1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann man sich im Nachhinein noch einen 2. Vornamen nehmen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von sapere_aude, 13.12.08.

  1. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    Ich habe einen Vornamen, den viele haben und das nervt mich sehr. Meine Mutter wollte mich damals Constantin nennen. Den Namen möchte ich gerne als meinen 2. Vornamen nehmen.

    Kann man das im Nachhinein noch machen oder geht das jetzt nicht mehr?
     
  2. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Constantin gefällt mir auch. Tolle Idee!
     
  3. bs!

    bs! Gloster

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    64
    Ich habe 3 Vornamen und leg da eigtl. gar nicht soviel Wert drauf...
    Vllt. können wir Dir ja einen übertragen?!
    Mit Constantin kann ich allerdings nicht dienen... :(
     
  4. wuhuu

    wuhuu Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    463
    du musst du dich an das einwohnermeldeamt wenden, und dich "umtaufen" lassen. wenn du noch nicht volljährig bist brauchst du die einverständnis erklärung deiner eltern. frag aber vorher besser noch mal beim einwohnermeldeamt nach.
     
  5. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Ich schließe mich meinem Vorredner an.
    Ich selbst habe 2 Vornamen, und werd eigentlich immer nur mit meinem Spitznamen (Nico) gerufen... Wieso willst du denn unbedingt nen 2ten Vornamen??
     
  6. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    das mit dem zweiten vornamen geht nur wenn du wegen deines ersten gemobbt wirst, sprich wenn du Axel Schweiß oder Martha Pfahl oder so heißt.

    Ein Kumpel von mir hat sich einen Künsternamen im Perso eintragen lassen, das ist zwar auch nicht überall so einfach, aber er hat ne nette Dame auf dem Amt gehabt und die war da relativ unkompliziert...
     
    RedCloud gefällt das.
  7. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    mein 1. Name ist Sebastian. Wir sind 9 jungs in der Klasse und alleine 4 heißen Sebastian. In jeder Klasse in der ich war, hatten mindestens noch einer den Namen und ich kann den echt nicht leiden.
    Der Name an sich ist ja schön, aber den haben halt soviele und das nervt.
     
    hpsg gefällt das.
  8. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    wenn ich deine Probleme hätte o_O
     
  9. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    das ist ja echt blöd, in meinem Jahrgang war Markus, Michael, Philipp und Florian sehr häufig. Bei den Mädels waren es Melanie und Stephanie. Die hat das auch immer angekotzt wenn man sie verwechselt hat.

    Ich heiße Andreas und das gibts (zumindest in meinem Jahrgang) nicht sehr häufig :)
     
  10. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Die Leute kommen auf Ideen... deine hört sich an, wie der Wunsch eines vorpubertierendem(?) Jungen.
    Ganz Ehrlich nur, weil andere so heißen, wie du, ist das noch lange kein Grund seinen Namen zu ändern!
     
  11. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    Ich habe schon auch andere Probleme so ist das nicht, aber das nervt mich schon seit Jahren und da eh Ferien anstehen und ich Zeit habe mich damit zu beschäftigen, wollte ich das nun mal im Angriff nehmen.

    Ich will doch nur einen 2. Vornamen .. der 1. soll doch bestehen bleiben.
     
  12. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    stell dir vor du änderst deinen Namen in Constantin. in 10 jahren kommst du zur Arbeit und dein Kollege vom Schreibtisch nebenan heisst auch Constantin. Stell dir vor was dann los ist wenn der Chef ruft "COnstantin - her kommen" (mal angenommen ihr duzt euch alle :D )...

    Also lass den Quatsch einfach....
     
  13. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Dann nennt er ihn halt Sebastian, er hat ja dann 2 Vornamen o_O
     
  14. Ziggla

    Ziggla Auralia

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    199
    Ich hab noch NIE jemanden mit seinem 2. Vornamen angeredet, kann mir auch nicht vorstellen das das so gebräuchlich ist.

    Hast du keinen Spitznamen?
     
