Kabel TV aufs Apple TV mit FRITZ!Box 6590

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.428
Ich eiere schon eine Weile herum mit all den TV Streaming Anbietern, meinem Kabel Anbieter (die mit dem V) und DVB-T2. In meiner Bude liegt ein Kabel TV Anschluß. Darüber empfangen alle Bewohner des Hauses standardmässig ein sog. TV Basic Paket weil das schon ewig so in den Mietverträgen geregelt war, dass TV dazu gehört.

Da sind also in meinem Kabel alle öffentlich-rechtlichen in HD, alle Privaten in SD. Damit könnte ich leben. Wenn es nicht das Problem gäbe, dass kein EPG dabei ist. Ohne EPG ist TV heute eine Qual. Dass es nicht dabei ist liegt wohl daran, dass "V Kabel" ein eigenes EPG Format betreibt, welches man nur sehen kann wenn man eines der Kabelpakete bei denen bucht und das dann über deren eigenen Kabel TV Box anschaut. Und genau noch eine Box will ich nicht und mehr ausgeben eigentlich auch nicht.

Also bleiben noch die Streamer und DVB-T2. Die Streamer langen mit mind. 10 Euro pro Monat hin. Ohne, dass ich einen nennenswerten Kanal mehr hätte als jetzt. Die günstigere Alternative war für mich bisher DVB-T2 welches mit € 5,75 das zur Zeit günstigste Angebot darstellt. EPG dabei, beim Fußball sehe ich die Tore als Erster im Haus und eine wirklich hervorragende Bildqualität usw. Eigentlich prima aber man kann es nur an einem Gerät betreiben. Für jedes weitere Gerät wären wieder 5,75 fällig, will man auch mal NTV oder Welt etc. am Mac schauen.

Seit gestern besitze ich eine neue Zauberbox: Die FRITZ!Box 6590 Cable. Diese kann auch Kabel TV empfangen und im Heimnetz bis zu 4 TV Streams zur Zeit verteilen. Mittels eigener FRITZ! TV App kann man dann auf iOS Geräten super bequem TV aus dem Kabelnetz schauen. Am Mac leider nur am VLC und ähnlichen Playern. Geht, ist aber für TV etwas unkomfortabel.

Kabel TV aufs Apple TV
Und fürs Apple TV wird gar nichts angeboten. Ich habe aber eine App für iOS und Apple TV entdeckt, die das TV-Signal der FRITZ!Box aufs Apple TV holt. Und das sogar schon recht bedienungsfreundlich. Die App gibts auch für iOS. Die App ist kostenfrei. Die Sache funktioniert relativ rund wenn auch noch nicht bis ins Detail. Aber immerhin ist ein Anfang gemacht.
Die App nennt sich Cloudstream und kann im entsprechenden iOS bzw. Apple TV Store heruntergeladen werden.

Kanäle sortieren und einpflegen
Um nun die Kanäle da hinein zu bekommen ist noch etwas Arbeit nötig. Zum einen erstellt die FRITZ!Box die M3U Listen mit allen TV Stream URLs für den Nutzer und diese müssen als erstes gespeichert werden. Die FRITZ! Box wirft drei Listen aus: HD TV Sender, SD TV Sender und Radiosender.
Ich stelle diese Listen dann im VLC Player nochmal nach meinen Wünschen zusammen, werfe die HD Sender zu den SD Privatsendern, lösche die nicht nötigen SD ÖR Sender, sortiere meine Wunschreihenfolge und mache so eine Liste draus. Diese Liste speichere ich dann nochmal ab. Diese soll nun in Cloudstream zum Einsatz kommen. Daher speichert man diese am besten im iCloud Drive, Dropbox oder Google Drive ab. Dort kann die iOS Variante von Cloudstream dann an die Liste heran kommen.

Cloudstream auf einem iOS Gerät starten und durch das recht einfache Menü hangeln um eine M3U Liste hinzufügen. Dort gelangt man recht schnell an sein iCloud Drive und wählt die eben erstellte M3U Liste aus. Und schon kann man auf dem iPhone oder iPad sein Kabel TV anschauen.

Nun installiert man Cloudstream auch auf dem Apple TV. Dort kann man die Liste dann aus der iOS Cloudstream App mit einem "Beam" vom iOS Gerät zum Apple TV auf dessen Cloudstream Version "beamen".

TV Kabelgenuß auf dem Apple TV
Ab jetzt läuft die Sache. In einer schon ganz tauglich bedienbaren Apple TV App kann man sich durch die Kanäle switchen. Wahlweise mit einem kleinen Vorschaumonitor der dann vergrössert wird wenn dieses Programm sehen will. Oder man stellt gleich auf Full Screen und der entsprechende Kanal erscheint sofort in voller Pracht auf dem Schirm. Ich empfehle die Version mit dem Vorschau Screen.

