1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Kabel Deuschland mit fritz.box ohne manipuliertes DNS

Dieses Thema im Forum "Internetsoftware" wurde erstellt von muechue, 26.04.09.

  1. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Ich bin Kunde bei Kabel Deutschland. Was mich jedoch äußerst nervt sind diese komischen Landingpages, wenn man einen falschen Domain eintippt oder sich verschreibt. Gibt man z.B. als Kabel Deutschland Kunde www.kapel-deutschland.de ein, landet man auf einer mysteriösen Seite, die etwas an Google erinnert, es aber nicht ist. KD leitet die falschen Suchanfragen über ein verbogenes DNS-System weiter auf eine andere Firma, die dann Möglichkeiten anbietet. Alles irgendwie ein wenig ominös und wirkt auch nicht sehr seriös. Mehr Informationen dazu gibt es hier und hier.

    [​IMG]

    Jedoch bietet auch Kabel Deutschland eigene DNS-Server an, die diesen "Service" nicht haben. Dann hat man zwei Möglichkeiten:
    Entweder man trägt bei jedem PC/Mac andere DNS-Server ein: Beim Mac Systemeinstellungen -> Netzwerk -> LAN oder WLAN, je nach dem und unter DNS-Server z. B. 83.169.184.162, 83.169.184.226 eintragen
    oder man ändert die DNS-Einstellungen in der fritz.box. Hierzu folgt jetzt die Anleitung:

    Telnet auf der fritz.box aktivieren
    Das geht am leichtesten mit dem Telefon:

    #96*7* Telnet ein

    1. Terminal öffnen (Programme -> Dienstprogramme)
    2. telnet ipderfritzbox eingeben, Enter drücken und das Passwort eingeben, welches man auch beim Webinterface verwendet
    3. cd /var/flash eingeben, mit Enter bestätigen
    4. nvi ar7.cfg eingeben, mit Enter bestätigen
    5. / eintippen, um den Suchmodus zu öffnen
    6. nach 83.169.18 suchen. Diese IP-Adresse ist wichtig, bitte merken/aufschreiben.
    7. Nun werdet ihr einen der links stehenden Einträge finden; bei mir war es 83.169.184.33. Den müsst ihr in den dazugehörigen rechtsstehenden Eintrag ändern, sprich in meinem Fall 83.169.184.34. Dieser neue Eintrag sind auch DNS-Server von Kabel Deutschland, aber ohne diese blöden Landing-pages.

    83.169.184.33 -> 83.169.184.34
    83.169.184.97 -> 83.169.184.98
    83.169.184.161 -> 83.169.184.162
    83.169.184.225 -> 83.169.184.226
    83.169.185.33 -> 83.169.185.34
    83.169.185.97 -> 83.169.185.98
    83.169.185.161 -> 83.169.185.162
    83.169.185.225 -> 83.169.185.226
    Quelle

    Alternativ kann man natürlich auch OpenDNS verwenden.

    8. i drücken (insert), um den in 7 gefunden Wert einzufügen zu können (den rechts stehenden Wert)

    9. Esc drücken, um den Editor wieder zu verlassen

    10. In folgenden Zeilen (ist im Terminal ganz unten zu sehen, siehe Bild) gilt es ebenfalls was zu ändern: [​IMG]

    175 (dns1), 176 (dns2), 324 (overwrite_dns1), 325 (overwrite_dns2), 380 (overwrite_dns1), 381 (overwrite_dns2), 621 (dns1), 622 (dns2), 623 (overwrite_dns1), 624 (overwrite_dns2), 632 (dns1), 633 (dns2)

    Hier den oben neu herausgefunden DNS-Server (immer mit geraden Zahlen am Ende) eintragen, in meinem Fall war es 83.169.184.34. Um diesen einfügen zu können, mit dem Cursor auf die Zeile gehen und dann i drücken. Damit öffnet man wie oben den insert-Modus und man kann die entsprechenden IPs reinschreiben. Danach wieder Esc drücken, um den Insert-Modus wieder zu verlassen und dann den Cursor mit den Pfeiltasten zur nächsten Zeile bewegen.

