1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kann Firstload mir was ?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von DockZock, 30.01.08.

  1. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    Servus Leute , ich hoffe das passt hier im Café

    Ich hab eine ganz komische eMail in meinem Spam postfach gefunden die mir große Sorgen macht.

    Anscheinend hat sich irgendwer mit meiner Social Networks eMail ( die ich speziell für myspace , studiVZ etc benutze) bei diesem P2P Dienst Firstload angemeldet.

    Ich hab eine eMail erhalten das meine 14 tage test abgelaufen sind und ich nun ca 90 euro an die überweisen soll !

    "Meine" Daten die in dieser Rechnung stehen sind allerdings bis auf meinen Vornamen : Felix VÖLLIG FALSCH (sprich : Nachname, Adresse etc.) und ein Bankkonto wurde nicht angegeben , darum soll Ich es ja überweisen da DIE es nicht von meinem Konto abbuchen können ;)

    Kann ich sowas einfach ignorieren oder muss ich mir sorgen machen ?
     
  2. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Ignorieren, wenn sie nicht mal deine Daten haben. Gegen wen wollen sie dann vorgehen?
     
  3. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    Ich hab mich nun mal n bisschen schlauer gemacht

    Die AGB von denen ist tödlich und es steht z.B drin :

    4.1 Bei der Anmeldung unter firstload.de hat das Mitglied die vom Anbieter abgefragten Daten vollständig und wahrheitsgemäß mitzuteilen. Änderungen der Daten nach der Anmeldung hat das Mitglied dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen.

    4.4 Verstößt das Mitglied gegen eine der vorgenannten Pflichten oder hat der Anbieter konkrete Hinweise auf derartige Pflichtverletzungen des Mitglieds, ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Mitglieds bis zu einer Klärung des Sachverhalts zu sperren. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags sowie zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen das Mitglied durch den Anbieter bleibt hiervon unberührt. Werden gegen den Anbieter durch andere Mitglieder oder Dritte Schadensersatz-, Unterlassungs- und/oder andere Ansprüche geltend gemacht, weil das Mitglied bei der Nutzung von firstload.de schuldhaft gegen eine der vorgenannten Pflichten verstoßen hat, stellt das Mitglied den Anbieter von diesen Ansprüchen frei. Die Freistellung des Anbieters durch das Mitglied bezieht sich auch auf diejenigen Kosten, die zur Rechtsverteidigung des Anbieters gegenüber den geltend gemachten Ansprüchen erforderlich sind.




    Dieses "Schadensersatz gegen das Mitglied" macht mir sorgen , aber sie haben ja nur meinen Vornamen und meine gmail adresse !
     
  4. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Ich denke das ist nur eine weitere Mail w irgend jemand an dein Geld kommen will, auch wenn es nur 90€ sind, oder wollten die deine Bankverbindung???

    Ich bekomme dauernd auf meine Geschäftsemail e-Mail solcger art.
     
  5. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    Wenn n depp von kumpel sich von meinem Mac , an meiner internet leitung dort angemeldet hat , können die an meine IP kommen und mich darrüber irgendwie drankriegen ?

    Ich hab da so jemand im Verdacht o_O

    edit: Die wollen das ICH an SIE überweise , da während er Anmeldung keine Bankdaten angegeben wurden , sie aber trotzdem einen testaccount für 14 tage rausgegeben haben
     
  6. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Warun sollte der dann die Adresse falsch schreiben?? Da ist nur ne fake mail.
     
  7. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    das ist typischer fall von versuchtem betrug. du wirst evtl sogar mahnungen kriegen. ignorier das ganze einfach, oder wenn du dir sorgen machst ( was du wirklich nicht brauchst ) schaltest du deinen anwalt ein.

    viele leute kriegen angst, und überweisen dann diesen betrag.

    sobald du irgendwann mal richtig post kriegst, mit einer mahnung, dann wirst du aktiv um das zu klären, vorher kannst du es einfach ignorieren.

    ich hab mich mit dem thema mal intensiv befasst gehabt, zum einen bei meiner ausbildund als projektarbeit, zum anderen weil mir sowas auch mal passierte.

    lg

    *edit*
    um an deine ip zu kommen, müssten diese leute erstmal deine netzanbieter anschreiben und die ip wird nur gegen einen richterlichen beschluss verlangt werden dürfen (was ein deutsch^^)

    also einfach so, gibt kein netzanbieter die ip raus... dazu muss es sowas wie einen durchsuchungsbefehl geben (um es verständlich zu erklären)
     
  8. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Wie soll er Post bekommen wenn alle Angaben Falsch sind.
     
  9. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    Das frage ich mich auch , und per eMail kann man keine Mahnungen oder sowas geltend machen , das weiß ich noch :p
     
  10. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    eben über die ip, die dann angefordert wird ;)

    das ist einfach, wenn es echt wäre.

