• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

AVM FRITZ!Box 6490 Cable im Tagesangebot

shot

Seidenapfel
Mitglied seit
29.10.10
Beiträge
1.338
Das hat niemand gesagt. Wenn sie für dein Setup, also deinen Kabelanschluss ausreichend ist, solltest du sie behalten.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.714
Stimmt, es wurde nur gesagt das man (bzw. ich) nun keine 6490 oder 6590 noch kaufen sollte (bzw. würde).

Wer aber eine 6490 oder auch 6590 nun schon hat, ist deswegen ja nun auch nicht schlagartig schlechter Unterwegs und bis wann 1 Gbit etc. in den einzelnen Anschlüssen so angekommen ist, kann auch niemand genau sagen. Entsprechend kann eine 6490 oder 6590 morgen einen schon nicht mehr das Maximale an Internet geben oder eben auch erst in 10 Jahren.

Zumal neuer auch nicht gleich Automatisch besser ist. Die neueren FritzBoxen (Bsp. 7490) können zwar noch Dect aber können nicht mehr als Dect Repeater eingesetzt werden, die alten (Beispiel 7390) können das noch.
 

Bountyhunter

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
15.04.09
Beiträge
2.516
Never change a running system - meine 6490 läuft seit der Installation ohne Probleme und das wofür ich sie brauche funktioniert.
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.018
Es wird leider zu viel gesagt, sie sollten handeln und nicht nur sprechen.

Bayern soll das erste Gigabit Bundesland werden, nur doof dass nun ein Pilot Projekt ein komplett anderes Bundesland bekommt.
https://www.vodafone.de/medien/politik-und-gesellschaft/seehofer-und-ametsreiter-machen-bayern-zum-ersten-gigabit-bundesland/


Dazu finde ich es eh Lachhaft, die Telekom muss jeden kleinen Anbieter die Möglichkeit geben, die Leitungen für DSL zu nutzen aber Kabel Deutschland bzw. nun Vodafone und Unitymedia müssen das nicht. Hier wäre es nur gerecht wenn Anbieter wie 1 und 1 etc. auch auf die Kabelleitungen drauf könnten. So da nun Vodafone Unitymedia kauft, können die im Kabel doch nun eh machen was sie wollen, eine wirkliche Konkurrenz existiert ja eh nicht.
Da bin ich anderer Meinung. Die Telekom hat mit 75 % der Anschlüsse immer noch ein Quasimonopol.

Dass hier jeder ein Zugangsrecht hat ist sinnvoll.

Vodafone hat zusammen mit Unitymedia einen Marktanteil von glaube ich 37 %. Ein Monopol ist das nicht und somit entfällt auch die Notwendigkeit der Konkurrenz Zugang zu gewähren.

Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass es wichtig ist, dass die Telekom mit Vodafone endlich einen gleichwertigen Wettbewerbspartner bekommt.

Warum sollte nur die Telekom in der Lage dein flächendeckend eigene Anschlüsse liefern zu dürfen?

Die Telekom setzt immer noch auf olles Kupferkabel und das umstrittene Vectoring.

Laut Ametsreiter von Vodafone baut die Telekom ihr Netz dort ganz schnell aus. Wo Vodafone bereits ausgebaut hat. In sofern ist Vodsfone ein sehr wichtiger Wettbewerbspartner.
 
Zuletzt bearbeitet:

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.714
Da bin ich anderer Meinung. Die Telekom hat mit 75 % der Anschlüsse immer noch ein Quasimonopol.
Da wo du DSL von er Telekom bekommen kannst, bekommst du auch von Vodafone und Co DSL. Die Telekom muss ja die Leitung den anderen Anbietern zur Verfügung stellen.


Vodafone hat zusammen mit Unitymedia einen Marktanteil von glaube ich 37 %. Ein Monopol ist das nicht und somit entfällt auch die Notwendigkeit der Konkurrenz Zugang zu gewähren.
Es ging mir dabei auch mehr um den Kabel Anschluss und nicht Internet allgemein.