Zum zappen gibts eine weitere Möglichkeit. Wenn man während eines laufenden TV Programms die Auswahltaste der Apple TV Fernbedienung etwas länger drückt erscheint auf der rechten Seite des TV Bilds eine Senderliste die sich über das TV Bild legt. Dort kann man nun bequem durch die Kanäle zappen.

Es lassen sich die Tonspuren auswählen, sogar Videotexteinblendungen usw. Was in Germany noch nicht funktioniert ist EPG. Ob es mit "V Kabel" direkt aus der Antennendose überhaupt möglich ist weiss ich nicht, jedenfalls nicht direkt auf normalen Wege. Aber vielleicht kann man sich die EPG Daten irgendwo anders besorgen und zeitgleich einlesen. Ich bin da nicht so im Thema drin und hoffe auf den Programmierer.
Da die iOS App von Fritz aber EPG Texte anzeigt muss es ja einen Weg geben da ran zu kommen.

Hier ist noch Video (in brasilianisch) in dem man zumindest sieht wie die Sache funktioniert:

Was auch noch nicht von alleine geht: Die Senderlogos erscheinen nicht in den Apps. Ich habe dies aber mit ersten Tests selber hinbekommen: Die FRITZ!Box zeigt alle Senderlogos in ihrem Menü an. Ich habe mir den jeweiligen Bildlink eines Senders da heraus kopiert und in der iOS App von Cloudstream kann man die Logolinks dann wieder einfügen. Ein wenig Arbeit aber so oft ändert sich das Ganze ja nicht im Kabel TV.


Hier noch eine Webseite über die Cloudstream App die wie eine Produktseite wirkt aber der Entwickler steckt wohl nicht dahinter.

Hier ist noch die iTunes App Store Seite zu den iOS Versionen von Cloudstream.

Und hier habe ich in einem anderen Beitrag schon ein wenig über die FRITZ!Box 6590 Cable berichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Glogi

froyo52

Beauty of Kent
Mitglied seit
11.07.14
Beiträge
2.157
Tolle Geschichte, werde mal versuchen, das Ganze zu realisieren.
 
  • Like
Wertungen: wavelow

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.428
Klappt auch mit der m3u für Magenta TV
Ich denke nicht. Soweit ich weiss wird Magenta ja per DSL eingespeist und da sind ja keine "normalen" Kabelfrequenzen in der Leitung. Bei V Kabel wird das Internet und TV ja über ein und die selbe Antennenleitung geschickt. Die FRITZ!Box für DSL bietet auch keine TV Funktion - aus diesem Grunde. Das geht also nur bei Internet per Kabelanschluß.

Hier sind die 5 Kabelanbieter in DE die von der FRITZ!Box Cable unterstützt werden.

Update:
Geht wohl doch über einen Umweg: Wohl auch mit älteren FRITZ!Boxen. Dazu müsste man sich den FRITZ!WLAN Repeater DVB-C anschaffen. Damit können aber nur 2 Streams gleichzeitig übertragen werden. Wie das da genau abläuft müsstest Du mal selber nachforschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NorbertM

Harberts Renette
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.026
Aus dem Kabelanschluss bekommst du vermutlich kein Internet, jedenfalls nicht ohne entsprechende Zugangsdaten. Das ist bei dir vermutlich ein normaler Antennenanschluss für Digital-TV.

Hier wird das direkt getrennt, ein Kabel geht in die Antennenverteilung im Haus, das andere zum Kabelmodem/Router.
 

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.428
Aus dem Kabelanschluss bekommst du vermutlich kein Internet, jedenfalls nicht ohne entsprechende Zugangsdaten.
Ich habe nur eine Koaxleitung in der Wand. Die wird in der Dose zwar auf drei Buchsen aufgeteilt damit die Antennenstecker passen aber mehr ist es nicht. Bei der Fritzbox Cable geht nur eine einzige Koaxleitung zur Dose. Die Fritzbox zieht da die Frequenzen für TV und Internet selber raus. Sonst würde das mit I-Net und TV bei der Fritz!Box ja auch gar nicht funktionieren.
Natürlich braucht man aber "Zugangsdaten". Die Fritzbox muss einmalig registriert werden beim Kabelanbieter damit der weiss wer da saugt und wie schnell der das darf. Der erkennt also wer da im Netz hängt.
Die TV Signale wiederum kann hier jeder abzapfen.


