1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kamera gesucht Nikon oder Canon

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von pbapfel, 26.08.09.

  1. pbapfel

    pbapfel Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    427
    Hallo

    Ich nehme an, dass sich hier einige mit DSLR Kameras auskennen?
    Ich bin kurz vor dem Einstieg in die DSLR Welt. Mit begrenztem Budget muss ich sagen. Deswegen hab ich mir mal zwei billigere Kameras rausgesucht, die aber nach meinen Recherchen doch einiges taugen. Vorwiegend liegt der Fokus auf dem "Body" und nicht unbedingt auf den Objektiven. Diese kann ich später, wenn wieder Geld vorhanden ist ;) kaufen. Hauptsächlich möchte ich Architektur, Stadtstimmungen fotographieren.

    Zu den Kameras:
    Die eine ist die Nikon D3000, neue Nikon.
    Die zweite Wahl ist eine Canon 1000D
    Beide Kameras sind so um die 500 Euro wohl mit Kit Objektiv.

    Kennt jemand diese Kameras, oder hat sie scho getestet?
    Ich fahre in 2 Monaten nach New York, somit wäre wohl ein gutes Trainingsgelände gegeben.

    Grüsse pb
     
  2. walksunix

    walksunix Spartan

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    1.608
    Du kannst ja jeweils nach den Tests in google suchen ;)
     
  3. svierer

    svierer Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    155
    Hast Du überlegt, was gebrauchtes zu kaufen?
    Gerade im DSLR Bereich sind schon die Objektive der wesentliche Ansatzpunkt. Da kann man sich fragen, ob man wirklich 10 Mp braucht oder ob nicht eine D40 reicht (bis A3 siehst du keinen Unterschied, und die niedrig auflösenden Sensoren waren vom Rauschverhalten her schon beeindruckend).
    Mit dem Geld das Du dir da sparst, kannst Du dann gleich einmal in eine, für deinen Anwendungsbereich passende Optik investieren. Architektur mit der Kit Linse wird immer ein wenig problematisch sein.
    Wenn's nur um's Knipsen ginge, wäre die D3000 sicher ok. Zu Canon kann ich nix sagen.

    lg
    Christian
     
  4. macminiTomy

    macminiTomy Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    02.10.08
    Beiträge:
    1.132
    Vl. wäre auch eine Bridge passend?
     
  5. pbapfel

    pbapfel Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    427

    Ja ich hab es mir überlegt, aber nicht gross damit beschäftigt. Irgendwie drängt mich der Gedanke, was älteres kann doch kaum besser/gleichwertig sein als was neues. Also rein vom Gefühl her...
    Es gibt natürlich noch die Variante der D60, ist ja momentan für 330 Euro Kit neu zu haben. Hätte halt im vergleich zur D3000 weniger AF-Messpunkte. Drei und nicht 11 Wie die D3000. Aber somit würde mir mehr Geld für ein Objektiv bleiben. Apropos Linse, hättest du einen Vorschlag? Bei den Objektiven hab ich mich noch kaum informiert. Müsste halt eins sein mit AF-S integriert.
     
  6. pbapfel

    pbapfel Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    427
    Hab ich ehrlich gesagt kaum eine Ahnung was das genau für Kameras sind. Müsst ich mich zuerst einlesen. Aber so wie ich das sehe, sind das so "Zwischendinger". Ich habe schon vor mich weiterzuentwickeln im ganzen DSLR Fotogeschehen, somit möchte ich mir auch eine reine DSLR kaufen. Auch aufgrund der Objektive und der Möglichkeiten.
     
  7. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    hast Du schon mal hier geschaut? In der Regel findest Du auch Testbilder...
    Gruß
    Andreas
     
  8. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    Hi,

    ich hab mir vor einer Woche genau die Canon EOS 1000D mit dem Kit Objektiv EF-S 18-55 II geholt. Ist eine tolle Kamera. Ich bin im DSLR-Bereich auch noch Neuling und bin gerade am Ausprobieren. Aber ich kann dir jetzt schon sagen, dass so eine Kamera kein Vergleich zu einer herkömmlichen Digitalkamera darstellt. ;)

    Die DSLR bekommst du für einen guten Preis (440 EUR) bei einem seriösen Online-Shop. Für's erste reicht das Objektiv aus. Wir müssen ja schließlich erst das Handwerk an sich lernen...:-D

