1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Jobbörsen à la monster.de

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von keen, 05.03.09.

  1. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Was für Erfahrungen habt ihr mit Jobbörsen, bei denen man sich anmeldet und seinen Lebenslauf etc. hinterlegt? Kommen da konkrete Angebote von Firmen, evtl. sogar mit in Aussicht gestelltem Gehalt?

    Würde gerne mal meinen Marktwert kennen... ;)
     
  2. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.562
    Meine besten Erfahrungen habe ich mit gulp.de gemacht. Monster schickt zwar öfters Vorschläge, aber da kam bisher noch nichts gescheites bei rum ;)
     
  3. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Ok, das ist jetzt aber per se keine Jobbörse, sondern eher ein IT-Projekt-Marktplatz...
     
  4. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    die Frage ist, welchen Job man hat / sucht. Besser als so ein Müll wie Xing auf jeden Fall. Da turnen ja nur noch Ich-AGler, Studenten und Hirnis rum.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das Firmen entweder Headhunter beauftragen ( entsprechend Consulter ) oder zunächst mal sehr allgemein suchen. Ich würde mich schwertun, meine Vita ins Netz zu stellen. Aber wie gesagt, es kommt auf den Job an. Maler, Verkäufer usw. werden sicherlich über solche Foren vermittelt. Bei Key Accountern, Projektmanagern usw. sehe ich das eher skeptisch.
     
  5. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Ja. Allerdings kommen i.d.R. Fragen nach der Gehaltsvorstellung und dem aktuellen Gehalt.

    Das kriegt man nach ein paar Gesprächen mit Headhuntern sehr schnell heraus ;)

    Nö. Xing ist eine prima Adresse, insbesondere für Führungskräfte. Als Berufseinsteiger geht man da allerdings unter. Wie überall zählt der passende Auftritt. In Xing kommt dazu, dass man weitere Aufmerksamkeit durch aktive Teilnahme an den richtigen (!) Fach(!)foren erzielt.

    Dann schau dir mal die Jobbörse bei Xing an. Ich bin (OK, seit Anfang der Woche: war :) ) Projektleiter und glaub' mir: Als Projektleiter willst du bei Xing (und bei Stepstone & LinkedIn) dein Profil hinterlegen, wenn du an neuen Herausforderungen interessiert bist ;)

    Gruss,
    Dirk
     
  6. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich kenne Dutzende, die Ihr Profil bei Xing hinterlegt haben und keiner hat bis jetzt dadurch nennenswerte Kontakte erzielt. Ich kenne dafür mehrere Dutzend, darunter auch mich, die zu OpenBC Zeiten dabei waren und dann, nach dem Umstieg auf Xing, Ihren Account entnervt gelöscht haben. Trotz Teilnahme in diversen Fachforen.
    Und gerade Führungskräfte ziehen sich immer mehr aus Xing zurück. Weil Sie keine Lust haben, jeden Tag 300 Mails von Berufsanfängern zu bekommen oder irgendwelchen §10 Unternehmern mit supertollen Geschäftsideen.
    Dann lieber Foren mit 1000 Mitgliedern, zu denen man eingeladen werden muss und die etwas bringen.
    Xing ist Visitenkarten tauschen, mehr nicht.
     

Diese Seite empfehlen