1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung Fernseher

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von cmayer, 23.11.07.

  1. cmayer

    cmayer Klarapfel

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    281
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Fernseher.
    Bisher hatte ich einen uralten, aber echt guten Stereofernseher der 1. Generation (also wohl genauso alt wie ich), der jetzt leider den Geist aufgegeben hat. Deshalb brauchen wir einen neuen. Natürlich einen Flachbildfernseher. Bisherige Displaygröße ca. 27,5 Zoll, kann - preishabhängig - beim neuen ruhig größer sein.

    Auf was muß ich bei den aktuellen Modellen achten? Sind irgendwelche Besonderheiten wie line in usw. Standard?
    Was könnt Ihr empfehlen?

    Danke für die Mithilfe...

    ciao, Christoph
     
  2. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    naja, da gibts viele fragen...

    LCD oder Plasma
    HD-Ready oder FullHD
    32", 37", 40", 42", 47", 50" oder noch größer
    mit oder ohne Lautsprecher
    wieviele, welche Anschlüsse

    schau mal im HIFI-Forum vorbei und lies dich ein bischen ein...
     
  3. KingAnonym

    KingAnonym Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    311
    wir haben einen 42" zoll plasma von pioneer.. nimm aber ruhig größer, die kosten ja jetz "nur" noch unter 1500 euro :p
     
  4. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Ob es überhaupt eine Röhre oder ein LCD sein soll.Mein Schwager hat sich anfang des Jahres nochmal bewußt für eine Röhre entschieden.

    Die Frage ist nämlich ob man denn auch HD-Quellen hat. Ohne aktueller Spielekonsole oder HD-DVDPlayer hat man nämlich von der tollen Auflösung nicht so viel. Dagegen sieht man die Blickwinkelunabhängigkeit und den Superkontrast der Röhre auch bei der tagesschau im ersten.

    Und nicht zuletzt muß man sehen das eine gute Röhre nur die Hälfte (wenn überhaupt) von einer guten HD-Glotze kostet.
     
  5. TipTob

    TipTob Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    247
  6. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ich liebäugle momentan mit dem Sony KDL-40W3000. Den gibts ab 1850 Schleifen; nicht gerade billig, dafür löst das Display bis zu 6 Megapixel (laut Sony) auf - also wäre das dann doppelte full-HD-Auflösung. 1 Meter Bildschirmdiagonale ist dann auch notwendig, sonst sieht man den Unterschied zwischen HD-ready und full-HD überhaupt nicht.
     
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Mit dem Gerät hab ich auch geliebäugelt, es ist aber dann doch der 40er FullHD von Samsung geworden.

    Aber mit den 6 Megapixeln, halte ich für ein Gerücht. Rein rechnerisch passt das doch schon garnicht. Das Gerät stellt 1920 x 1080 Pixel dar, nicht mehr und nicht weniger. Laut Adam Riese sind das aber nur knappe zwei MP.
    Wer weiss, was sich Sony da wieder hat einfallen lassen um Kunden zu locken. 6MP kann ich mit jedem Display darstellen, die Frage ist nur, ob wirklich nativ, oder nur verkleinert und nativ wird es auch der Sony aufgrund seiner FullHD Auslösung nicht können.
     
  8. thumax

    thumax Gast

    6 Millionen Pixel? Wo hast du das denn gelesen? :eek:

    Ganz unabhängig davon, dass es völliger Wahnsinn wäre, ein beinahe-4K-Displaypanel aus der Zukunft schon heute für ’nen Appel &1 Ei zu verscherbeln, ist es sinnvoller, wenn das Panel 1:1 die Pixeauflösung der Videoquelle besitzt.

    Wesentlich interessanter an dem Modell sind die 10bit Farbtiefe – die allerdings auch nur bei HD-DVD/BlueRay etwas bringen dürften, denn Fernsehen wird in 99% der Fälle in der Postproduktion in 8bit verarbeitet und wird auf analogem Wege ohnehin auf ein Composite-Signal geprügelt.
    Für klassische DVDs ist es unmöglich, eine Faustregel hervorzuzaubern. Ich sag nur „Laser Paradise“ … :p
     
  9. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ich wusste dass jemand fragen würde...

    http://www.sony.de

    Übrigens auch inclusive 24p und solche Späße. Dazu eine nette Soundanlage, meine PS3 und der Feierabend kann kommen :)

    100hz-Technologie werde ich mir sparen, mit 24p und Bluray laufen die Bilder vollkommen ruckel- und schlierenfrei über die Glotze. 10bit sind nicht nur bei Bluray gut, da die Kiste die Bravia-EX-Engine hat. Damit werden die Bilder hochgerechnet. Kann man in den Usermenüs einstellen, wie satt, flau, warm oder kühl es denn jetzt sein darf. Ich kann nur sagen dass mich das Ergebnis wirklich beeindruckt hat.