    Frohes Entscheiden,
    Gruß buc
     
  9. svierer

    svierer Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    155
    Naja, was willst Du bei Architektur mit 11 AF Messpunkten. Gerade bei statischen Motiven muss eh der hinter dem Sucher entscheiden, wo er den Fokus haben will. (denn auch bei 1000 Messpunkten kann man nur einen scharf stellen!) Das würde sogar mit singelfocus und Messwertspeicher tadellos gehen. Architektur fotografiert man, da man ja quasi unendlich Zeit hat, auch eher im manuell Modus. Was ich sagen will, die elektronischen Helferleins bringen dir nicht viel. Du musst dich ohnehin mit Deinem Motiv auseinander setzen. Und gerade in der Architekturfotografie kann man ja problemlos mit verschiedenen Blenden/Zeit Kombinationen spielen (Schärfentiefe) - das Motiv läuft ja nicht weg.
    Damit reduziert sich die Anforderung auf den Sensor und die Optik. Wenn vorerst nur 500,-- zur Verfügung stehen, und der Einsatzzweck so klar ist wie bei Dir, würde ICH in erster Linie in die Optik investieren.
    Bez. Optik würde ich auf jeden Fall was kurzes mit hoher Lichtstärke nehmen (z.B. das 30mm/1.4 Sigma - wobei das schon fast zu lang ist, nur sind die anderen halt sehr teuer), und dann noch ein mittleres Tele (das deckst Du für den Anfang aber mit der Kitlinse ab).
    Auf http://www.nikon-fotografie.de findest Du sicher mehr Antworten auf deine Fragen.

    lg
    Christian
     
  10. pbapfel

    pbapfel Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    427
    Vielen Dank für deine Ausführungen. Ich werde wohl doch am Gerät sparen und bessere Optik kaufen. Iregndwie hab ich mich so oder so schon länger für Nikon entschieden. :)
    Was ich gesehen habe, die Nikon D3000 hat ein "Anfängermodus" was einem Neuling die Kameraeinstellungen näherbringen und auch animieren soll damit zu arbeiten. Dies wäre vielleich etwas wert, wie auch das grössere Display.. aber wohl kaum die Differenz zwischen den Anschaffungspreisen. Was die AF-Messpunkte betrifft hast du recht, meine bevorzugten Objekte werden wohl vorwiegend ruhend in der Gegend stehen.

    Nun muss ich mir wohl "nur" noch eine Linse kaufen.

    gruss pb
     
  11. S-apple

    S-apple Empire

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    89
    hast du mal überlegt, Dir die Olympus E520 als Kit zu kaufen. Da bekommst du ein prima Preis/Leistungsverhältnis und bei diesem Budget auch gleichzeitig vernünftige Objektive dabei.
     
  12. pbapfel

    pbapfel Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    427
    hm, allemal wär das p/l Verhältnis gut. Hab auf die Schnelle nur gesehen, dass die Olympus bei hohen ISO Werten "rauschen" soll?
     
  13. Florian-Klum

    Florian-Klum Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.05.09
    Beiträge:
    373
    Ich besitze die Nikon D80 und ich bin sehr zufrieden.
    Obwohl diese schon 2006 in den Handel kam ist sie immer noch auf einem sehr aktuellen stand.
    Das standart Canon Objektik 18-55mm ist nicht grade das beste.
    Du solltest dir ambesten eine Nikon Kaufen da ist das Kit Objektiv schon ganz gut.

    Die 11 AF Messfelder sind bei meiner D80 sehr gut wobei ich meistens nur etwa 7 nutze.
     
  14. iTüpfel

    iTüpfel Idared

    Dabei seit:
    06.08.09
    Beiträge:
    25
    ich hab ne d60 und bin auch sehr zufrieden.... und solange ich nicht irgendwelchen insekten hinterherjage reichen mir die drei messfelder... dass kitobjektiv ist für meine zwecke ausreichend und das rauschverhalten (allg. nikon) sehr gut... die canons fühlen sich in meinen händen wie plastikbillig an...

    hätte ich momentan die qual der wahl würde ich mich mal nach ner nikon d5000 umschauen (wenn es denn ein neugerät sein soll) ansonsten gebraucht nach d60/80 schielen die bodys sind mitllerweile im preis stark gesunken da d90/5000 jetzt zu haben sind...

    gut n8
     
  15. Turkey1976

    Turkey1976 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    1.101
    mein Schwager hat die kleine Nikon und ich habe die kleine Canon: Egal für was du dich entscheidest, du machst nichts falsch.
    Evtl schaust du dir auch noch die Sony-Produktreihe an. Dann wird die Qahl der Wahl noch größer!
     