    *edit*
    hier was passendes
     
  11. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    OK sekunde , also kann Firstload über meine IP dann meine Adresse bekommen und mir mahnungen schicken ?

    edit: oder sollte ich die initiative ergreifen und versuchen denen zu erklären das ich mich dort nicht angemeldet habe etc. ?
     
  12. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    könnten sie, werden sie aber niemals tun.

    wie gesagt, da müssten sie über gericht die erlaubnis einfordern um vom netzanbieter das gewünschte resultat zu erhalten.

    mach dir keine sorgen, das sind wirklich inetabzocker, ganz schlimme sorte und gibt es etliche von. die warten eben auf dumme, die aus angst bezahlen.

    lg
     
  13. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
    Vergiss das Ganze einfach ;) Du hast keine Leistung in Anspruch genommen und musst deshalb auch nichts zahlen ;) so einfach ist das.

    mfg

    U7
     
  14. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    Ok so langsam bekomme ich ne idee von was passiert ist :

    Ich hatte mein MBP nem Kumpel gegeben der bei mir für längere zeit war , er hatte n MacOS user acc bekommen und durfte über VM Ware Windows benutzen .
    Da muss er sich wohl bei diesem firstload angemeldet haben mit meiner Social networks Mail und hat n paar kwatsch adress daten angegeben . Ob er was geladen hat oder so weiß ich nicht da ich seinen User acc mit der Windows installation wieder gelöscht hab, aber ich glaube schon , zumindest in diesen 14 test tagen , der zeitraum überschneidet sich wunderbar mit seinem Besuch o_O

    Sobald ich den sehe … nun ja aber firstload wird mir wohl nichts können ?

    :edit: Könnten falsche Daten als Betrugsversuch gelten ? Jetzt hab ich Angst !
     
  15. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    also ich beschreib dir mal, wie es mir ergang und nix passiert ist.

    ich wollte die neuste azureus version und grünäugig wie ich war, hab ich nicht die agb und nix gelsen und einfach den erst besten link genommen.

    nach 2wochen kam die selbe mail wie bei dir, trotz das ich etwas runter geladen habe, ist mir nix passiert.

    es kam eine email, dann eine mahnung per email, dann eine drohung und nie eine antwort auf meine emails. am ende sagte ich, das ich meinen anwalt einschalte und hab mich in foren schlau gemacht.

    das ist einfach eine masche, die "angsthasen" das geld aus der tasche zieht. kein normaler mensch geht für geringe beträge vor gericht, da diese kosten einfach viel zu groß wären, aber genau den weg müssten sie tun um rechtmäßige mahnung an dich zu schicken, wie eben erwähnt.

    dazu hat dein netzanbieter die ip nicht ewig, sondern nur ein begrenzten zeitraum (außer telecom glaube ich) ist bei allen anderen der zeitraum zu kurz, so das es eh niemals gut gehen könnte. (die zeitrahmen kenne ich nur von früher)

    also nochmals in aller deutlichkeit, solange du keine post kriegst, ignorierst du einfach alles!!! wenn mal post kommen sollte, was nicht passieren wird, würdest du deinen anwalt einschalten und dann würde dir auch nix passieren!!!

    in diesem sinne, ich hau mich aufs ohr ;)
     
  16. Michel_01

    Michel_01 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    364
    Frag doch mal nach, glaube ich aber nicht.
    Hab schon zig Mal solche Mails bekommen und habe sie immer wieder gelöscht, das war's!
     
  17. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    Genau für solche leute liebe ich dieses Forum !

    Danke und gute nacht ;)
     
  18. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
    Für so Leute, die Firstload auch bescheißen will? :-D

    Gute Nacht!

    U7
     
  19. DockZock

    DockZock Macoun

    Dabei seit:
    03.01.06
    Beiträge:
    120
    Nein für fixe und kompetente Hilfe in allen lebenslagen ;)

    Wenn mir hier morgen noch wer die praktische Fahrprüfung fahren könnte … :p
     
  20. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Lege deine Sicht der Dinge aber trotzdem für alle Fälle dem Firstload-Support dar. Sollte irgendetwas passieren, kannst Du dich dann darauf berufen, 'es immerhin versucht' zu haben.
    Passieren an sich sollte eigentlich nichts - ich weiß nicht ob Firstload sich einen Monatsbetrag von dir unter solch unklaren Verhältnissen erstreiten will.

    Ich würde aber mal die Mail-Passwörter ändern.


    PS:
    Zum Thema "Der Netzanbieter hat deine IP nicht ewig" - für eine eventuelle Ermittlung reicht es spätestens seit 2008 aber locker aus.
     

Diese Seite empfehlen