Mach mal bei dir den Vergleich, erst schaust du welche Anbieter dir DSL in deiner Straße anbieten können und danach welche dir Kabel anbieten. Mit viel Glück hast du vielleicht noch einen 2ten Kabel Anbieter den du nutzen könntest, aller Wahrscheinlichkeit aber hast du da eh nur einen zur Auswahl.
 

shot

Seidenapfel
Mitglied seit
29.10.10
Beiträge
1.338
Es ist soweit. Die 6590 bekommt „Mesh“. Vorab erst als Labor Version. Bald auch bestimmt als Update.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: wavelow

wavelow

Englischer Kantapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.095
Da ich Kauflaune hatte und Apple zur Zeit irgendwie nichts bringt was mich zum Kauf bewegt habe ich mir gestern die FRITZ!Box 6590 Cable gekauft. Das alte Hitron Modem meines Kabelproviders hat nun auch auch locker 8 Jahre auf dem Buckel.

Mein erstes Fritz Produkt und bin von Anfang an sehr begeistert. Vorbildliche Anleitungen, Support, Downloads usw. Super einfache Bedienung auch der komplexeren Funktionen. Das machte richtig Spaß die Box einzurichten. Und vor allem: Alles funktionierte sofort wie es soll. Und gleich neben der Fritz Box lagen im Laden schon verlockend passende Heizkörperthermostate und schaltbaren Steckdosen von Fritz. Als gebranntes EVE Kind wohl der nächste Kauf.

Mein altes Modem war extrem schwierig bis gar nicht zu konfigurieren. So konnte ich mein Mediasystem Plex von ausserhalb nie erreichen. Ich habe die Freigabe der Ports oder was auch immer Plex da verlangt bis zum Schluß nicht einrichten können. Mit der Fritz Box klappte das sofort.

Ich habe noch nicht alles ausprobiert aber eine Funktion ist wirklich cool und m.W. nach hat das bisher auch nur die 6590: DVB-C Empfang. Die Fritz Box empfängt und verarbeitet die eh im Kabel anliegenden TV- & Radio Signale gleich nebenher mit. Es gibt einen Sendersuchlauf usw. Am Ende sind alle unverschlüsselten Sender nett mit ihren Logos aufbereitet zu sehen.
Um dann TV sehen zu können kann man entweder die iOS Fritz TV App verwenden, dann gehts sofort mit der ganz gut gestylten App. Aber eben nur auf iOS Geräten und natürlich nur im heimischen Netz. Auf dem Mac schaut (oder hört) man mit dem VLC Player. Dazu generiert die Fritz Box M3U Listen die man einfach in den VLC Player zieht.
Dort kann man dann sortieren, löschen, andere Streams hinzufügen usw. und das Ganze als eigene M3U Liste nochmal neu speichern - so man das möchte.
Es lassen sich gleichzeitig bis zu 4 TV Streams im Heimnetz streamen so dass es auch für die Familie ganz praktisch ist.

Schöner wäre ein speziell gemachte TV App für den Mac und noch besser auch fürs Apple TV. Das wäre dann die Krönung des Ganzen. Vielleicht versucht sich hier ja noch mal ein findiger Programmierer dran. Man kann zwar auch VLC auf dem Apple TV nutzen aber die Bedienung ist eben nicht so ganz TV like, auch die M3U Listen da dann rein zu bekommen erfordert Tüftelei.

Keine günstige Kiste aber eine riesengroße. Die Größe hatte mich doch erschreckt als der Karton aufging. Das Teil ist riesig und man kann es auch nur hochkant aufstellen. Rundherum Löcher im Gehäuse was der Wärmeabfuhr wohl ganz gut tut.
Sie lässt sich auch als NAS verwenden indem man Speichermedien per USB anklemmt. Ich denke aber nicht, dass das richtig Freude macht. So schnell wird die Box nicht sein, die USB Anschlüsse sind auch nur USB 2 Standard. Aber immerhin, möglich ist es.


Falls jetzt jemand los läuft um die Box zu kaufen: Vorher Aktivierungscode vom Kabelnetzbetreiber besorgen. Bei Vodafone kam der Code nach wenigen Minuten per email. Das kann je nach Anbieter anders sein. Daneben sollte noch die Kundennummer bereit liegen.