. Ich werde es hauptsächlich an einem Schreibtisch benutzen(Wohnzimmer o.a.), aber ich will damit mobil sein, das heißt ich will damit mal schnell zu meiner Freundin fahren und dort weiterarbeiten, anstatt nur zu Hause richtig arbeiten zu können. Also nicht während täglich Zugfahrten oder anderem.

    Ja, das hab ich mir auch schon gedacht, soll ja kein Alu sein, aber das sind nochma 200 € mehr :/
     
  11. Nordstern67

    Nordstern67 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    20.07.09
    Beiträge:
    76
    Also ich habe den Schritt vor kurzem gewagt und bin von Windows zu Mac gewechselt. Diesen Schritt bereue ich sehr, denn ich bin von Mac alles andere als begeistert und kann die Begeisterung anderer Nutzer nicht nachvollziehen. Mit meinem Macmini und mit Snow Leopard hatte ich seit dem Kauf nur Probleme. Hardwareprobleme, ständige Systemabstürze, Inkompatibiliät vorhandener Hardware, nicht einkalkulierte Zusatzkosten. Ein Macbook Pro (13") hatte ich mir auch bestellt und bald wieder zurück geschickt. Mit einem Schminkspiegel kann ich nicht arbeiten. Und trotz Online-Petition an Apple, in der sich tausende Nutzer matte Displays wünscht und trotz Umfrage einer großen Computerzeitschrift, in der sich 86% ein mattes Display wünschen, verbaut Apple weiterhin diese scheußlichen Glasscheiben vor dem Monitor. Auch das neue weiße Macbook ist nun mit einer Glasscheibe ausgestattet und leider auch mit einem festverbauten Akku. Austausch dieses Akkus kostet €179,-. Der Nachkauf eines Akkus für den weißen Vorgänger kostet jedoch nur €89,95! Zwar ist das weiße Macbook nun auch ein Unibody, aber dennoch aus weißem dünnen Kunststoff. Es gab beim Vorgänger Massen an Reklamationen wegen Rissen, die von Apple alle anerkannt wurden, da man dort wußte wie schlecht die Gehäusequalität ist.

    Man kauft sich mit einem Apple-Gerät ein teures Design und einen teuren Namen. Was die Technik betrifft, ist es ganz normaler Standard, wie man ihn in anderen Computern auch findet.
    Nach meinen Erfahrungen mit Apple bzw. Mac, kann ich nicht zum Kauf eines Mac´s raten.
    Stattdessen empfehle ich sich Linux-Ubuntu oder Susu mal genauer anzuschauen. Unter Ubuntu hatte ich bisher keinerlei Probleme, weder was die Kompatibilität meiner Hardware, noch was das Betriebssystems betrifft.
     
  12. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    es kostet nicht zwingend 200€ mehr ;)

    Ich habe vopr ein paar Stunden ein MacBook Pro 13" für 1009€ bestellt ;) Wie das geht steht auf meiner Seite (Signatur)
     
    dark (k)night gefällt das.
  13. nexfraxinus

    nexfraxinus Boskop

    Dabei seit:
    16.08.09
    Beiträge:
    204
    Für eine Ausbildung dieser Art besteht eigentlich kein Grund für Mac. Im Gegensatz: Da es idR in diesem Bereich ein sehr Windows-lastiges Betriebsumfeld ist solltest du weiterhin Windows nutzen.



    Kurz ein paar Infos zum MB:

    - MacBook macht eigentlich nur Sinn mit einem Apple OS, da das Windows nicht die lange Akkulaufzeit gewährleistet.
    = MacBook macht Sinn als günstige Alternative für Studenten die in langen Vorlesungen keine Möglichkeit zum Akku laden haben




    Zur Info:

    Ich selbst fahre zweigleisig - habe meinen PC mit Windows 7 und ein Notebook mit Vista und mein MacBook mit Snow Leopard. Im November kommt der iMac 27" hinzu.
    Nur damit du das einschätzen kannst.



    Ich will dir keineswegs von Mac OS abraten, aber es macht in meinen Augen nur Sinn wenn du auch weitere Dienste dort nutzt - der Transfer von Mac <-> Windows klappt im Office-Bereich zwar, aber es schleichen sich immer noch viele Formatierungsfehler ein .. gerade wenn der Ausbildungsbetrieb z.B. noch Office 2003 einsetzt.

    ------

    Würde dir daher raten den Dell mit Windows 7 (super OS) zu nutzen und dir den Mac in 2-3 Jahren noch mal anzuschauen ;)



    EDIT: Gerade zum arbeiten sind 13" beim MB eigentlich zu wenig. Das MBP würde ich derzeit nicht holen, da in den nächsten Monaten ein Update kommen wird. Wann genau kann man noch nicht 100% sagen, aber du würdest sich auf jeden Fall im nächsten halben Jahr ärgern ;)
     
    dark (k)night gefällt das.
  14. T1m92

    T1m92 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    376
    sehr schöner Beitrag und sehr informativ. Ich verfolge den gleichen Gedankengang wie du. Ich tendiere momentan auch zu dem Dell und Win7 scheint ja ordentlich zu sein. Außerdem komm ich viel preisgünstiger weg und damit bleibt auch mehr Geld fürs Autochen ;) Ich habe mich ja sehr in das OSX verliebt aber meine Vernunft sagt mir, dass Mac (wie du schon gesagt hast) höchstens in erst in ein paar Jahren richtig attraktiv für mich wird.

