1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iWork '09 auf zwei Rechnern?

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von Helo, 08.12.09.

  1. Helo

    Helo Idared

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    25
    Hallo,

    ich habe mir zum Black Friday iWork '09 als Einzelplatzlizenz gekauft. Darf ich iWork nun ganz legal auf meinem MBP und dem nächste Woche kommenden IMac installieren, oder darf ich es nur auf einem Rechner laufen lassen?
     
  2. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Ist die Frage ernst gemeint? Schonmal gesehen, welches Wort in Einzelplatzlizenz drinsteckt?:oops:o_O
     
  3. Helo

    Helo Idared

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    25
    Sicher ist die Frage ernst gemeint. Ich bin ja der alleiniger Nutzer dieser Software und ich kenne dies von anderen Softwarepaketen so, dass ich eine Einzelplatzlizenz auf meinem Stadionären sowie auf meinem Mobilen Rechner aufspielen darf, da ich die Software nicht gleichzeitig nutze.
     
  4. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Nein, es ist nicht erlaubt iWork auf mehreren Macs gleichzeitig zu betreiben. Dafür hättest du die die Familien-Lizenz besorgen müssen - diese gilt für bis zu 5 Macs gleichzeitig.
     
  5. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    da für dich als privatperson die EULA nicht gilt, kannst du iWork auf so vielen deiner rechner installieren, wie du lustig bist. was im lizenzvertrag steht hat für dich keine gültigkeit.
     
  6. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Quellen dazu?
     
  7. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    Hairy gefällt das.
  8. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    @Banane: [entfernt - Apfeltalk] Ich habe nur das geschrieben, wie es auch auf der Website von Apple zu entnehmen ist und wie man es auch im Prinzip von allen anderen Lizenzen von Programmen für Windows und Mac her kennt. :oops:

    Mag sein, dass die EULA hier nicht gilt. Die ganze Sache ist daher wohl als Grauzone zu verstehen. Aber deine Schlussfolgerung daraus, dass man einmal eine Lizenz von iWork kauft und dann auf beliebig vielen Rechnern installiert, am besten noch auf Rechnern von Freunden und Bekannten, soll vollkommen legitim sein? Denke ich persönlich nicht!
     
    #8 Cillit Bang, 09.12.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.12.09
    Hairy gefällt das.
  9. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    [entfernt - Apfeltalk]

    informier dich doch einfach das nächste mal etwas gründlicher. dann passieren auch keine so groben schnitzer.

    lies dir die geposteten links durch.

    nein. es gibt sehr eindeutige, rechtliche regelungen.

    hast du meinen beitrag aufmerksam gelesen? ich habe ausdrücklich von "seinen" computern gesprochen, nicht von irgendwelchen.
    und ja: er kann die software auf so vielen seiner eigenen computer installieren (solange er keinen kopierschutz umgeht) wie er will.
     
    #9 Die Banane, 09.12.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.12.09
    saw gefällt das.
  10. NobiMan

    NobiMan Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    08.09.09
    Beiträge:
    978
    Ich erspare mir ma ein Urteil darüber, wer in diesem Thread eine
    selbstherrliche Art an den Tag legt!

    Fakt ist aber, dass das was Cilit Bang in Post#4 schrieb, exakt dem
    entspricht, was der Hersteller (Apple) auf seiner WebSeite propagiert:

    "Wenn Sie die Software auf mehreren Rechnern einsetzen wollen, dann benötigen
    Sie eine Familienlizenz"

    Diese Information erhält der potentielle Käufer vor dem Erwerb einer Lizenz.

    Alles was man lesen kann, wenn man den von Die Banane geposteten Links
    folgt ist richtig, nur stellt sich die Frage, was passiert, wenn so
    ein Verhalten des Käufers, mal vor einem Richter landet?

    Es ist Branchenüblich, dass eine Software pro installiertem Rechner eine
    Lizenz benötigt, wenn der Hersteller nichts anderes vereinbart.