    11. Wenn alle Einträge verändert sind, dann mit Esc herausgeben und dann :x eintippen, um die Änderungen zu schreiben.

    12. fritz.box und Modem vom Stromnetz trennen, 5 Minuten warten und dann sollte es gehen.
    Gegebenenfalls das Telnet per Telefon wieder ausschalten:

    #96*8* Telnet aus



    Anmerkungen:

    1. Ich persönlich finde es sehr schade, dass Kabel Deutschland keine einfachere Möglichkeit anbietet, ihren tollen "Service" abzuschalten. Irgendwie will dieser Verein wohl mit allem Mitteln Geld machen.
    2. Der zweite Weg ist relativ schwierig, aber was schlimmsten Falles passieren kann, ist, dass man die Konfigurationsdatei wiederherstellen muss.
    Deswegen sollte man auch vorher über das Webinterface ein Backup machen!
    Aber richtig kaputt kann man nichts machen.
    3. Falls man sich in der Konfigurationsdatei verschreibt, ist das halb so wild. Solange man nicht mit :x speichert, passiert nichts. Deswegen einfach das Programm "Terminal" schließen, wenn man z.B. versehentlich eine Zeile gelöscht hat; danach einfach wieder von vorne beginnen.
    4. Wenn man gar nicht alle oben stehende DNS-Einträge ändern muss, bitte teilt mir das mit. Ich habe jetzt lieber einmal alle erwähnt, um sicher zu gehen, alle Konfigurationen abdecken zu können.
    4. Falls irgendetwas nicht gehen oder etwas missverständlich in meiner Anleitung geschrieben stehen sollte, bitte mir schreiben, ich geben mein Bestes. :cool:
    5. Das gleiche gilt für Grammatik und Rechtschreibfehler. :)
     
  2. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Interessanter Artikel! Dabei stellt sich mir nur eine Frage: Wie kann ich in den Einstellungen für das WLAN den DNS-Server ändern? Der Eintrag ist grau und kann nicht editiert werden.
    Grüße vom Zweiblum
     
  3. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Bei Netzwerk in den Systemeinstellungen auf Weitere Optionen... klicken, den Reiter DNS auswählen und mit + weitere IPs eintragen.

    [​IMG]
     
  4. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    das selbe ist mir heute bei t-online aufgefallen.
    jetzt wo ich deinen thread sehe kommts mir auch wieder... schon ziemlich "nervig" immer auf die "t-online navigationshilfe" geleitet zu werden

    [​IMG]
     
  5. Irgendein Held

    Irgendein Held Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    714
    Ich setze schon ne weile auf meinen eigenen DNS, und habe freetz auf die FritxBox geflashed.

    Ich weiss nichtmehr wie das in der FritzBox aussieht, aber sollte nicht Nicht-Neustart-Resistent
    die Editierung der /etc/resolv.conf reichen? (Gewohnheit, GNU/Linux-Fan)

    Ich handhabe dies so mit freetz, da ich die FritzBox eh nicht oft neustarte, und hier evtl auch der Eine oder die Andere Interesse hat, nicht Neustart-Resistent seinen DNS zu setzen.

    PS: Okay, bei Unitymedia ist es garnicht so verkehrt, bei den doch haeufigeren Ausfaellen der DNS-Server.
     
  6. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Also wenn ich mich recht erinnere, bin ich bei meiner Recherche zu den werbefreien DNS-Servern von Kabel Deutschland auch auf die von T-online gestoßen; ich würde da mal google befragen... Bitte ggf. hier posten.
     
  7. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Ja, danke für den Hinweis. Aber so schlau war ich auch. Wie man an deinem Bild sehen kann ist der DNS deiner Fritz!Box auch grau und nicht editierbar. Das bedeutet doch, dass dieser Server immer noch abgefragt wird, auch wenn ich neue in die Liste aufnehme. Oder nicht?
     
  8. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Des ist quasi der Standard, der bleibt auch immer. Wenn man jedoch eine weitere IP reinschreibt, dann wird diese neu eingetragene Adresse als DNS-Server verwendet.
     
  9. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Bei der Telekom haben sie das jetzt auch. Das ganze lässt sich im Kundencenter deaktivieren.
     
  10. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    @muechue: Danke! Oder um es mit den Worten eines Tennis-Alt-Stars zu sagen: Das ist ja einfach!
    PS: Wie kann ich denn überprüfen, welcher DNS-Server wirklich benutzt wird?
     
  11. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Spontan fällt mir nur ein, wie's bei Windows geht: klick *schäm*
     
  12. Irgendein Held

    Irgendein Held Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    714
    $ dig domain.tld

    oder

    $ nslookup domain.tld
     

Diese Seite empfehlen