    EDIT:

    Ich könnte mich theoretisch auch noch gedulden bis zum neuem MBP ;), aber das Schmuckstück in 15 Zoll passt einfach nicht in mein Budget
     
  15. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    als erstes mal für das system entscheiden. wenns denn OSX sein soll, brauchst du nur noch das gerät aussuchen. ich selbst gucke zb gar nicht mehr nach geräten phne apfel drauf...wegen OSX.

    gehen wir dann jetzt mal von nem mac aus.

    so richtig viel unterscheidet die beiden 13" geräte nicht. wenn du dir eine hülle anschaffst, sollte es auch nicht zu schlimm werden mit den kratzern, hatte selbst mal ein ibook, da fand ich das nie schlimm.
    und deine dolle dell connection nutzt du mal gepflegt aus um dir für zu hause ein größeres display zu organisieren, das sollte locker mit dem preisunterschied plastik<->alu bezahlt werden können.

    einzige alternative und meine entscheidung: 15" MBP mit mattem display.

    falls du ohne OSX leben kannst, empfehle ich ein gerät aus der business reihe. da gibt es riesige unterschiede bei allen herstellern. lieber 100€ mehr für ein gutes thinkpad ausgeben, als ein consumergerät in mediamarkt qualität kaufen.
     
  16. nexfraxinus

    nexfraxinus Boskop

    Dabei seit:
    16.08.09
    Beiträge:
    204
    Freut mich und einem Namensvetter muss ja geholfen werden ;)


    Wie gesagt: Mac OS ist wirklich super und ich nutze es gerne - einfach weil man sich in Kombination mit iPhone etc. eine tolle homogene Umgebung schaffen kann.

    Für deinen speziellen Fall halt leider (noch) nicht geeignet, aber du solltest es mit Sicherheit nicht aus den Augen verlieren :)


    LG
    Tim
     
  17. durden86

    durden86 Normande

    Dabei seit:
    22.06.08
    Beiträge:
    578
    Wenn ich hier manche Aussagen lese.

    Kauf dir jetzt keinen Mac in ein paar Monaten könnten neue kommen.
    Ja kommen bestimmt.....und? Bei Dell werde bestimmt auch neue Modelle kommen aber da ist es ok was?

    Mit meinem Macmini und mit Snow Leopard hatte ich seit dem Kauf nur Probleme. Hardwareprobleme, ständige Systemabstürze, Inkompatibiliät vorhandener Hardware, nicht einkalkulierte Zusatzkosten.

    Was für Zusatzkosten bitte?
    Hardwareprobleme? Systemabstürze? Was macht ihr bitte mit den Teilen. Ich habe im letzten Jahr 1 Absturz gehabt.
    Bei meinen Win Rechner hatte ich 2-3. Also auch nicht viel.

    Inkompatibiliät vorhandener Hardware.
    Ich hatte noch nie Probleme mit Hardware.
    Deine ist bestimmt noch aus DM-Zeiten^^

    Auch der Vergleich mit den alten und neuen MB Akkus.
    Das sind 2 Verschiede. Also ist der Preisvergleich auch nicht so prall
     
  18. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich lehne mich mal ganz weit aus dem fenster und behaupte: geht nicht.

    oder reden wir hier nur vom leistungsniveau?
    ich kann dir auch nen rechner für knapp über 1000€ zusammenschrauben, der leistungsmäßig an einen mac pro rankommt... meinst du wirklich, dass das dann auf einem niveau wäre???

    ich habe mal einen 6 jahre alten mobilrechner aus dem außendienst vererbt bekommen. 6 jahre misshandlung, dann 2 jahre nutzung durch mich, dann noch weitere 2 jahre nutzung. ok, der akku war dann irgendwann platt, aber der rechner läuft heute noch! und es gibt ersatzteile.
    war ein compaq aus dem business bereich...kostete ungefähr das 1,5-2fache eines vergleichbar ausgestattenen consumer geräts.

    man darf nicht den fehler machen und apple mit birnen vergleichen. wirklich gleichwertige geräte gibt es auch bei anderen anbietern nur für ungefähr das gleiche geld.
     
  19. Raziel1

    Raziel1 Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    1.169
    @nexfraxinus

    Also das Mac jetzt so sehr bei der Akkulaufzeit punktet, ist mir eigentlich noch nicht aufgefallen. Habe hier ein Vaio Laptop stehen mit ca 11" und komme auf eine !praktische! Akulaufzeit von 9-11 Stunden bei leichter Belastung(Wlan aus, reines Word/Excel oder sonstige Programme) und ca 7 Stunden bei normaler Benutztung mit Wlan und surfen sowie andere Programme. Starke Nutzung kommt auf etwa 5 Stunden :)
     
  20. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    bitte keine subnotebooks und netbooks für einen vergleich heranziehen. mit einem minisiplay und entsprechendem prozessor geht halt mehr. das ist nicht neu.
     

Diese Seite empfehlen