    Natürlich gibt es Programme, die man auf allen seinen Rechnern installieren
    darf, wenn man sicherstellen kann, dass keine andere Person die Software nutzt!

    Im konkreten Fall des TE, darf er genau das, was Du schreibst eben nicht!
     
  11. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    ist nicht vertragsbestandteil. dazu müsste es in den AGB (bzw EULA) stehen und man müsste vor dem kauf diesen AUSDRÜCKLICH zustimmen (vgl. dazu BGB §305 Abs. 2). habs gerade probiert: das ist nicht der fall. somit erlangt man erst kenntnis nach der lieferung und somit sind sie hinfällig ;).

    was branchenüblich ist, oder nicht ist völlig irrelevant. es gilt immernoch deutsches recht. ganz davon abgesehen, dass es hier nicht um branchen, sondern um eine privatperson geht.

    im konkreten fall des TE, darf er genau das, was ich schreibe.
     
  12. NobiMan

    NobiMan Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    08.09.09
    Beiträge:
    978
    Privatpersonen bewegen sich nicht im rechtsfreien Raum!

    Der Hersteller hat auch nach "deutschem Recht", Rechte, nur
    scheuen die meisten Hersteller den Aufwand diese durchzusetzen!

    Nämlich ihr Urheberrecht!

    Das impliziert, dass ich mir eine Windows Lizenz kaufe und sie auf meinen
    zwei Rechnern, dem meiner Frau und denen meiner beiden Kinder installiere.

    Das impliziert, dass ich mir eine M$-Office Lizenz kaufe und mit ihr
    genauso vorgehe.

    Ich betone, es sind alles meine Rechner!

    Mal ganz davon ab, dass es kniffelig wird, die Software zu aktivieren,
    willst Du doch nicht ernsthaft sagen, dass das rechtmässig ist?

    Ich bin 100% bei Dir, dass Du die EULA in die Tonne kloppen kannst,
    aber zu sagen, die EULA ist Schrott, deshalb kann ich machen was ich will
    und darf einfach alles, geht auch nicht!


    P.S.:
    Mit "Branchenüblich" meinte ich, dass es in der IT-Branche üblich und dem
    Otto-Normaverbraucher bekannt ist.
    Ein Richter wird Dir unterstellen, dass jemandem, der eine relativ hohe
    Affinität zu Computern hat (so wie wir alle hier :-D ), schon der gesunde
    Menschenverstand sagen musste, dass dieses Verhalten nicht rechntmässig ist.
     
  13. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    das darfst du. du darfst es nur nicht auf mehreren rechnern zeitgleich benutzen, d.h. erst den einen rechner ausschalten, dann den anderen rechner einschalten.

    unter obig genannten voraussetzungen (kein gleichzeitiger betrieb) funktioniert es (zumindest bei uns mit MS office -> ein parallelbetrieb wird durch eine fehlermeldung verhindert).

    natürlich darfst du nicht alles, bspsw kopien anfertigen und mit gewinnabsicht verkaufen. aber da greifen dann andere regeln und gesetze.
     
  14. NobiMan

    NobiMan Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    08.09.09
    Beiträge:
    978
    Eine solche Nutzung kann Dir, als Privatperson, kein Hersteller verwehren,
    wollte nur sicher stellen, dass der geneigte Leser nicht: "Ich darf alles" in
    diesen Thread hineininterpretiert ;)
     
  15. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Ums nochmal zusammenzufassen: Jedenfalls ist es von Apple sicher nicht beabsichtigt, dass man iWork aus einer Einzelplatzlizenz auf mehreren Computern ausführt, auch wenn es technisch nicht durch einen Kopierschutz verhindert wird.

    Oder kann ich mir einmal Mac OS X Snow Leopard kaufen und es anschließend auf allen meinen anderen Macs installieren - auch wenn sie nicht gleichzeitig eingeschaltet sind - ich glaube kaum!
     
  16. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    dann sind wir uns ja einig ;)


    zum glück steht auch apple nicht über recht und gesetz, d.h. deren absicht kann dir (in diesem fall) egal sein.

    doch, das darfst du. aus dem gleichen grund übrigens, weswegen auch selbst gebaute HackMacs rechtlich völlig unbedenklich sind.
     