    Eine konkrete Darstellung eines 6 MPixel-Bildes auf dem Screen habe ich übrigens noch nicht gesehen und mich wundert's auch ein bisschen dass sich in keinem Review einer drüber auslässt.
     
  10. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Man muß sich auch überlegen, wie hoch der Anteil "normalen" Fernsehens, also in der Standardauflösung gegenüber dem Ansehen von HD- oder gar FullHD-Quellen ist.

    Denn das Standardfernsehsignal sieht an allen HD-LCD- und Plasmafernsehern, die ich bis jetzt gesehen habe, echt bescheiden aus. Ihre wahre Qualität spielen sie ausschließlich an HD-Quellen aus.

    Der Fernseher, der mir von der Bildqualität her am besten gefallen hat, war ein Rückprojektionsfernseher von Sony beim Saturn. Schönes, homogenes Bild, auch bei "normalem" Input. Theoretisch kann der auch HD, keine Ahnung, wie.
     
  11. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Jau, da gibt's ein Gerät das mir auch sofort ins Auge gesprungen ist, leider habe ich für so eine Maschine keinen Platz. Insgesamt wirkt das projezierte Bild in Full-HD und Standard-TV-Auflösung sehr gut, aber auch ein bisschen unscharf. Bei Standard-Definition liess sich das Sony-LCD auch nicht perfekt einstellen, aber die Bravia-Engine kann so eingestellt werden dass vieles "überdeckt" wird. Die Farbwiedergabe ist übrigens 1. Sahne. In englischen Reviews schneidet der 40W3000 durchgehend sehr gut ab. Jetzt müsst' ich nur noch den Januar abwarten, da hab ich das Geld zusammen...
     
  12. stonie10

    stonie10 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    760
    Wir haben hier Zuhause einen 52" Philips Full-HD stehen (LCD). Das PAL-Signal ist logischerweise nicht sooo toll, Premiere HD und Konsorten sehen da schon deutlich besser aus ;)
    Der Fernseher hat 100Hz, aber ob man den Unterschied zu 50Hz sehen würde, bezweifle ich mal. In der PS3 ist der 1080p24 Modus eingeschaltet, wodurch sich ja die Framerate bei Blurays zum positiven verändern soll. Einen richtigen Unterschied merke ich da jedoch nicht wirklich (und ja, der Fernseher kann 24p) o_O
    Also ich persönlich würde meine Kaufentscheidung jetzt nicht von 100Hz und 1080p24 abhängig machen. Am besten ist es immer noch, sich die Geräte im Elektronikgeschäft seines Vertrauens anzuschauen, wo ja i.d.R. abwechselnd PAL und HD-Quellen eingespeist werden.

    Grüße,
    stonie10
     
  13. juba

    juba Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.05.06
    Beiträge:
    266
    Ich kann dir den Loewe Individual Compose nur wärmstens empfehlen. Vom Preis her zwar brutal, aber der beste Fernseher wie ich finde (deshalb hab ich ihn auch daheim)
     
  14. koperoad

    koperoad Starking

    Dabei seit:
    12.11.05
    Beiträge:
    220
    Also, ich kann nur sagen HD ready, Full HD bla bla schön und gut ABER bevor du Dich entscheidest sieh Dir das Bild live an, das Problem ist, das die Chips teilweise sehr gravierende Qualitätsunterschiede aufweisen, dann haste zwar vielleicht FullHD aufm Werbezettel und technisch auch umgesetzt, aber das Bild ist im Gesammteindruck trotzdem bescheiden. LCD oder Plasma?
    Plasma hat im allg. ein besseres Bild, besseren Blickwinkel, aber zieht mehr Strom. N 42ger Plasma zieht bei hellem Bild durchaus gerne mal 1,5 Ampere ausm Netz, das ist schon nich wenig und Strom wird ja auch nicht billiger. Letztens hatte ich das "Vergnügen" n' 60ger(Zoll!) Plasma zu reparieren, der verbratete locker 400Wh. Inzwischen Gibt es aber auch gute LCD 37Zoll die im übrigen weniger ziehen, und deren Geschwindigkeit durchaus auch für Formel1 Rennen ausreicht. Naja,und Blickwinkel hin und her, wer sieht schon von der Seite in 1m Entfernung 'ne DVD aufm 37ger Fernseher ;).
    Ich schreib das hier sehr subjektiv, weil es eben wie schon gesagt nicht nur auf die angegebenen techn. Daten ankommt, sondern im grossem Teil auf die Qualität der Chips und des Panels was der jeweilige Hersteller verbaut hat, und das kann man nur vor Ort im Laden sehen!! Übrigens weiss ich zumindest bei einem Hersteller, umso grösser die Bilddiagonale, umso besser die Chips und das Panel. Der Hersteller hat zwei Buchstaben, mehr sag ich jetzt nicht ;).
     