  16. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Letztlich ist es wurscht, ob du eine billige Nikon oder eine billige Canon nimmst.
    Nur so viel: Nikons große Teles sind wesentlich teurer & an der D3000 lassen sich etliche günstigere Optiken aufgrund des fehlenden AF-Motors nicht gescheit nutzen.

    Da du scheinbar ("was ist rauschen", "schwerpunkt body") recht wenig Ahnung hast, empfehle ich dir eine Bridgekamera.
    Da hast du ein Zoomobjektiv mit mind. 200mm gleich mit drin,
    ein "anständiges" Tele kostet bei Canon schon mind. 250€.
     
  17. mi-ro

    mi-ro Empire

    Dabei seit:
    17.04.08
    Beiträge:
    86
    Stand vor dem selben Problem wie du,
    wollte eine günstige Spiegelreflex und ein vernünftiges Objektiv.

    Gekauft wurden eine Nikon D40 (6Mpx) und ein Sigma 18-200 (3.5-6.3) Objektiv.
    An der Nikon war noch das Kit-Objektiv dabei (18-55) welches ich derzeit nicht mehr verwende.
    Gekauft wurde beim Hartlauer in Österreich und Amazon das Objektiv.

    Kaufdatum Juli 2009, Preis:
    für die Kamera 299.-
    das (verbilligte) Objektiv 167.-


    Edit:
    Ich benutzte vorher eine Kompaktkamera, Ixus 40
     
  18. pbapfel

    pbapfel Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    427
    Danke für die Anregungen. Ich gehe heute mal in den MediaMarkt die Kameras anfassen. Ich werde mich zwischen Canon und Nikon entscheiden. Noch mehr Auswahl machts nur noch schwieriger.
    Was ich festgestellt habe, Nikon Objektive scheinen wirklich teurer oder auch weniger vorhanden zu sein. Vorallem solche mit AF-S Motor. Zoom Objektive interessieren mich kaum, jedoch wären da schon Weitwinkel interessanter. Gibts da gute, preiswerte Objektive für eine D60/D3000? Klar, jetzt wird mal mit einem Kit fotografiert, aber für kommende Zeiten.
    Wäre dies dann auch für eine D90 kompatibel? Oder umgekehrt? Hab mich nicht über die D90 informiert, nur mein Bruder will sich eine D90 kaufen bald einmal. Somit könnte man Objektive teilen. Wird aber wohl beimir dann das AF-S Problem sein, denk ich mal...
     
  19. lmb

    lmb Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    776
    Ich empfehle statt der 1000D die 400/450D oder sogar die 500D
    Wobei die 1000D halt noch kompakter ist

    Achja, das schwenkbare Display der D5000 ist nicht so der Knaller
     
  20. pbapfel

    pbapfel Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    427
    Hi Leute

    War heute im MM. Hab mal die eine oder andere Kamera angefasst. Die Canon 1000D kam mir wie eine plastik Wüste rüber. Leider war mir mein Daumen auch permanent im Weg beim "Durchblick" durch den Sucher. Der Daumen kam immer in die quere mit dem "oberen Kieferknochen". Gesamt machte mir die D1000 ein wenig plastik und nicht qualitativen Eindruck. Auch der Auslöseton war ein wenig nervig.

    Leider hatte es nur eine D90 und D5000 von Nikon, und keine D60 und ander low-end Modelle. Somit kann ich schwer einschätzen, was für eine Verarbitungsqualität die D60 oder D3000 hat. Jedoch die D90 und D5000 waren mir um einiges handlicher und bequemer zu halten. Lag wohl auch ein wenig am Gewicht.

    Die Olympus E520 scheint ja sehr gut zu sein, jedoch hat sie mir zu viele Knöpfe, was meiner Meinung nach enorm verwirrt. Irgendwie hat die Kamera zu viel "Schnickschnack" im und am Gehäuse.

    Nun, dieses Urteil verstärkt wohl mein Entschluss einer Nikon. Das Nikon Kit Objektiv hat mir einen qualitativeren Eindruck hinterlassen als eines von Canon. Weniger Plastik-Gefühl usw. auch relativer Weitwinkel war zu sehen. Natürlich bin ich begeister von einem 10-24mm Objektiv, das auf einer D90 montiert war, aber es lässt sich bekanntlich auch träumen----- :) hehe
     
    #20 pbapfel, 28.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.09

Diese Seite empfehlen