    #16 Die Banane, 09.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.09
  17. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Gut, Frieden...;) Von mir aus kann der TE es so oft installieren, bis die CD ihren Geist auf gibt!

    Eines will ich zum Schluss dennoch anmerken. Ich erhielt zu seiner Zeit eine gelbe Karte, weil ich verlauten ließ, dass es möglich ist Snow Leopard auch von einem installierten Tiger aus zu installieren. Der Threadersteller hatte sich damals gefragt ob er das teure Mac-Box-Set kaufen muss, oder doch die 29Euro-"Update"-Variante von Snow Leopard nehmen kann, um seinen Mac zu updaten.
    Fällt doch dann wahrscheinlich in die gleiche Kategorie, oder nicht?
     
  18. NobiMan

    NobiMan Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    08.09.09
    Beiträge:
    978
    OS und Hardware bilden eine funktionale Einheit, und sind jedes für sich
    alleine nutzlos, da wird es sicher dünn, so etwas zu verargumentieren!

    Allerdings muss man bei den Preisen, die für Mac OS aufgerufen werden,
    eigentlich nicht mehr diskutieren! Bei den Preisen, die die Herren in
    Redmond aufrufen, braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Leute das
    nur einmal kaufen.

    Und ganz ehrlich: Wenn ich für mich privat, ein Stück Profisoftware für
    2.000 Schleifen bräuchte (wozu auch immer), würde ich auch nicht weiter
    drüber nachdenken, mir für jeden meiner Rechner ne Lizenz zu kaufen!

    Bei SnowLeo, iLife09 und office:mac sehe ich das anders, da stimmt das
    Preis/Leistungsverhältnis bei den Familienlizenzen, auch aus Sicht eines
    Privatanwenders, ich finde man sollte es honorieren, wenn die Hersteller
    solche Angebote machen!

    @Die Banane:
    Grundtenor der Hackintosh-Scene: "Buy a licence, if you don't own one"
    Gegen die Nutzung von Mac OS auf nichtAppleHardware, kann Apple nix machen,
    das stömmt ;)
     
  19. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    wahrscheinlich schon. problematisch würde es erst werden, wenn veränderungen an der update DVD (bzw. dem image) notwendig wären (von wegen urheberrecht usw) um es zu installieren.

    aber die kartenvergabe in diesem forum ist sowieso ein thema für sich ;)
     
  20. Verlon

    Verlon Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    1.853
    Banane, du liegst falsch.

    Es gilt das Urheberrechtsgesetz, völlig unabhängig der EULA.



    Und wenn du mal nachschlägst, was in § 69c steht, wirst du folgendes erfahren:

    Zustimmungsbedürftige Handlungen
    Der Rechtsinhaber hat das ausschließliche Recht, folgende Handlungen vorzunehmen oder zu gestatten:

    1. die dauerhafte oder vorübergehende Vervielfältigung, ganz oder teilweise, eines Computerprogramms mit jedem Mittel und in jeder Form. Soweit das Laden, Anzeigen, Ablaufen, Übertragen oder Speichern des Computerprogramms eine Vervielfältigung erfordert, bedürfen diese Handlungen der Zustimmung des Rechtsinhabers;
    ____________________

    Das Installieren auf mehreren Rechnern stellt rechtlich ein Vervielfältigung dar, die Zustimmungspflichtig ist. Und diese gibt dir Apple nicht. Das Programm auf 2 Rechner zu installieren, auch wenn man sie nicht gleichzeitig nutzt, wird in § 69d nicht aufgeführt und ist damit nicht ausgenommen von der Zustimmungspflicht.

    wenn du selbst mal nachschlagen möchtest, was in unserem Urheberrecht steht, kannst du das hier tun: http://dejure.org/

    Und nur weil die EULA nicht gilt, heißt das nicht, dass das Urheberrecht nicht gelten würde.
     

Diese Seite empfehlen