Beim DSL (TV) Anschluß (Telekom) funktionierts doch nicht. Habe mir das mal genauer durchgelesen. Auch nicht mit dem Repeaterteil. Dort steht:
  • Dual-Tuner für Kabel-TV (DVB-C)
  • Überträgt unverschlüsselte digitale TV-Programme vom Kabelanschluss auf PC, Smartphone und Tablet – zwei Programme gleichzeitig
Du müsstest also explizit ein Kabel TV Signal einspeisen.


FRITZ! TV App für Mac
Hier finde ich außer dem VLC Player nicht einen der wirklich zuverlässig die Sender streamt. Die meisten Player machen gar nichts. So ein VLC Clone läuft äusserst zickig. Mit VLC Player gehts aber super und flüssig auf dem Mac. Zum nebenher berieseln oder News schauen reichts allemal.
Trotzdem wäre eine nette Mac App die sich rein auf TV konzentriert schon cool. Da hoffe ich, dass noch was kommt. Die iOS App haben sie super umgesetzt. Nur schaue ich zuhause halt nicht auf einem iOS Device TV.
 

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.428
Ich habe grad TV Mosaic entdeckt und kämpfe mich durch die Vielzahl der Einstellmöglichkeiten. Auf jeden Fall: Es funktionierte sofort mit der FRITZ!Box 6590 Cable. Sofort konnte ich alle Sender finden usw. Auch EPG Daten werden mir angezeigt, woher auch immer die die holen.

Und anscheinend gehts auch auf Apple TV wenn man das Mosaic Ding irgendwie als Server laufen lässt. Das muss ich noch erforschen. Auf jeden Fall hochinteressant für FRITZ!Box TV Anwender.
Fernsehen auf dem Mac funktioniert schon einmal. Mit Mosaic lassen sich auch Aufnahmen programmieren usw. Ansonsten muss ich nun erstmal studieren was da alles möglich ist.



 

Doktor

Jonathan
Mitglied seit
11.08.10
Beiträge
81
Was ich noch nicht verstehe: die meisten Sender sind doch verschlüsselt. Hierfür habe ich eine HD+ Karte im Fernseher die explizit freigeschaltet ist bei Unitymedia. Wie entschlüsselt die Fritzbox?
 

Bob___

Tydemans Early Worcester
Mitglied seit
18.04.17
Beiträge
395
Ich würde mal sagen, die Fritzbox entschlüsselt gar nix.
 

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.428
Ich würde mal sagen, die Fritzbox entschlüsselt gar nix.
Das ist richtig. Sie kann nur frei empfangbare Sender empfangen. Bei mir sind die Privaten in SD aber unverschlüsselt im Kabel. Da ich die selten bis nie schaue, passt das bei mir.
 

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.428
Hierzu habe ich gerade eine weitere Alternative entdeckt.
Cool! Das probiere ich doch gleich mal aus. Danke fürs Finden :)

Ich hab auch noch was Neues herausgefunden:
Die FRITZ!Box 6590 und deren Kabel TV Streams (und analog wohl auch die DVB-C Repeater) können auch mit Plex betrieben werden. Plex erkennt die Fritzbox Streams auch ohne weitere Probleme. Dafür muss man aber den Plex Pass buchen was ich nun einfach mal gewagt habe, da ich Plex eh ständig verwende. Ohne den Pass sind die TV Funktionen nicht freigeschaltet.

Allerdings ist Plex weniger zum zappen geeignet, die Umschaltzeiten sind bei Plex zu lang und die Sender lassen sich auch blöderweise nicht sortieren. Aber: Plex ist auch eher als Videorekorder konzipiert. EPG ist ebenfalls enthalten, die EPG Daten saugt sich Plex aus dem Netz. Und das klappt super. Alle Sendungen werden brav im Ordner abgelegt. Auf Wunsch schneidet Plex auch noch die Werbung raus - dauert halt etwas der Vorgang.

Ich habe probeweise auch noch einen billigen Pearl DVB-T2 Stick in mein NAS gesteckt auf dem Plex läuft. Und auch diesen erkennt Plex. Die Sender lassen sich dann zu den Fritzbox Sendern auch noch anzeigen. Der Pearl DVB-T2 Stick ist übrigens ein ganz normaler "TV-Butler Stick" der normalerweise von Mosaic (früher DVB-Link) verkauft wird. Bei Pearl ist er aber günstiger.
 

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.428
Nochmal Danke für den Tipp mit iPlayTV. Sensationell gute App. Da hat jemand ganze Arbeit geleistet. Lässt sich ja noch fluffiger bedienen als Zattoo. Videovorschau usw. Einfach super.
Allerdings verzögert es immer etwas beim Kanalwechsel mit den Fritzbox Streamdaten. Bei der Liste die in dem Artikel empfohlen wurde kann man nahezu in Echtzeit umschalten.