  15. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Bei solchen Diskussionen frage ich mich immer ob Ihr alle kein normales Fernsehen mehr schaut? Oder keine normalen DVDs mehr abspielt sondern nur noch PremiereHD oder die paar Sachen im deutschen Fernsehen die in HD ausgestrahlt werden (wofür man natürlich auch noch den passenden Reciever braucht). Und natürlich, wenn man zocken will auch ne Xbox 360 oder ne PS3 wo die Spiele 50€ und mehr kosten.

    Neulich bin Ich durch die Fernsehabteilung vom Örtlichen MediaMarkt geschlendert. Die Röhrengeräte mußte man suchen und ich habe ungefähr zwei Modelle gefunden. Sogar hier in der Diskussion wurde mehrmals gesagt das Pal-Signale auf HD-Geräten nicht so gut aussehen. Ich schätze das im Moment mehr 97% des Fernsehprogramms nicht als HD ausgestrahlt wird. Warum also einen HD-Fernseher kaufen?

    Ich verstehe es nicht.
     
  16. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Tröste Dich: ich verstehe es auch nicht. Wenn man nicht zu einem wirklich großen Großteil BluRays oder HDDVDs abspielt, lohnt sich das ganze momentan noch absolut nicht. Bis wirklich alle Sendungen in HD ausgestrahlt werden, vergeht noch viel, viel Zeit. Bis dahin ist bei normalem Signal eine stinknormale Röhre jedem FullHD-Plasmamonster überlegen. Bei Fernsehsignal wohlgemerkt. Bei BluRay sieht das anders aus.

    Was mir jetzt nur gerade wieder aufgefallen ist: es wird jetzt bei LCD-Bildschirmen mit der Bildwiederholfrequenz gelockt? Warum das denn? LCD sind so träge, daß selbst 60 Hertz flimmerfrei erscheinen. Oder sollen für Fernseher nun andere Maßstäbe gelten als für Computerbildschirme? Bei Röhrenbildschirmen und -fernsehern ist das was anderes, aber LCD?
     
  17. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    ich rate dir zu keinem flachbild.
    egal ob lcd oder plasma..
    die qualität kann einfach noch nicht überzeugen..
    da muss man noch 3 4 jahre warten....
     
  18. lebiLL

    lebiLL Martini

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    649
    Mir ist schon klar, warum du einen Mac hast …
     
  19. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ach ich weiss gerade nicht mehr warum ich einen habe. Erklär du es mir bitte. Bin mal gespannt.

    Sonst: Ich schau kein TV-Programm, daher ist es okay wenn das TV Standard-Definition nicht in Spitzenklasse abbilden kann. Die Sony-LCDs sind da mehr oder minder okay, das soll mir reichen, wenn die Dame mal irgendwas schauen will. Ich schau nur Videos aus der Konserve und spiele ein bisschen Konsole. Es lohnt sich für mich auf jeden Fall, da in absehbarer Zeit kein noch besseres (sinnvollerweise) das Licht der Welt erblickt und die Mengen an Filmen die ich mir bis dahin ansehen werde die Investition wahrscheinlich rechtfertigen werden, zumal das Geld da ist.

    Wermutstropfen: Die meisten kleineren Produktionsfirmen und Videodistributoren machen immer noch in DVD, denn das ist immer noch das günstigste Medium. Bis ich mir die Kino-Kontrovers Sachen auf HD anschauen kann wird erst noch das ein oder andere Jahr ins Land gehen, aber irgendwann hat sich ein Format durchgesetzt und kann billig produziert werden.
     
    #19 Irreversibel, 24.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.07
  20. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    Plasma lohnt sich dicke! Panasonic 50PV60E!!! Einfach spitze!
    Natürlich braucht man für PAL einen Digitalreceiver....
     

Diese Seite empfehlen