  15. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    @ sapere_aude aka sebastian: ich kann ein wenig deinen wunsch verstehen (nicht ganz allerdings die motivation dahinter). ich mochte meinen 1. vornamen (und gleichzeitig rufnamen - übrigens damals sehr selten) in meiner jugend eine zeit lang auch gar nicht. und mir war es damals unglaublich wichtig, dass ich überall meinen 2. vornamem schirftlich mit eintrug, dass er im pass stand etc. - um, wenn es mal notwendig werden sollte, weil ich nicht mehr "aushalte", auf diesen zweiten namen zurückgreifen zu können ;)

    aber zum einen läßt dieses gefühl nach (mit deiner motivation der ungeliebten häufigkeit wahrscheinlich noch schneller), zum anderen käme es dir in wirklichkeit irgendwnn sehr befremdlich vor, plötzlich nicht mehr sebastian, sondern constantin (beides übrigens doch sehr schöne vornamen) genannt zu werden.
     
  16. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.521
    Ich kann das schon verstehen.

    Ich habe einen Freund, welcher 3 Vornamen hat und er möchte immer mit dem dritten angesprochen werden.
     
  17. ketzo

    ketzo Fießers Erstling

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    128

    Dem kann ich mich nur anschließen....
     
  18. munichan

    munichan Erdapfel

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    2
    Also ich kann dein Problem gut nachvollziehen. Ich heiße selbst auch Sebastian und habe nur diesen einen Vornamen. Momentan ist es so das wir in meiner Arbeit im selben Team 3 Sebastians aus verschiedenen Jahrgängen haben. Der eine ist 34, der Zweite 30 und ich selbst 28. Trotz das die beiden anderen noch weiter Vornamen haben nennen wir uns alle Sebastian, weil das einfach der Name ist, mit dem man groß geworden ist. Auch ist es Firmenpolitik das sich alle bis hoch zum Vorstand nur mit Vornamen ansprechen, so kommt es regelmäßig vor wenn wir zu dritt in Telefonkonferenzen sind, das man nicht sofort weiß wer angesprochen ist.
    Trotz alle dem würde ich nicht meinen Vornamen ändern wollen oder einen zweiten anderen haben. Der Name gehört nun mal zu mir seit dem mich meine Mutter so genannt hat.

    Vielleicht hilft es dir deine Situation noch mal zu überdenken, zu dem glaube ich nicht das eine Namenänderung billig ist, das lässt sich bestimmt der Staat teuer bezahlen.
     
  19. NicoTN

    NicoTN Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    234
    Man sollte bei den Möglichkeiten die es gibt sich den 2. Namen eintragen zu lassen immer bedenken, dass dies sehr teuer ist, und wirklich nur in Ausnahmefällen genehmigt wird.

    Gebühr zur Prüfung der Änderung des Vornamens: 400 EUR und des Nachnamens: 1000 EUR.
    Wohlgemerkt die Prüfung.
    Wenn es nicht genehmigt wird, was wohl in 95 % der Fälle der Fall ist (siehe Axel Schweiß als Beispiel für die 5%) ist die Gebühr trotzdem zu bezahlen.

    Wenn man einen normalen deutschen Namen hat ist es eigentlich nicht möglich diesen ändern zu lassen.

    Bezüglich Künstlernamen: Man muss nachweislich einige Zeit unter diesen Namen aufgetreten sein, in der Öffentlich damit bekannt sein, usw. Dies ist für "normale" Personen eigentlich nicht zu erreichen.

    Grüße
     
  20. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    Ich hab gehört, dass man für einen Künstlernamen 3 oder 5 mal mit diesem Namen in den Medien genannt werden muss. Allerdings nicht im Internet, weil man das ja selber fälschen kann. Wenn man mit den Zeitungsausschnitten, o.ä. dann zum Amt tingelt, reicht das den Jungs da als Beweis, dass man in der Öffentlichkeit unter diesem Namen bekannt ist.

    Edit hat aber grad Wikipedia gelesen, und meint, dass man seit dem 1.11.2007 Künslernamen nicht mehr eintragen lassen kann.
     

Diese Seite empfehlen