1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kaffee+Mb Pro Tastatur...fiese Mischung

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Torell, 11.07.08.

  1. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    Hi, liebe Gemeinde des guten Computergeschmacks...;)..

    Folgendes Szenario:

    Macbook Pro geliebt und gehütet, einen Moment der Unachtsamkeit und schon
    flog der Kaffee in hohem Bogen über die halbe Tastatur!

    Sofort Rettungsmaßnahmen eingeleitet, das MB auf den Kopf gestellt und die
    ,,Suppe'' wieder rauslaufen lassen!

    Ergebnis:

    Äußerlich unerkennbar, bei Bedienung jedoch merkbar verklebt!

    Frage:

    Soweit ich weiß is meine Jahresgarantie abgelaufen, sollte die dafür überhaupt haften.
    Da ich Mac kenne, grenzt der Preis für die Reinigung der Tastatur wieder an utopische
    Verhältnisse! Gibt es Erfahrungen mit dem Ausbau der einzelnen Tasten und der Reinigung
    der Unterfläche? Bzw. nutzt das überhaupt etwas und könnte das ganze komplizierter sein?

    Mit jedem Rat reicher,
    Tom
     
  2. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Das Problem ist, das das MBP durch die Tastatur lüftet, also sollte das schön ins ganze MBP gelaufen sein haste ein echtes problem ... ansonsten musste hier ma bei "Biete" gucken, da gibt es öfter ma tasten...
     
  3. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Flüssigkeiten und Computer sind grundsätzlich eine fiese Mischung...

    Ich würde das Book 2-3 Tage trocknen lassen und natürlich den Akku rausnehmen und auch nicht anschalten!

    MfG
    MrFX
     
  4. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    du tust mir wirklich leid:-[
     
  5. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Ganz wichtig !!
    Oft funktionieren die Books kurz darauf noch, aber einen Tag später ist dann Schluss. Also lass es wirklich einige Tage trocknen. Problematisch bei Kaffe sind die Rückstände die bleiben, selbst wenn er getrocknet ist. Bei Wasser ist das etwas anderes, aber wichtig ist wirklich erstmal das trocknen :)

    Grüsse und ich hoffe dass nix passiert ist :)
     
  6. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Dem kann ich nur beipflichten... NICHT EINSCHALTEN.... lass es wirklich zuerst völlig trocken werden (und auch nicht mit einem Fön oder so dazu ^^).

    Wünsche dir auf jeden Fall, dass alles gut geht, allerdings hört es sich gar nicht gut an - gerade weil es eben KAFFEE ist. Gerade beim MBP sind Flüssigkeiten ein sehr heikles Thema.

    Viel Glück! ;)
     
  7. bauersjack

    bauersjack Boskop

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    211
  8. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Tastatur ausbauen, mit aqua dest. spülen.
    Evtl. einweichen?
    Trocknen lassen, fertig.
     
  9. hellboy123

    hellboy123 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    751
    Du tust mir leid aber was mir auffällt:

    Immer öfters fallen auf notebooks jeder klasse flüssigkeiten, ich hab 4 jahre lang notebooks dauerhaft und überall benutzt und hab nicht sonderlch gut behandelt und trotzdem fiel nie iwas drauf!

    Btw: Apple könnte doch ablassrinnen in die Tastatur einbauen?
     
  10. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Wie war das mit den gesteigerten Verkaufszahlen und dem steigenden Marktanteil von Apple? Vielleicht liegt das Überschwemmungsphänomen ja daran, dass es immer mehr MacBook-Besitzer gibt.

    Ich habe in diesem Forum - glaube ich - mal was von der 4-Fuss-Präventions-Regel gelesen, will heißen: Flüssigkeiten immer mind. (grob) einen Meter vom Laptop weg.
     
  11. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    uiuiui...da will ich *toitoitoi* fast behaupten nochmal glück gehabt zu haben!
    Der Vorfall is jetzt knapp 4 Wochen her, und der Rechner läuft bis auf die verklebte
    Tastatur einwandfrei...muss dazu allerdings sagen, dass knapp 3 Sekunden nach der
    Kaffeeattacke das MBP auch schon mit dem Ar**** nach oben hing!:-D
    Hoffe ich konnte dadurch Schlimmeres verhindern....

    JUNGS, wenn ihr euren Mac liebt, nehmt Abstand mit sämtlicher Art von Flüssigkeit, im
    Eifer des Gefechts kann sowas IMMER passieren...!

    Greetz Tom
     
  12. hellboy123

    hellboy123 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    751
    ich sagte doch deutlich NOTEBOOKS und nicht macbooks! majo fällt halt nur in den foren öfters auf^^
     
  13. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Asche auf mein Haupt und entschuldigung. Da hatte ich wohl meine Apfeltalk-Erfahrung mit diesem Thema im Hinterkopf und Äpfel auf den Augen. ;)

    Was heißt majo?
     
  14. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049

    Ja am besten gleich so ne Konstruktion:
    [​IMG]
    :p

    Schade um den MBP :( Und auch schade, dass es Leute gibt, die mit sowas nicht richtig umgehen. Offene Getränke und Elektronik (egal ob Computer oder TV, alles was Lüftungsschlitze und innen drinnen Technik hat) sind keine gute Paarung. Ich hoffe dennoch, dass das MBP widerbelebt werden kann.

    Gruss
    Smooky
     
  15. hellboy123

    hellboy123 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    751
    majo (verschrieben)= najo == naja^^

    und es gibt in notebooks immer öfters ablassrinnen, siehe tp und sony und fjs notebooks!

    Ich hoffe auch das es wieder läuft da es wirklich ärgerlich ist, aber was du noch vll machen kannst: (gebe keuine GARANTIE): Notebook in ein ÖLbecken tunken und schütteln vll lösen sich die Kaffereste, und versuch den drin einzuschlaten um zu sehn obs noch funktioniert, (der "lift"widerstand müsste größer sein und somit gdie gefahr eines kurzscvhlusses geringer.
    Un np wegen dem dast dich versehn hast (mb stat nb) ;)
     
  16. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Davon würde ich abraten!
    Wenn der Computer stromlos ist, braucht man keine so großen Vorkehrungen gegen einen Kurzschluss zu treffen.
    Ausserdem:
    Wie groß ist der elektrische Widerstand von Öl?
    Transformatorenöl hat nicht jeder zuhause.

    Wenn dann alles zugeölt ist:
    Wie bekommt man das Öl wieder raus?
    Noch mal ne runde in Reinigungsbenzin baden?
    Ich denke ein so behandelter Computer würde sehr schnell von innen zustauben, weil Staub am Öl hängen bleiben wird.
     
  17. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Wenn dann eher Isopropyl-Alkohol, aber doch kein Öl....
    Google mal nach Isporopyl, da findest du einige Artikel zum Thema Wasserschaden.

    Gruß
     
  18. hellboy123

    hellboy123 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    751
    jo mit öl war eh so ne art LETZTE möglichkeit wenn eh nix mehr hilft, und des öl geht schon wieder raus ;)

    hast du denn noch nie elektromische geräte in rapsöl gelegt? ;) Naja vll bin ich ja doch ein wenig zu experimenteirfreudig für dieses forum :(
     

Diese Seite empfehlen