[10.13 High Sierra] JPEG (sRGB) Darstellung in Vorschau mit Grauschleier

crowbar44

Erdapfel
Mitglied seit
14.07.18
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe bisher leider keinen gefunden der ein ähnliches Problem hat...

Folgende Bedingungen:
MacBook Pro 13" ohne TB (2017)
neustes MacOS
unbearbeitete Jpeg's von meiner Sony RX100 V
eingestelltes Farbprofil vom MacBook in den Einstellungen: sRGB

Situation:
wenn ich mehrere Bilder im Finder aus einem Ordner markiere und dann die Leertaste drücke wird die Vorschau geöffnet und ich kann mit den Pfeiltasten schnell durch die Bilder navigieren.

Problem:
in der ersten Sekunde wenn ich zu einem neuen Bild "navigiere" wird das Bild sofort dargestellt, sagen wir mal mit einem normalen Kontrast.

Kurz danach beginnt MacOS darüber eine art Grauschleier zu legen...das passiert nicht mit einem Schlag über das gesamte Bild, sondern Stück für Stück über das Bild hinweg.

Insgesamt dauert das pro Bild ca 1 Sekunde.

Ich vermute, dass er hier MacOS irgendwie versucht den Farbraum des Bildes an den des Mac anzupassen...

Das mag ja schön und gut sein, aber ich persönliche finde, dass das ziemlich kacke aussieht und gerade wenn man ein paar Bilder aus dem Urlaub präsentieren will sogar ziemlich nervig ist!

versuchte Problemlösungen:
Alle Farbräume im MacOS probieren -> Problem bleibt bestehen

Alle Bilder in die Foto App zu laden ist für mich keine Option. (hier besteht das Problem nicht)

Wenn ich die Bilder mit Xee öffne besteht das Problem ebenfalls nicht. (Jedoch auch nur eine Notlösung)

Hat jemand das gleiche Problem und hat eventuell eine Lösung hierfür?

Ich versuche das mal heute Nachmittag mit einem Foto "einzufangen"

Beste Grüße!
 

Wuchtbrumme

Signe Tillisch
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.998
ich fürchte, die Vorschau.app in macOS 10.13.6 hat eine Regression, d.h. einen wiedergekehrten Bug. Sieht man auch schön daran, dass TIFFs mit mehr als 10000px zwar geöffnet, aber nicht in 1:1-Ansicht aufgezoomt und dargestellt werden können.

Schau Dir doch mal das Programm Sequential an, zum schnellen Blättern ist das das beste.

(Ich vermisse immer noch IrfanView für PC, das ist zwar nicht Mac-like, aber trotzdem intuitiv, frisst alles, ist sauschnell und klein und kann fast alles, was man jemals wollen wird.)